Welche Erafhrung habt ihr mit geteilten Doppelzimmern auf Studienreisen gemacht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hatte ich schon, weil ansonsten ausgebucht war. Freundschaften fürs Leben wurden daraus nicht aber kurze Zweckgemeinschaften ;)

Why not? Schließlich hat man auch auf Berghütten Fremde nebendran. Und bei meinen (erfreulich wenigen) Krankenhausaufenthalten hatte ich auch 2-Bett-Zimmer.

Schlimm wird's nur, wenn man an Extremschnarcher gerät :)

Vor vielen Jahren, als ich noch ein Reiseneuling war, habe ich einmal ein halbes Doppelzimmer gebucht. Es war ein Alptraum. Nie mehr wieder. Nach zwei Nächten bin ich dann in ein Einzelzimmer umgezogen und habe mit dem Reiseleiter über den Preis verhandelt. Wenn du wirklich nicht sparen mußt, tu es dir nicht an. Wenn doch, dann mußt du in den sauren Apfel beißen. Meine Erfahrungen sagt mir, daß man während der Reise eine Zweckgemeinschaft ist - wie tauss richtig festgestellt hat -. Ist die Reise dann vorbei, geht jeder wieder seinen Weg. Man sieht und hört nie wieder etwas voneinander.

Was möchtest Du wissen?