fliegen, gepäck zu schwer und kein geld

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo soenkeloewe

1 oder 1,5kg Übergepäck wird von den meisten Airlines toleriert. Versuche ein paar schwere Sachen ins Handgepäck zu nehmen und vielleicht hast Du ein paar ältere Sachen, die Du noch wegschmeissen kannst. Wenn das dann schon reicht, wäre es ja super, ansonsten empfehle ich Dir auch ein Postpaket über den Seeweg heim zu senden. Dauert zwae lange, wäre aber die günstigste Lösung. Sonst schau mal auf der Homepage der Airlines was ein zweiter Koffer zum aufgeben kostet, das wäre eine weitere Möglichkeit.

Gute Heimreise!

Bieneee

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß das Handgepäck gewogen wird. Ich würde daher nicht alles in das Handgepäck packen, nur das Wichtigste. Und wie die anderen schon geschrieben haben: Schick alles was zu schwer ist mit der Post auf dem Seeweg nach Hause. Denn das ist viel günstiger, als das teure Übergepäck bei der Airline zu bezahlen.

Air France ist sehr strickt. Ich selbst arbeite bei einer Airline und ab jedem Kilo wird bei uns bezahlt. Stell dich bitte darauf ein, das du eventuell etwas am Airport wegschmeissen musst. Die Airlines sind strenger geworden. Hast du dich schon einmal erkundigt wieviel es kostet etwas per Post zub schicken? Dann schau bei der Airline auf der Homepage, was dich das Übergepäck kosten würde und dann entscheide selbst, was du machen möchtetst.

Oh und noch etwas wichtiges. Ein einzelner Koffer, darf nicht schwerer als 32kg sein, dann wird er nicht verladen.

0

Ich habe vo einiger Zeit gelesen, das man Uebergepaeck pauschal zum Flug dazu buchen kann. Das ist dann deutlich guenstiger als Uebergepaeck am Schalter nach bezahlen zu müssen.

Als meine Nichte auf dem Rückweg von Tokio dasselbe Problem hatte, bekam sie nur die Möglichkeit auf einen Flug am nächsten Tag kostenlos umzubuchen. Wie sie das mit dem Gepäck regelt, blieb ihr überlassen. Sie hat es dann in Kartons gepackt und auf dem Seeweg (war am billigsten) verschickt.

Was möchtest Du wissen?