Wie ist für euch fliegen? fliegt ihr gerne oder nicht und wieso?

Support

Liebe/r Jamie90,

reisefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum.

Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.reisefrage.net/policy

Herzliche Grüße,

Paul vom reisefrage.net-Support

7 Antworten

Lieber Paul vom reisefrage.net-Support,

ja natürlich sollen wir hier nicht über unsere Vorlieben diskutieren, tun wir aber manchmal (grins), sonst könntet ihr nämlich diese ganze Forum gleich schließen (nochmal grins), von solchen Fragen lebt das Forum nämlich auch.

Passiert ja nicht so oft (der reisefrage.net user ist im Gegensatz zu dem Kinderforum von gutefrage ja doch recht handsam). Aber Paul, auch wenn du das anders sehen magst: "Fliegen" ist durchaus ein Reisethema im Gegensatz zu Fragen wie Freiwilliges Jahr in XXX, welche Impfung brauche ich für XXX, kann ich DUPLO nach USA einführen etc. Da regt sich keiner von euch drüber auch. Diese Antworten kann man sich bei den entsprechenden Stellen holen. Finde ich wesentlich bedenklicher. Da sollte man eher auf das Tropeninstitut oder die einzelnen Botschaften oder den Zoll verweisen. Da hättet ihr mal eine richtig sinnvolle Einsatzmöglichkeit. Aber nein, jeder fängt jetzt damit an: "Das ist keine Rechtsberatung" (als wenn das irgendjemand erwarten würde).

Also ich beschreibe jetzt nicht lange, wie ich fliegen finde, das ist nämlich relativ einfach --> nach dem 10. Flug spätestens fand ich es LAAANGWEILIG... deshalb lieber ein paar tips: ich habe selber schoin einige Langstreckenflüge hinter mir, du solltest mal gucken ob deine Fluggesellschaft einen PTV an Bord hat, also einen fernseher für jeden Passagier in der Rückenlehne des Vorderen. Das ist eine gute Abblenkung, wenn du nciht gerne fliegst. Und ansonsten achte darauf, dass du vllt mal nach der Hälfte des Fluges oder so rumläufst an Bord, schau aus den Fenstern bei den Türen und unterhalte dich in den Bereichen wo es die Getränke gibt und so mit anderen Reisenden. Das lenkt dich auch ab. Dann siehst du das Fliegen mehr als eine schöne Reisebeschäftigung, als als etwas vor dem du Angst hast... Und am besten ist: SCHLAFEN, so geht die Zeit nämlich "schneller" rum ;) Guten Flug! Und mit welcher Gesellschaft fliegst du eigentlich?

Ich fliege auch nicht gerne, ich habe immer ein schlechtes Gewissen, deshalb versuche ich es so gut es geht, zu vermeiden. Am liebsten bin ich mit dem Wohnmobil unterwegs. Aber manchmal kann man es eben nicht vermeiden. Am besten du lenkst dich ab so gut es geht dann vergeht die Zeit schneller - nimm unbedingt eigene Kopfhörer mit und eine Schlafbrille und vergiss nicht genug zu trinken, dann wird es schon nicht zu schlimm werden. Im Notfall hilft auch die Homöopathie - aber das wäre dann eine Frage für gesundheitsfrage.net

Ich mag Fliegen auf Langstrecken nicht besonders gerne.

Wenn es irgendwie geht und bisschen Zeit da ist, fahre ich mit dem Auto (ja, das macht mir richtig Spaß, bin ziemlicher Autofreak; Zugfahren geht gar nicht). Aber das ist halt mehr auf Europa beschränkt.

Aber: Es gibt einfach zu viele Ziele, die ich nicht anders erreichen kann/konnte. Ich habe überhaupt keine Flugangst, falls du das meinst. Dieses enge Rumgehocke nervt, aber ich mache es mir mit Büchern, PSP mit Filmen und Spielen etc. so gemütlich wie es halt geht. Aber trotz allem, nach 10 Stunden steigt man aus, fühlt sich erst mal sch…. und dann fängt man an, das (exotische) Umfeld zu genießen.

Und solange Beamen nicht geht, werde ich in manche Länder wohl fliegen müssen (sonst käme ich ja gar nicht hin).

Ich fliege für mein Leben gern. Nicht nur in den Urlaub. Damit die Zeit buchstäblich "wie im Flug vergeht" decke ich mich bei längeren Flügen immer mit ganz spannender Lektüre ein. Das Buch muß so spannend sein, daß ich es garnicht aus der Hand legen will. Die Unterbrechungen zum Essen und auf die Toilette zu gehen, sind mir dann schon äußerst lästig. Hast du kein spannendes Buch zur Hand, dann gibt es immer noch die Möglichkeit, einen guten Film anzusehen. Die meisten Flieger haben ja jetzt mittlerweile an jedem Sitz einen Monitor. Auch so vergeht die Zeit ratzfatz. Also ganz einfach Augen zu und durch und schwuppdiwupp ist du schon an deinem Ziel gelandet.

Was möchtest Du wissen?