Seekrank auf der AIDASol ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich persönlich bin sehr empfindlich und werde selbst bei geringer Bewegung eines Schiffes ganz schnell ssekrank - ja, mittschiffs passierte es mir auch schon..

Deshalb greife ich meist rasch zu Medikamenten, und wenn es so richtig schwankt ,dann ist es mir egal ,ob ich dadurch müde werde - ich schlafe halt.

Jetzt habe ich - weil mir auch Busfahren nicht immer gut bekommt- mir dieses Präparat auf Ingwerbasis gekauft: "Zintona". "An Land" hat es gewirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternmops 29.04.2011, 20:29

ZINTONA Kapseln sind wirklich gut. Sie haben den Ingwerwurzel-Wirkstoff. Die helfen mir immer.

0

Da hilft ein Kaugummi, welches man auch erst kauen kann, wenn einem schon übel ist und der große Vorteil: auch für Kinder gut geeignet, ohne Nebenwirkungen und rezeptlos in der Apotheke zu bekommen. Man wird auch nicht müde davon und schmecken tuen sie auch noch wie ein "normales" Kaugummi: Superpep heißen sie.. Ich habe sie selber schon genommen und habe sie immer dabei: auf dem Schiff, im Bus, beim Autofahren!!!! Gute Reise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Seekrankheit helfen Ingwerpillen sehr gut. Die sind auch gut verträglich. Zudem hilft es auf einem trockenen Stück Brot zu kauen oder sich einen festen Punkt zu suchen den man fixieren kann, am besten an der frischen Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin von der Reise zurück!

War ü-b-e-r-h-a-u-p-t nicht seekrank : "Meerestille und friedliche Fahrt... " wie der Dichter sagt .....obwohl bei der Ausfahrt von Warnemünde ein leichter Seegang spürbar war, der sich zum Glück aber alsbald legte !

Die Balkonkabine auf Deck 9 war übrigens wunderbar - kann nur empfehlen, sich eine solche zu gönnen. Ein Hoch auf AIDAs Preismodell"Vario"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe auch davon aus, dass ihr den Seegang wesentlich stärker wahrnehmen werdet. Das ist halt das "Glücksspiel", bei den AIDAPreismodell "Vario"-Balkon.

Was wirklich gegen Seekrankheit und überhaupt bei allen Reisekrankheiten hilft, sind meiner Meinung nach die "Reisetabletten" von "ratiopharm" (PZN 7372118). Eine Packung mit 20 Stück kostet (je nach Apotheke) zwischen €1,50 - €4,00. Der Wirkstoff ist Dimenhydrinat, welcher auf auf das zentrale Nervensystem wirkt und gerne zur Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen bei der sogenannten Reisekrankheit (Kinetose) angewendet wird. Bei meiner Freundin gab es überhaupt keine Nebenwirkungen und der Schwindel / die Übelkeit waren nach ca. 10 Minuten weg. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
germanos 29.04.2011, 21:04

sag mal, hast du gerade eben Ratiopharm-Aktien gekauft, dass du den gleichen Text hier und mehrfach auf uralt Fragen antwortest?

0
schmucki 29.04.2011, 23:14
@germanos

Ratiopharm-Aktien habe ich schon länger... :-) Ne, mir sind aber mehrere Fragen aufgefallen bzgl. Seekrankheit. Also habe ich die einfach mal alle abgearbeitet. Auch ältere Fragen werden noch gelesen (Suchfunktion).

0
annabel 30.04.2011, 08:44
@schmucki

Apropos "Glücksspiel " beim Preismodell "AIDA-Vario"-Balkon: Ich habe da 'mal nachgeschaut und gesehen, dass die AIDASol-Balkonkabinen auf Deck 9 zur Kategorie "AA-Balkon" zählen und somit zu den preisintensivsten Balkonkabinen gehören... Da hatte "lioness" doch Glück bei ihrer "Vario"Buchung ... sicher ist der Ausblick von dort oben schöner als von unteren Decks ...wenn sie aber schnell seekrank wird , dann hat sie möglicherweise auch nicht viel davon.....

0
schmucki 30.04.2011, 08:52
@annabel

Dass die Kabinen zu "AA-Balkon" zählen hätte ich nicht gedacht. Aber die Kategorie besagt natürlich nur die Aussicht, damit hast du Recht. Von Seekrankheit und der dadurch "schlechten" Lage geht bei AIDA natürlich keiner aus.

0

Ja, der Seegang wird unterschiedlich wahrgenommen. Weiter vorne und weiter hinten ist die Auf- u. Abwaertsbegung des Schiffes staerker, man muss sich da mal die Funktion einer Schaukel vorstellen. Entscheidend ist aber die Duenung des Meeres. Bei geringem Wellengang merkt man garnichts, bei hoeherem eben mehr. Aber der Arzt an Bord hat ausgezeichnete Mittelchen gegen Seekrankheit. Meine Frau hatte so ein flaues Gefuehl im Magen, nach 1 Stunde war alles weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da dies ja nun nicht das Problem eines einzelnen Schiffes ist gibt die Suchfunktion zum Thema einiges her...

http://www.reisefrage.net/tag/seekrankheit/1

prinzipiell gilt: weiter unten und in der Mitte besser ist am besten bei Seekrankheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach ja, Seekrankheit kann man auch wie folgt behandeln: 1. an Deck gehen und sich einen Punkt am horrizont suchen und den Blick davon nicht abwenden, dann schaukelt es bei einem nicht mehr so 2. den Magen 8auch, wenn man es nicht gerne glaubt und hören mag) füllen mit fettfreier nahrung und nicht mit Flüsssigkeit. Wenn der Magen voll ist, kann der Mageninhalt nicht "gegen den Magenwand" schaukeln und es wird einem nicht so schlecht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?