Lohnt sich ein Besuch des Tivoli in Kopenhagen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde die Ausführungen meiner Vorgänger ein wenig genauer fassen. Das Tivoli liegt, wie beschrieben, im Herzen von Kopenhagen. Es handelt sich dabei um eine Parkanlage, die viele Restaurants, die Konzerthalle, eine große Varieteebühne und einige Fahrgeschäfte beherbergt. Der Park soll zu einem Bummel einladen, den man mit ein paar Fahrten auf dem Karussell und einem guten Essen abrunden kann. Vor allem am Abend mit der hübschen Beleuchtung und dem Feuerwerk kann sich ein Besuch lohnen. Der Eintritt in den Park beinhaltet keine Fahrgeschäfte, sehr wohl aber diverse Aufführungen vom Varietee oder dem tollen alten Pantomime-Theater direkte am Eingang. Auch gibt es kleine Geschäfte mit selbst gemachten Bonbons, Kunsthandwerk, etc. Man muss nur genau schauen. Für die Fahrattraktionen können Einzeltickets gekauft werden (1-3) pro Fahrt oder ein Tourpas, dann kann man so oft man will. Es gibt eine feine Auswahl an Fahrten für alle Altersgruppen, vom Boot fahren auf dem See bis hin zur Looping Achterbahn (ganz neu). Jedes Jahr versucht das Tivoli eine neue Attraktion zu schaffen, meist weicht eine andere. Dort ist auch eine alte Holzachterbahn beherbergt, in der noch ein Bremser mitfährt. Schönes Teil.

Von daher ein Park mit viel Tradition, der nicht zum Vergleich mit Europapark und Co. dient, sondern ein anderes Konzept verfolgt. Viele Dänen gehen dort Abends mal mit Gästen hin, zum Konzert oder Essen...und dann fährt man halt auch mal Achterbahn wenn lustig werden soll.

Ich gehen immer wieder gerne hin, weil man für ein paar Stunden in eine andere Welt kommt...wenn man sich drauf einlässt. Für einen ganzen Tag Action ist es nicht ausgelegt, wir waren meist nach einem Tag Kopenhagen Abends zum Ausklang dort.

Hier noch der LInk http://www.tivoli.dk/composite-3352.htm

Viele Grüße Michael

Es kommt darauf an, was ihr sucht und was euch gefällt. Das Tivoli kann als direkt neben dem Rathaus - also mittem im Stadtzentrum - gelegener zweitältester Vergnügungspark der Welt in Sachen Action sicherlich nicht mit modernen Parks mithalten, wer aber nicht nur zig mal Achterbahn fahren will und möglichst schnell durchgeschüttelt werden will, der findet im Tivoli sicherlich einen angenehmen, schön angelegten und nicht zu überdrehten Park.

Übrigens: der älteste Vergnügungspark der Welt ist gerade einmal ein paar Kilometer entfernt... das ebenfalls zu Kopenhagen gehörende Bakken kostet keinen Eintritt (für die Fahrgeschäfte kann man Einzel- oder 10er-Karten kaufen) und ist der Park, in den die Kopenhagener selbst gehen.

Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht! Wir waren vor ein paar Jahren dort sehr enttäuscht. Vor allen Dingen hat mich die geringe Größe des Parks negativ überrascht. Der Park läuft eher unter "Nostalgie eines Vergnügungsparks". Wenn man die heutigen großen vielfältigen Themenparks kennt, ist der Tivoli eher ein kleiner Kinderspielplatz mit überhöhten Preisen.

Tivoli ist vom Stil her ein uralter "Jahrmarkt" und hat primär einen nostalgischen Wert.

Wenn es Euch um tolle Fahrgeschäfte geht, dann seid ihr dort am falschen Ort.

Was möchtest Du wissen?