Südafrika - Umsteigen von International auf Inlandflug in Johannesburg?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sich das wegen dem Preis lohnt, würde ich das auch so machen ;) Ist ja egal, ob man in Jo'burg oder Kapstadt am Schalter wartet. Ich würde auch in etwa 2 Stunden einplanen, wenn dein gepäck automatisch weitergeleitet wird. Wenn du dein Gepäck selber holen und wieder abgeben musst, würd ich noch ne Stunde, also dann 3, dazurechnen.

Kleiner Tipp beim Umsteigen in Jo'burg: Du wirst direkt hinterm Einreiseschalter schon abgefangen von Leuten, die dir helfen wollen. Tun sie zwar auch, aber sie verlangen dafür ungemein viel "Trinkgeld". und du brauchst diese hilfe eigntl auch nicht, weil am Flughafen alles sehr gut ausgeschildert ist.

Ich würde auf jeden Fall direkt nach Kapstadt fliegen. Wie viel Zeit du brauchst zum Umsteigen und für die Einreiseformalitäten (ja, die finden in Johannesburg statt - Gepäck muss abgeholt und wieder eingecheckt werden), kommt darauf an, wie viele Passagiere unterwegs sind. Im Februar ist noch immer Hochsaison. Ich würde mal mit mind. zwei Stunden rechnen und hoffen, der Flug nach Jo'burg hat keine Verspätung.
Für meine Begriffe gibt es keine Vorteile, in Johannesburg umzusteigen - ausser allenfalls der Preis.


Wenn man nur umsteigt, muss man in joburg nicht "einreisen". Das geschieht dann in Kapstadt

Da liegst Du aber falsch, das gilt nur für Transitflüge in ein anderes Land und nicht fürs Inland...

1
@Roetli

Logisch, denn man  muß durch den Zoll und die Passkontrolle bei einem Inlandsflug.

Möglich wäre ein Flug mit THY, denn die fliegen erst Jo´burg und dann Kapstadt an, Dabei muss man allerdings in Istanbul umsteigen, kann aber in vielen Flughäfen in Deutschland starten.

0

Was möchtest Du wissen?