Was war eure langweiligste Reise!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch auf die Gefahr hin,daß mich alle jetzt steinigen: Sommerurlaub an der Nordsee! Die ganze Zeit ununterbrochen Wind (ich hasse ständigen Wind) bei gefühlten 12 Grad,,die Hälfte der Zeit Regen, ein Viertel der Zeit kein Wasser zum Baden,der Rest der Zeit Baden in sehr kaltem Wasser.Nie wieder!!! Und komm mir jetzt bloß keiner mit dem Spruch: es gibt kein schlechtes Wetter,nur falsche Kleidung.Wenn ich im Sommer an die Nordsee fahre,möchte ich im Meer schwimmen und nicht mit Ostfriesennerz und Gummistiefeln am naßkalten Strand entlanglaufen. Versteht mich nicht falsch:Ich gönne es allen Leuten , denen das gefällt.

Da geht es mir genau so - die Nordsee liebe ich deswegen im Frühjahr oder Herbst! Eine Woche den Kopf von allem freipusten lassen, was einem darin umgeht, das geht besonders gut bei dem ständigen Wind und gefühlten 12 Grad auf langen einsamen Strandspaziergängen! Aber Sommerurlaub...

0

Also, so richtig langweilig war noch kein Urlaub. Aber einer war furchtbar enttäuschend - wir hatten Womo-Urlaub in Alaska geplant, den wir wg. "überraschender" Schwangerschaft abblasen mussten. Stattdessen sind wir mit dem Auto und Zelt in die Normandie gefahren. Immer wenn wir das Zelt aufgebaut hatten, fing es an zu regnen. Immer wenn wir das nasse Zelt wieder eingeräumt hatten, wurde das Wetter gut. Normandie ist toll, aber das war ein so trister Sommerurlaub, wie wir ihn noch nie und nie wieder hatten.

Was für mich ein Fehler war (eine Woche Tunesien all inclusive am A.... der Welt im Februar bei halbgeschlossener Anlage und miesem Service) kann für dich unglaublich inspirierend sein....... also ich denke, die Frage ist so nicht zu beantworten ;-)

Ich blieb im Sommer uninspiriert :-)

LG

0

Was möchtest Du wissen?