Unternehmungen auf Malta bei schlechtem Wetter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei schlechtem Wetter solltet Ihr unbedingt in die Malta-Experience in Valetta anschauen. Eine sehr sehenswerte Multimedia-Show die die komplette Geschichte der Insel komprimiert und sehr unterhaltsam darstellt.

Natürlich sind auf Malta und Gozo auch Kirchen immer ein Thema .... es gibt unzählige davon, die man besichtigen kann. Um nur zwei besondere zu nennen: die gigantische St.John-Kathedrale auf Gozo und die Rotunda Santa Marija Assunta in Mosta.

Mit einem Kuppeldurchmesser von 27 Metern und einem Kuppelgewicht von 45.000 Tonnen ist St.John Kathedrale angeblich die größte Kuppelkirche Europas. Mit 78 Metern Höhe hat sie die dritthöchste Kuppel des Kontinents.

Während des Zweiten Weltkriegs, am 9. April 1942, durchschlug eine deutsche 200 kg Fliegerbombe die Kuppel der Rotunda Santa Marija Assunta und blieb ohne zu explodieren auf dem Boden des vollbesetzten Gotteshauses, in welchem gerade eine Messe gelesen wurde, liegen. Die Einschlagstelle im Kirchenboden kann man heute noch besichtigen und die entschärfte Bombe ist ein Touristenmagnet in der Sakristei der Kirche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was mir sehr gut gefallen hatte, war das Hypogaäum Hal Saflieni, eine unterirdische Kultstätte aus der Jungsteinzeit. Die Tickets sollten vorab schon per Internet bestellt werden, da der Zugang aus klimatischen Gründen streng reglementiert ist, und es nur einer bestimmte Anzahl an Personen pro Tag erlaubt ist, die Höhlen zu besichtigen. Mehrere Sehenswürdigkeiten auf kleinerem Raum gibt auch in Mdina. Dort gibt es Museen und einige Multimediashows mit unterschiedlichen Themen. Hier lässt es sich auch einen Tag aushalten. http://www.malta-info.co.uk/attractions/mdina_attractions.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?