Ist das Rotlichtviertel vom Amsterdam sicher in der Nacht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lieber Dorfdeppp,

auch bin ich der Zehnte, der es sagt. Das Amstrdammer rotlichtviertel ist sicher. Auch nachts. Durch die vielen besucher ist ständig Verkehr und wenig dunkle Ecken. Laut einem mir bekannten Polizeibeamten, der dort arbeitet ist es aug die Menge der Leute gesehen, die auf dem kleinen Quadratkilometer rumlaufen, sebst sicherer mancher andere Platz in den Niederlanden;-) Das ist natürlich relativ... ansonsten gilt es seinen gesunden Menschenverstand zu gebrauchen.

  • Kneipen die einem verdächtig vorkommen zu vermeiden
  • nicht allzu besoffen und stoned mit seinem Geld wedeln.
  • Wo viele leute sind, da kommen die Taschendiebe. Ein bisschen aufeinander aufpassen hilft.
  • Keinen Streit anfangen mit britischen Junggesellenabschieden oder Vergleichbarem.
  • Stadtplan bei sich haben, wo das Hotel (oder Auto) eingezeichnet ist.

Ausserdem ist es so, dass man nach allerspätestens einer Stunde (Besuche nicht eingerechnet) sowieso alles gesehen hat. Das eine Bierchen im "Old Sailor"ok...aber dann kann man auch um die Ecke auf den Zeedijk und da noch das eine oder andere Bierchen trinken.

Oder natürlich man bucht eine geführte Tour durchs Rotlichtviertel. Google: Wallenwandeling.

Viel Spass!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vanatour 14.03.2011, 12:22

P.S. Es gibt ausreichend Kneipen im rotlichtviertel, jedoch keine guten Bars. Clubs, gut oder schlecht, gibt es überhaupt nicht. Traurigerweise (traurigerweise für ein Rotlichtviertel) gibt es noch nicht mal einen guten Stripclub.

0

Hallo Dorfdepp! Ja, für ein Rotlichtviertel sind die Straßen in Amsterdam ziemlich sicher. Und das sowohl tagsüber als auch nachts. Auch spätabends trifft man dort immer noch Touristengruppen, man ist also nicht allein. Am besten liest du dir diesen Artikel durch: http://www.amsterdam.info/de/rotlicht/ Dort findest du auch einige Tipps, wie man sich verhalten und was man vermeiden sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe mich ganz und gar nicht unsicher gefühlt, allerdings möchte ich anmerken, dass mir der besuch des rotlichtviertels eher überflüssig als unsicher vorkam. sorry, mir ist da auch kein club etc. über den weg gelaufen, den ich hätte besuchen wollen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also.. ja mann kann dann sicher rundlaufen. Es gibt normalerweis genugend Polizei da in der Gegend, auch am Nacht.

Der 'Walletjes' sind auch nicht mehr so Spannend wie vor einige Jahren weil viele Betrieber die letzte Jahre gezwungen sind mit ihre Betriebe auf zu hören.

Das einzige ist nur das im Nacht die Leute ein bißchen Ärgerlicher / besoffener sein. Personlich mag ich das nicht so gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Amsterdam ist ist im allgemeinen eine sichere Stadt, das gilt sogar für das Rotlichtviertel. Es hat sich in den letzten Jahren viel geändert. Es gibt nicht mehr oder weniger Kriminalität als in anderen europäischen Metropolen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yo! Ich war gerade mit ein paar Kumpels da und muss sagen, dass wir überhaupt keine Probleme hatten. Ob es den Besuch wert ist oder nicht muss jeder selber wissen...sich das Ganze mal anzusehen schadet ja nichts....

Peace!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also im Gegensatz zu früher ist Amsterdam auch nachts sehr sicher, das gilt auch für die "Walletjes". Taschendiebstähle kommen vor, es gibt einige zweifelhafte Gaststätten. Ich habe mich nicht unwohl gefühlt, wenn ich nachts hindurchgelaufen bin. Gewalt gegen Prostituierte wurde nach Meiner Meinung von der Polizie ignoriert, zumindets dann, als ich dort war. Die Sehenswürdigkeiten wie die Oude Kerk und das Museum Amstelkring haben nachts sowieso geschlossen. Die meisten Touris sind Amis, Engländer und Franzosen, die einmal nach "Sodom und Gomorrah" wollen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moglisreisen 12.03.2011, 20:05

Jep, selbst ich als Frau fühle mich da sehr sicher!:-)

0
schmucki 14.03.2011, 08:48

Walletjes? Kann man das essen? Hört sich wie "Poffertjes" an... :-)

0
Seehund 14.03.2011, 15:51
@schmucki

Nein, das bedeutet "Wälle" und bezeichnet dieses Gebiet- wenn ich ein Ferkel wäre, würde ich sagen, dass Du dort naschen kannst, aber keine "Poffertjes" :-)

LG

0
schmucki 14.03.2011, 16:59
@Seehund

Wie gut, dass du eben kein Ferkel bist... :-)

0

Die meisten Überwachungskamera's findet man im Rotlichtviertel. Es ist einer der sichersten Stadtbezirken in Amsterdam auch in der Nacht.

Kirche, Prostituierten, Kindergarten, Coffeeshops, alles nebeneinander

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?