Gutes Krankenhaus in Rio de Janeiro?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Glücklicherweise musste ich in Rio noch kein Krankenhaus aufsuchen. Ich weiß aber, dass z.b. das Hospital Copa D'Or in Copacabana (Rua Figueiredo de Magalhaes 875: http://www.copador.com.br) einen guten Ruf hat. Als Ausländer mit Auslandskrankenversicherung (!) genießt du praktisch eh die Vorzugsbehandlung eines Privatpatienten (du müsstest die Kosten ja auch vorstrecken...). Grundsätzlich habe ich in Brasilien sehr gute Erfahrungen mit Ärzten gemacht und habe mehr Vertrauen zu ihnen als in deutsche Ärzte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Madeleine, ich denke, du musst keine Angst vor Rio haben. Die Stadt ist voll von Krankenhäusern. (Soll nicht heißen, dass alle krank sind ...) Es gibt hier eine Grundversorgung des Staates, die kostenlos ist. Die habe ich auch schon 2x in Anspruch nehmen können, obwohl ich Deutscher bin. Das hilft dir bspw., wenn du eine Infektion hast. Ich habe sogar die Antibiotika umsonst bekommen. Von diesen Stationen gibt es die UPA (das sind die Unfall-Stationen) und die Posto de Saude (so was wie Ambulanzen).

Sollte es etwas schwerwiegender sein, hilft auf jeden Fall, genug Geld für ein Taxi in der Tasche zu haben und u.a. ein Krankenhaus, wie das von einem anderen erwähnte, aufzusuchen. In schweren Fällen wird dir auch das deutsche Konsulat helfen können.

Also, keine Angst vor Rio.

Wenn du Interesse an Tourismus hast, schau doch mal auf meine Seite. [...]

Du kannst dich bei weiteren Fragen natürlich auch jederzeit gern an mich wenden.

Bis dann

Jörg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe immer gute Erfahrungen gemacht, wenn ich in Rio oder Sao Paolo zum Arzt gegangen bin. Wichtig ist, dass Deine Versicherung die behandlung deckt. Hast du eine Auslandskrankenversicherung? Erkundige dich mal bei der BEK oder der Nürnberger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?