Warum machen die Inder die links-rechts Kopfbewegung, wenn Sie etwas bejahen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es immer sehr schwierig, Gründe für ein bestimmtes kulturell geprägtes Verhalten zu finden. Ich würde einfach sagen, dass man nicht "warum" fragen sollte (denn genauso könnte man fragen, warum wir mit dem Kopf von oben nach unten wippen, wenn wir etwas bejahen wollen), sondern einfach nur was es heißt. Schließlich kann man ja auch nicht erklären, warum ein Schulterzucken "Ich weiß es nicht" heißt. Mir kam das in Indien auch weniger wie eine Zustimmung als wie ein Überlegen vor. So als müssten die aufgenommenen Informationen im Kopf hin- und hergeschwenkt werden, damit sie sich gut vermischen und man am Ende ein klares Ergebnis eines Überlegungsprozesses hat. Ich würde die Kopfbewegung also genau so deuten: "Ich habe etwas aufgenommen, eine Information, und jetzt arbeitet die in meinem Kopf."

Soweit ich mich erinnere am meine geschäftlichen Verhandlungen in Indien, bedeutet es weder "Ja" noch "einverstanden". Außerdem ist es eher so eine wiegende Bewegung, teilweise in Form einer liegenden acht.

Es bedeutet viel mehr "ich habe sie verstanden", aber eher auf dem Niveau von "ich habe es gehört". Eine Zustimmung ist wesentlich schwerer zu bekommen.

Das einzig nervige dran war, dass ich selber so angefangen habe mit den Kopf zu wackeln nach einiger Zeit... ;-)

Sehr gut beobachtet mit der wiegenden Acht!! Ich habe mich anfangs auch immer sehr irritiert gefühlt und alles nochmal, noch etwas einfacher erklärt. Bis ich endlich meinen Irrtum entdeckte. Aber im Unterbewußtsein schien ich noch lange darauf zu reagieren, nicht nur mit dem eigenen Wackeln ;-).

0

Was möchtest Du wissen?