Wie sind die Trinkgeldgepflogenheiten in Ägypten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auch darauf an, wo du hinfährst. In den Touristenhochburgen würde ich z.B. nicht soviel dazugeben, da die Preise für Ägypten eh schon sehr hoch sind. In Kairo und anderen Städten dagegen stimme ich zu, was auch schon vorher gesagt wurde: Als Tourist Taxifahrern kein Trinkgeld geben, in 90 % der Fälle, ist das schon im Preis enthalten ;) Wenn man allerdings die Preise kennt und ein Taxifahrer gibt mir als Ausländer den richtigen Preis an, dann habe ich die drei Mal, wo mir das passierte, glücklich das Doppelte bezahlt, weil ich die Ehrlichkeit faszinierend fand. Bei Kofferträgern kommt es auch da auf das Hotel an 5-15 Pfund je nach Hotel. Ansonsten bei Essen und Trinken ca. 10%. Bei manchen ist allerdings eine service charge schon im Preis drin, da muss man dann ein bisschen gucken. Wegen Dollar und Euro: Sie wären begeistert. Zwar müssen sie das Umtauschen, bekommen aber so meist mehr Trinkgeld als wenn sie das mit ägyptischen Pfund machen würden. Das sind die generellen Sachen, die Trinkgeld-Sache ist sehr verbreitet in Ägypten und für die anderen Sachen muss man seinen gesunden Menschenverstand einsetzen, um einzuschätzen wie wertvoll der eine oder andere Dienst war. Viel Spaß ;) Eins noch: Wenn du nach Kairo fährst und dich mit den Taxipreisen nicht richtig auskennst, empfehle ich weiße Taxis zu nehmen, die ein Meter haben (manche sind manipuliert, das merkt man aber recht schnell, dann Taxifahrer sagen und wenn er's nicht ändert, aussteigen). Die sind zwar ein wenig teurer, aber als Tourist wird man doch weniger abgezogen als bei den schwarzen Taxis. Wenn man die Preise aber grob weiß, würde ich dann wieder die schwarzen Taxis empfehlen, meist ein wenig mehr Stress, aber die leute haben's dann doch ein wenig nötiger...

Danke für Deine späte Antwort mit vielen interessanten Gedanken, die hoffentlich künftigen Reisenden weiterhilft!

0
@LittleArrow

Ui, danke für das Sternchen ;)

Hab auch gar nicht gesehen, dass der Eintrag schon so alt war. Ist aber immer noch alles gültig, vielleicht hilft's ja beim nächsten Mal ;)

0

Grundsaetzlich ist Trinkgeld fuer niemanden beleidigend,ganz im Gegenteil das Personal ist darauf angewiesen,denn die Gehaelter sind sehr gering.Im Schnitt verdienen die normalen Angestellten 50 bis 100 Euro im Monat. Die Waehrung im Hotel ist egal,wobei bei auslaendischen Waehrungen sollten es keine Muenzen sein,die sind schlecht zu wechseln.Fuer die Koffertraeger minimum 10 LE,normales Restaurant 10 - 25% von der Rechnung,bei schlechtem Service am Besten kein Trinkgeld.Fuer die Zimmerjungen 1-2 LE pro Tag,das legt man am Besten auf das Bett.Bei Taxifahrern gar kein Trinkgeld die nehmen von Touristen sowieso zu viel Geld.Rezeption zwischen 20 und 50 LE und alle anderen danach wie der Service war.Bis auf dem Zimmerboy wird allen das Trinkgeld direkt uebergeben.

Danke soweit für Deine Information. Du schreibst "bei auslaendischen Waehrungen sollten es keine Muenzen sein,die sind schlecht zu wechseln":

Können diese dienstbaren Geister nicht einfach ihre guten Gäste fragen, ob sie ihnen die Münzen gegen einen Schein wechseln würden?

Leider gibt es keine 1 €-Scheine!

0
@LittleArrow

Natuerlich fragen sie die Gaeste,aber es gibt tatsaechlich Leute die das stoert (fuehlen sich belaestigt) und das fuehrt dann zur fristlosen Kuendigung.Traurig,aber wahr.

0

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Touristen meist zuviel Trinkgeld geben und damit u.a. eine viel zu hohe Anspruchshaltung fördern. Man muss indes weder ein schlechtes Gewissen haben, wenn man nichts oder wennig gibt, u.a. da die Preise gerade an touritischen Orten meist eh schon saftig erhöht sind. Mir wird schlecht, wenn ich z.B. am Flughafen Hurghada beobachten musste, wie an einer Toilette, über der gross ein Schild hängt, dass sie umsonst sei und kein TIP gegeben werden soll, Touristen dann bis zu 2 EUR springen lassen, was für eine solche Tätigkeit mehrere Stundenlöhne sind. Ich schaue mir in der Tat immer im Internet an, was ein lokales Einkommen ist und bemesse es daran und ausserdem gebe im dem am meisten, der es auch am meisten verdient hat und nicht dem der am penetrantesten danach fragt.

Grüß Dich!

So richtig perfekt kann ich Dir nicht helfen, weil ich in Ägypten immer in Camps oder Unterkünften direkt von der Tauchschule bin. Dort geb ich dem Mann, der die Zimmer putzt am Ende der 3 Wochen 20 ägyptische Pfund (die er entrüstet ablehnt - sie haben dort an der Tauchschule eine Tipp-Kasse, in die alles reinkommt. Das wird dann immer mal geteilt).

Der Tauchlehrer bekommt nix extra - die verdienen recht gut im Vergleich zu den Ägyptern.

Bei der Straßenküche (Foul, Falaffel, Kushari, Hähnchen) geb ich kein Trinkgeld, wenn wir mal etwas "gehobener" essen, dann runde ich auf 5 LE auf, wenn es ok war und geb sehr gerne nochmal 5 LE extra, wenn die Klos tipp topp waren!

Am Flughafen SSH gebe ich kein Trinkgeld. Weder auf den Toiletten, noch für das koffertragende Volk, mit denen ich streiten muss, damit ich mein Gerödel selbst trage. Auch Taxifahrer bekommen nichts (normalerweise zahlst Du als Touri dafür eh drauf). In Dahab frag ich nicht mehr nach dem Taxipreis von A nach B, sondern zahle ungefragt den local price.

Auch bei den Mädels, die Bändchen oder anderen selbstgefertigten Schmuck verkaufen, kauf ich nichts - wenn sie allerdings kommen, um Euromünzen zu wechseln, dann mache ich das gern.

Danke! Das klingt ja sehr entspannt.

Wieviel ist der "local price" für 3-4 km Fahrstrecke im Taxi?

0
@LittleArrow

Ich weiß nicht, ob Dahab mit Hurghada oder SSH zu vergleichen ist - vermutlich nicht. Und es kommt natürlich darauf an, wo man hinfährt. Wenn ich in Dahab von A nach B fahre und eben nicht zu Tauchplätzen, sondern vom z.B. Markt im Norden zum Zahnarzt im Süden, dann zahl ich für ca. 2 km vielleicht 3 LE. Wenn ich die 2 km zum Tauchplatz mit einem normalen Taxe fahren würde, dann würd ich dem Fahrer mehr geben, vermutlich ca. 5-10 LE - da würd ich vorher bei den dort lebenden Deutschen oder Briten nachfragen, was angemessen ist.

0

Was möchtest Du wissen?