Welche Inseln der Kapverden sind nicht so windig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Wind (NO-Passat) hat mich bisher auch auf der flachen Insel Sal nicht gestört. Er mag relativ konstant sein, aber ich empfinde ihn nicht als stark und unangenehm, eher als "erfrischende Brise", zumal es über dem Sand- und Felsboden sonst recht heiß werden kann.

Meine bevorzugte Insel ist die Wanderinsel Santo Antao mit wenig Strand und vielen Bergen. Da gibt es natürlich viele windgeschützte Plätze, aber bei 30° oder mehr vor einer Felswand im Inselinneren freut man sich über jeden Windhauch.

Zudem sind die Sandstrände eher im Süden oder Südwesten der Inseln, die sowieso einen natürlichen Schutz vor dem NO-Wind durch die Berge oder Hügel haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Usambara,

was mich interessiert, welche Insel hast Du denn in Betracht gezogen? Und überlegst jetzt, ob sie zu windig ist?

Als Kapverden-Einsteiger bucht man ja eigentlich ein Pauschalreisen nach Sal. Die ist am günstigsten. Allem voraus ist ja, dass die Kapverden eine hohe, hohe Sonnenwahrscheinlichkeit haben. Mit Wind - mal weniger, mal mehr - hast Du auf jeder Insel zu kämpfen. Ich empfand ihn letztes Jahr im November eher als Genuß, da die Sonne doch recht pralle schien!

Aus meiner Erfahrung heraus: Sal und Bos Vista eignen sich ganz hervorragend, um einen tollen Badeurlaub zu verbrinngen. Viel mehr gibt`s dort nicht; vergesse nicht Du bist in Afrika und die Menschen dort sind sehr, sehr arm. Ohne das ich es wollte, habe ich dort die ganzen "Slums" kennengelernt. Der Tourismus ist eine gute Einnahmequelle auf den Kapverden. Wir wollten mehr!;-) Und wandern. Und deshalb bin ich mit einer Freundin und mein damals knapp 3-jähriger Sohn per Inlandsflug nach Santo Antao. Das ist die Wanderinsel auf dem Kapverden. Saftiges Grün, tolle Berge - haben uns dort empfangen (geflogen über Sao Vincente; lohnt für eine Nacht) und dann per Schiff rüber. Die Bootsfahrt hat es in sich (ca. 2 Stunden).

Retour haben wir unfreiwillig in Santiago eine Nacht gehabt (dort hatten wir ZL und der Flieger flog nicht weiternach Boa Vista). Lohnt auch für ein, zwei Tage.

Ohne die andere Seite gesehen zu haben (ich glaube man entscheidet sich vor dem Urlaub für eine), lohnt auch die Insel Fogo etc. Ich habe einen tollen Bericht darüber im Fernsehen gesehen. Geh doch einfach auch nochmal oben rechts über die Suchfunktion; gibt bereits einige gute Beiträge inkl. Bilder zu den Kapverden. Und dann stell doch Deine Frage nochmal präziser!;) ps. Inlandsflüge kann man völlig spontan und günstig vorortt buchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Boavista ist zum Schwimmen so gut wie nicht geeignet, aber Wellenhopsen im Meer ist super. Ansonsten sollte man sich keine Stürme vorstellen, aber am Strand ist es schon gut windig. Santiago und Fogo habe ich nicht am Strand gelegen, daher fand ich es auch nicht so windig. Ich denke, dass man den Wind nur am Strand als unangenehm empfinden kann und ansonsten eher als angenehm. Kommt darauf an, ob man wandern möchte etc. Ansonsten gibt es ja die klassische Einteilung der Inseln über dem Wind und unter dem Wind (z.B. Wikipedia), wenn es darum ging in Deiner Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?