Nova Scotia

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Dich Temperaturen um den Gefrierpunkt herum, auf jeden Fall DEUTLICH unter der 10Grad plus - Marke, nebst viel Regen nicht stören, ist das eine ganz gute Jahreszeit. Soll ja Leute geben, die kalt/ kühl und regnerisch lieben. Zumindest Letzteres trifft auf mich zumindest nicht zu.

Ansonsten empfehle auch ich Dir den Spätsommer oder Herbst.

Danke fürs Sternchen. Ward Ihr nun dort?

0

Ich kann den Beiträgen vorher nur zustimmen. Ich bin vor Jahren im Mai in Nova Scotia gewesen und habe es als trist, farblos und kühl wahrgenommen. 2009 bin ich im August dort gewesen und habe den Sommer (wie bei uns hier) dort sehr genossen. Es ist dann auch möglich, baden zu gehen.

Ich war auch im Spätsommer dort, sprich August. Es ist wirklich wunderschön dort! Mit all der Küste und Weite. März ist wohl etwas zu früh - es sei denn, Du magst es kalt und dunkel. Buch bzw. Film zum Einstimmen: "Shipping News" von Annie L. Proulx.

Wenn Dich waagerecht fallender Schnee (seltener Regen), Blizzards, schneeverwehte Strassen, mehrtägige Stromausfälle und dergleichen nicht stören (ja, trotz des marinen Einflusses ist da im März noch ziemlich Winter), dann spricht nichts gegen Nova Scotia Anfang März. In allen anderen Fällen ist der Spätsommer/Frühherbst eine gute Reisezeit. Hemat wies schon auf die Laubfärbung hin, die ist in Nordamerika immer ein Erlebnis. Wenn Dir nach Wandern/Kanu pp ist, geht auch der Hochsommer.

In der Regel ist die Blizzard- Saison dann schon vorbei. Anfang März ist es aber auch nicht auszuschließen und natürlich gab es in der Zeit schon welche. Richtig. Aber mit kalt- feuchtem Wetter ist in jedem Fall zu rechnen, wie ich es in meiner Antwort geschrieben habe.

0

Als schönste Reisezeit würde ich auf jeden Fall den späten September empfinden. So ab Anfang Oktober mußt Du mit den ersten Nachtfrösten rechnen und dann setzt die Laubfärbung ein. Wenn es dann tagsüber sonnig ist, ist das wirklich sehenswert. Wenn es unbedingt Frühjahr sein muß, fahr später, mindestens Mai. Dieses Jahr hatten die Nordstaaten der USA und auch Kanada bis weit in den Mai hinein Berge von Schnee, das war zwar ungewöhnlich, aber im März mußt Du auf jeden Fall noch damit rechnen.

Gerade das Wetter an der Küste kann im März noch sehr rau sein. Ich war im Hochsommer da, und fand, da konnte man die tolle Natur viel besser genießen. Über die Natur steht auch hier was http://www.fernreise-weltweit.de/category/kanada/

Hallo, ich war Ende September/Anfang Oktober dort. Herrliches Spätsommerwetter und die Laubfärbung begann gerade. Ich denke mal, Anfang März ist dort noch Winter. Gruß HeMa

Was möchtest Du wissen?