Umsteigen in Newark (New Jersey)?

1 Antwort

Wie Wumbaba schon schrieb - auf der sicheren Seite seid Ihr mit dem späteren Flug. Bei Immigration und Zoll gibt es in den Staaten keinerlei Möglichkeit, irgendetwas zu 'beschleunigen' bzgl. Anschlußflug etc. Da läuft man eher noch Gefahr, daß es noch ein wenig gründlicher zugeht, wenn man anfangen würde zu 'drängeln'.

Du weißt nicht, ob Euer Flug pünktlich landet, wieviel und wie große Flieger gleichzeitig in Newark landen (die müssen alle, alle durch die gleiche Immigration). Es gibt zwar in Newark inzwischen die Kioske für die 'Automated Passport Control', aber da geht es meiner Erfahrung nach nicht unbedingt schneller, weil viele Fluggäste damit (noch) überfordert sind. Außerdem seid Ihr nach dem langen Flug wahrscheinlich auch nicht mehr so fit, wie beim Einsteigen in Wien und müßt Euch auf dem Airport ja auch noch zurecht finden.

Überdies mußt Du bei einem neuen Flug nicht nur Dein Gepäck abgeben (da kann es schon mal lange Schlangen geben, selbst wenn Du den Online-Checkin gemacht hast), sondern auch wieder durch Pass- und Sicherheitskontrolle, das kann auch schon mal dauern.

Also machbar wäre es, wenn wirklich alles gut geht - bei 3 Stunden mehr seid Ihr auf der sicheren Seite! Ihr könntet ja den Aufenthalt schon mal nutzen, um lecker US-Steaks essen zu gehen oder 'richtige' Burger, Euch also schon mal ein wenig akklimatisieren :-)

Darf ein Reiseveranstalter einen Flug auf einen anderen umbuchen und die Flugzeit vorverlegen um 7 Stunden?

Betr.: Buchung/Vertrag vom 10.10.2017 * Rech.-Nr.: 14530522/1 * Pauschalreise Mallorca Hotel Beverly Playa (Paguera) * vom 15.05.2018 bis 05.06.2018

Abflug: Düsseldorf Direktflug um 13:00 Uhr * Flug-Nr. DE 1774 mit Condor

Rückflug: Palma de Mallorca Direktflug um 09:30 Uhr * Flug-Nr. DE 1775 mit Condor

Der Vertrag will von ihnen eigenmächtig geändert werden, mit dem Schreiben vom 09.03.2018.

Hiermit sind wir grundsätzlich nicht einverstanden, da zu einer Vertragsänderung beide Vertragspartner zu stimmen müssen. Dieses hat nichts mit einer Flugzeitenverschiebung zu tun, da es eindeutig ein anderer Flug mit der Flug-Nr. DE 1514 ist, dieses ist eindeutig eine Umbuchung ihrerseits und damit eine Vertragsänderung, der wir so nicht zustimmen.

Zumal sie 2 Flugzeiten unserem Reisebüro TIG vorgeschlagen haben, die der vertragsmäßigen Flugzeit nahe kommen. Und zwar 11:30 Uhr und 12:40 Uhr Direktflüge beide mit Eurowings und Rückflug 9:30 Uhr Direktflug. Würden wir auch kostenlos übernehmen. Sie haben unserem Reisebüro diese beiden Flugzeiten angeboten, allerdings gegen eine Umbuchungsgebühr von ca. 88 Euro. Was wir so nicht akzeptieren können.

Des weiteren bieten sie im Internet eine Flugzeit 17:00 Uhr Direktflug mit der Austrian Airlines an und zurück 20:20 Uhr Direktflug. Würden wir auch kostenlos übernehmen.

Dieses willkürliche Verlangen einer Vertragsänderung zu Lasten des Vertragspartner sehen wir als eine indirekte Preiserhöhung an, welches rechtlich keinen Bestand hat.

Anmerkung: Da schon so etwas ähnliches in der Presse angedeutet wurde.

Wir sind um jegliche rechtliche Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen bereit,

eine dieser 3 Direktflug anzutreten 11:30 * 12:40 oder 17:00 Uhr ohne jegliche zusätzliche Kosten.

Denn, der Wille einer Vertragsänderung ihrerseits, ist für uns so nicht tragbar, da in der Nacht um ca. 2:30 Uhr bei uns keine Busse/Bahnen fahren und daher würden uns zusätzliche Kosten entstehen, Taxi. Da wir die Vertragsposition Zug zum Flug nicht nutzen können wäre der Vertrag auch nicht erfüllt und damit der Preis auch zu hoch,

um eben diese von ihnen genannten 88,00 Euro (Taxikosten)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?