USA mit Maestro und ohne Kreditkarte?

8 Antworten

also wir waren auch in den USA (Florida) und haben eine MAestro karte mitgehabt zum Geldabheben- hat gut funktioniert - evtl. eine Postbankcard die gehen auch weltweit - ansonsten hatte ich wegen den Autovermietungen eine Visa-Prepaid-Karte machen lassen- das ist günstig und alles überschaubar - das hat dann damit auch geklappt, aber sonst habe ich sie nicht eingesetzt.

Bei vielen wichtigen Gelegenheiten (Auto mieten, Hotel online reservieren etc) wirst du mit dieser Karteneinschränkung keinen Spaß haben. Such dir eine kostenlose oder bei Umsatz kostenlose Kreditkarte und denk dran, die rechtzeitig vor dem zweiten Jahr wieder zu kündigen.

Hallo,

ich bin beruflich sehr oft in den USA unterwegs. Kann dir aus meinen Erfahrungen mitteilen, dass man mit der Maestro Karte problemlos Bargeld bekommt. Die meisten Automaten verweigern diese Karte nicht. Allerdings war es das auch schon, was man mit Maestro machen kann. Zum Anmieten von Fahrzeugen und von Hotelzimmern ist eine Kreditkarte erforderlich. Ich nutze die Schwarze Mastercard (http://www.schwarze-mastercard.de) und hatte bisher nie Probleme mit der Akzeptanz. Muss mir so auch keine Gedanken machen, ob ich immer genug Bargeld einstecken habe oder wo der nächste Automat steht. ich würde dir auf jeden Fall eine Kreditkarte für die Staaten empfehlen.

Hallo Torben76,

bitte beachte, dass das mehrmalige Posten desselben Links als Eigenwerbung aufgefasst wird und bei reisefrage.net nicht erlaubt ist!

Bitte halte dich in Zukunft daran! Danke für dein Verständnis und viele Grüße,

Julia vom reisefrage.net-Support

0

Mit dem Mietwagen von Toronto nach Toronto - einmal quer durch Kanada und die USA - realistisch?

Liebe Alle!

Nach meinem Masterabschluss möchte ich mich mit einer ausgiebigen Nordamerika-Tour belohnen.

Der Plan:

  • Hinflug: 04. September 2017 nach Toronto (schon gebucht-war super günstig :) )
  • ab ca. 07. September 2017 Tour mit Mietwagen bis Dezember 2017
  • ich plane in Toronto zu starten und zu enden, um Einweggebühren zu umgehen
  • das beste Angebot, das ich bisher gefunden habe: Kleinwagen vom 07.09.-22.12. 2.485€ über holidaycars.com
  • ich möchte bis Ende September in Kanada bleiben, damit im Oktober mit Einreise in die USA erst die 90 Tage Aufenthalt starten
  • ich plane im Auto zu übernachten, zumindest so oft es geht, um Hotelkosten zu sparen
  • um den 20. Oktober 2017 rum muss ich in San Francisco sein, um dort meine Familie zu treffen, d.h. ich habe 6 Wochen, um von Toronto nach Vancouver und von dort nach San Francisco zu fahren

Das Problem:

  • ich möchte am liebsten ALLES sehen, meine Ersparnisse sind aber nicht die größten
  • ich will allein reisen, bin darin bisher aber unerfahren

Die Fragen:

  • Denkt ihr, ein Mietwagen wäre die günstigste Alternative (oder lieber Autokauf)? Geht es überhaupt, mit einem kanadischen Mietwagen 3 Monate in den USA unterwegs zu sein? Was passiert bei Pannen etc.? Zahle ich Reparaturkosten usw selbst?
  • Hat jemand Erfahrung mit Übernachtungen im Auto? Ich bin mir nicht sicher, ob das bei den Temperaturen dann überhaupt möglich ist und ob es nicht zu gefährlich sein könnte.
  • Schaffe ich es in 6 Wochen einmal Kanada zu durchqueren und die Westküste der USA runter zu fahren und nebenbei auch noch Sehenswürdigkeiten etc. zu bestaunen?
  • ...

Ihr seht, bisher habe ich noch nicht viel Ahnung. Ich hoffe einfach nur, durch Erfahrungsaustausch und den ein oder anderen Tipp, in meiner Planung etwas voran zukommen.

Liebe Grüße aus Berlin,

Susan.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?