Reise nach London mit dem Auto?

4 Antworten

London hat ein hervorragendes ÖPNV-Netz und seine sagenumwobenen Taxis. Damit bist Du viel mobiler als mit Deinem Stinker. Falls es kein faltbares Auto ist, gibt es da auch noch ein kleines Problem mit dem Parkplätzchen...

Solange du nicht etwas transportieren möchtest oder mit einem Wohnmobil unterwegs bist, macht das wenig Sinn. Es sei denn, die Fahrt mit der Fähre gefällt dir auch besonders gut. Oder du nimmst eine Fähre zu einem weiter nördlich gelegenen Hafen.

Also wir sind immer mit der Fähre gefahren (Auto mit oder ohne Anhänger)und hatten ganz gute Preise, da meist nur der PKW (mit bis zu 5 Personen) zählt (Größe wird berechnet) dann nach London , nicht ganz rein fahren (zu teuer und zu viel Verkehr)sondern park & ride nutzen... ansonsten gewöhnt man sich schnell an das links fahren (komisch ist es beim Kreisverkehr) Gruß Hexe

Es sind (gerechnet ab Heidelberg) etwa 800 km. Der Eurotunnel ist zwar, wie Snowy schreibt, ein Eisenbahntunnel, bietet aber Autoverladung an. Die Preise liegen in der Höhe, die Fähren auch kosten und richten sich nach Reisetag, Uhrzeit und Flexibilität des Tickets. GuggstDuHier http://www.eurotunnel.com

Auf der Insel hast Du dann das beliebte Spiel des Linksverkehrs, da ist gleich London mittenrein eine prima Übung^^. Autofahren in London kostet richtig Geld (City Maut), nicht fahren (Parkplätze) kostet erst recht und ist nicht schneller als das Pferdefuhrwerk vor 200 Jahren. Wenn Du nur nach London willst, vergiss Auto.

Was möchtest Du wissen?