Hallo tobias0608

Es gibt mehrere Buslinien, die von Miami Beach nach Downtown fahren. Frag doch am besten vor Ort in Deinem Hotel, die sagen Dir dann wo die Haltestelle ist und welche Bus-Nr. Du nehmen sollst.

Aber Downtown ist nicht sonderlich sehenswert. Also mir hat es gar nicht gefallen! Geniesse lieber die vier Tage in Miami Beach. Da gibt es genügend zu sehen und unternehmen. z.B? Segway-Tour von South Beach bis North Beach, am Strand Leute beobachten (sehr lohnenswert), shoppen in vers. Malls, Spaziergänge zur Erkundung, nette Bars und Restaurants, etc.

Falls Du gerne mexikanisch isst, hier mein absoluter Lieblingsladen: Rosa Mexicano an der Lincoln Road 1111 (leider funktioniert eds mit dem Link-Enfügen gerade nicht) www.rosamexicano.com und dann unter Locations auf South Beach klicken.

Viele Grüsse,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo

Eine Studentenrestaurant kenne ich leider nicht, aber ich kann Dir das ital. Restaurant Picobello am Rhein empfehlen. Coole Sicht auf den Rhein und trotzdem nicht teuer. http://www.picobello-basel.ch

Andernfalls gibt es in der "Kinostrasse" Steinen-Vorstadt und direkt am Barfüsserplatz einige nette kleine Restaurants und Bars mit Snacks. Schön um nachmittags oder abends draussen zu sitzen!

Viele Grüsse von einer Baslerin, Bieneee

...zur Antwort

5 wochen hawaii und australien (eventuell neuseeland?)

ich bin ein 22-jähriger student aus wien der derzeit in chicago sein auslandssemester absolviert. am 24. mai endet mein semester und am 1. juli beginn ich ein praktikum in sydney, australien. dazwischen hab ich also gute 5 wochen zum reisen und dafür würd sich perfekt hawaii und australien anbieten.

mein plan wär also jener:

hawaii:

Oahu (3 Tage) Kauai (3 Tage) Hawaii Island (4 Tage)

--> sind 12 Tage für Hawaii eventuell zu wenig? wär es besser wenn ich vielleicht eine insel auslasse und dann jeweils 6 tage verbring?

australien:

flug nach brisbane, rauf nach cairns mit dem mietauto und dann runter nach sydney. dafür hab ich gute 3 wochen eingeplant, würd das relativ stressfrei auch in 2 wochen gehen?

mein fokus allgemein liegt auf der natur: schöne strände, inseln, schluchten, berge etc. desweiteren gerne auch lebendige spots wo sich viele reisende, jugendliche etc. herumtreiben. ich werd alleine herumreisen und bin ein relativ offener mensch, also bietet sich sowas immer an.

ansonsten würd ich neuseeland irsinnig gern einstreuen, aber ich befürcht das geht sich wohl hinten und vorne nicht aus wenn ich nicht mit großartig viel stress unterwegs sein will (was ich nicht will), oder?

wär für jede anregung und tips die die route betreffen sehr dankbar. geht jetzt mal mehr um die eckpunkte der route da ich die größeren flüge (chicago-honolulu und honolulu-sydney) mal bald buchen sollte.

danke vielmals im voraus!

...zur Frage

Hallo alex522

Klar, da biete sich Hawaii ja geradezu an!!! Aber ich würde Dir auf alle Fälle empfehlen mehr Zeit dafür einzurechnen. Wenn Du das erste Mal auf Hawaii bist, rate ich Dir 5 - 7 Tage pro Insel zu planen. Da Du ja nachher sowieso in Australien bist, könntest Du evtl. während oder nach dem Praktikum in Australien herum reisen?! So würde mehr Zeit für Hawaii bleiben.

Falls das nicht möglich ist, oder Du Hawaii nur 2 Wochen bereisen willst, dann rate ich Dir eine Insel zu streichen und den Fokus auf Oahu und Big Island zu setzen. Kauai und Maui sind natürlich nicht weniger reizvoll, kommt halt ganz darauf an wieviel Zeit Du investieren willst und was Deine Interessen sind. Aber zum Aloha-Feeling passt Hektik ganz und gar nicht und ich fände es persönlich auch viel zu schade.

Zum Osten Australiens kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Solltest Du aber mehr Infos zu den vers. Hawaii-Inseln wollen, so kann ich Dir gerne meine Doku mailen oder weitere Tipps geben.

Viele Grüsse,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo Icefrau32

Für 5 Stunden würde ich persönlich auch eher abraten, so verlockend und cool die Idee auch wirklich ist.

Sind denn die Flüge schon fix gebucht? Sonst wäre ein Stopover von zwei, drei Tagen in San Francisco sehr zu empfehlen. Kommt natürlich aber auf Eure Interessen und Möglichkeit (Anzahl Reisetage, etc.) an. Da mir die Stadt sehr gut gefällt, würde ich das wenn immer möglich so machen!

Viele Grüsse und eine schöne Reise dann,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo Manta

So viel ich weiss, ist im mittleren Schwangerschaftsdrittel das Fliegen am unproblematischsten. Aber ich habe eine Kollegin der die Airline das Mitfliegen im 7. Monat nicht gestattet hat und sie dann am Gate zurückbleiben musste. Daher rate ich Euch ein Attest vom Arzt mitzubringen, welches bestätigt, dass die schwangere Frau flugtauglich ist.

Gruss,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo GertraudNOE

Ich empfehle Dir für den ersten USA-Besuch klar die Westküste, sprich Kalifornien, Arizona, Nevada und evtl. noch Utha. Ich finde die Westküste ist für den ersten USA-Besuch viel besser geeignet als der Osten oder den Süden.

Was die Buchung des Fluges/der Flüge betrifft, kommt es meiner Meinung nach auch darauf an, wie gut Ihr Englisch spricht und wie wichtig Euch eine Betreuung vor Ort (im Problemfall) ist. Ansosnten kannst Du die Flüge gut selber über eine Airline im Internet buchen. Solltet Ihr eine Zwischenlandung haben, bevor Ihr an die Westküste weiterfliegt, so sei Euch gesagt, dass Ihr genügend Zeit für evtl. Verspätungen und die Imigration am ersten Flughafen einrechnet. Teilweise sind die Wartezeiten da echt lang.

Zur Reiseart: In den USA rate ich Dir (auch) klar für die Individuelle Mietwagen-Reise. Hierzu mal einen groben Routenplan festlegen, damit Ihr die Distanzen etwas einschätzen könnt. Achtung die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten sind einiges tiefer als bei uns, daher immer genügend Zeit einrechnung. Ich plane jeweils max. 3 - 4 Stunden Fahrt pro Tag, da ich unterwegs gerne auch Zeit habe, an schönen Örtchen einen Stopp einzulegen und spontan was anschauen zu können.

Zu den Hotelreservierungen: Da ist die spontane Motel- oder Hotelbuchung vor Ort die Beste! Lasst Euch immer erst ein Zimmer zeigen. Denn es gibt teilweise relativ grosse Unterschiede in Motels/Hotels.

Viel Spass bei der Urlaubsplanung!

Gruss,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo Bender3000

Um mich auf die Uhrzeit der neuen Destination "einzustimmen", stelle ich meine Armbanduhr direkt nach dem Abflug schon auf die neue Ortszeit um. Dann prägst Du Dir diese schon mal etwas ein. Versuche dann auch während dem Flug schon bisschen nach der neuen Ortszeit zu schlafen oder immerhin etwas zu dösen. Wie hier schon geschrieben wurde, kannst Du das auf einem Fensterplatz am besten.

Keine Angst, während 25 Stunden Flug wirst auch Du mal ein paar Stunden die Augen zu machen können. Zieh Dir eine bequeme Hose an und nimm einen Pulli oder Vlies mit, da es je nach dem kühl sein kann. Lesen, Musik hören oder TV schauen helfen auch gut.

Ansonsten gäbe es auch leichte Tabletten, die Dir beim Einschlafen helfen. Achtung: Ich spreche hier nicht von einem starken oder gar rezeptpflichtigen Schlafmittel! Das will ich deutlich gesagt/geschrieben haben! Frage dazu mal einen/e Apotheker/In. Eine Freundin von mir hat das auch schon so gemacht und konnte so immerhin 5 Stunden schlafen. Vielleicht gibt es auch eine homöpathische Möglichkeit. Das muss aber jeder für sich entscheiden. Von Alkohol rate ich Dir def. ab. Viele können zwar mit einem (!) Bier gut einschlafen, aber ich mache das dennoch nicht. Schon gar nicht wenn Du ein anderes Mittel nehmen solltest!

Sonst rate ich Dir viel zu trinken und Dich immer mal wieder zu bewegen oder einfach mal eine halbe Stunde stehend etwas zu lesen. Das hat aber weniger mit dem Schlaf zu tun, als mit dem allgemeinen Wohlbefinden während einem langen Flug.

Gute Reise und viel Spass!!!

Bieneee

...zur Antwort

Hallo Maledivia

Kalifornien kann ich Dir nur empfehlen :-)! Die Alternativen sind Bargeld und evtl. noch Reisechecks, letzteres wird aber nicht an vielen Orten angenommen bzw. da musst Du eine Bank oder Wechselstube aufsuchen. Bei Einkäufen, Eintritten und Restaurantbesuche kannst Du gut mit Bargeld bezahlen. Schwierigkeiten sehe ich aber bei der Automiete, Hotelbuchungen oder beim Einchecken in Hotels wenn eine Kreditkarte als Sicherheit verlangt wird.

Das wird Dir aber bestimmt noch jemand hier genauer beschreiben.

Schönen Urlaub dann,

Bieneee

...zur Antwort
Außenkabine

Hallo sandroben

Ich war letzten Frühling auch das erste Mal auf einer Kreuzfahrt und muss sagen, ich war seeeehr froh um die Aussenkabine mit Balkon. Denn an den vers. Pools und Decks gab es meist zu viel Unterhaltung und Animation. Weiter liege ich nicht gerne mit vielen hunderten von Leuten um den Pool herum. Denn die meisten Liegestühle konnte man nur von vorne oder hinten "besteigen", da sie so nah nebeneinander lagen. Natürlich gab es auch ruhigere oder auch eine kinderfreie Zone, aber wirklich ruhig ist es nirgends. So habe ich es also sehr genossen, nach ein, zwei Stunden baden und bisschen sonnen (in der prallen Sonne, da kaum Schatten vorhanden ist), mich immer wieder auf unseren ruhigen Balkon zurück ziehen zu können.

Viele Kreuzfahrtfans sagen, dass sie keine teurere Aussen- oder gar Balkonkabine brauchen, da sie die meiste Zeit nicht in der Kabine wären. Aber ich fand das wirklich toll so und würde es bei einer nächsten Kreuzfahrt definitiv wieder so machen. Ein weiterer Grund ist auch die frische Luft, durch die offene Balkontür. Sonst hast Du nur und ständig A/C-Luft.

Viel Spass,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo carrera

Das kommt halt auf den Reisebus an. Da gibt es echte Unterschiede was Sitzabstand, etc. angeht. Wenn es nur um die Hin- bzw. Rückfahrt geht und man möglichst schnell von A nach B kommen will, so werden maximal alle 2 - 3 Stunden kurze Pausen gemacht, während Nachtfahrten wird bestimmt 6 Stunden durchgefahren. So habe ich das zumindest in Erinnerung. Dann gibt es auch Busunternehmungen, die ihren Gästen Kaffee, Tee und sonstige Getränke, sowie kleine Snacks anbieten. Das macht die Reise natürlich etwas angenehmer.

Trotz alle dem finde ich Busfahrten einiges anstrengender als einen Flug. Und, ich bin auch der Meinung, dass man mit dem Flieger schneller vor Ort ist. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden - jeder wie er es gerne mag.

Gruss,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo Hurricane

Wir haben den Tripp von Dubai nach Musandam zwar noch vor uns, daher kann ich noch nicht aus eigener Erfahrung sagen, wie lohnenswert er im Detail sein wird :-). Aber aufgrund der langen Fahrt und der vers. Sachen die wir uns anschauen wollen, haben wir uns ebenfalls für die 3-Tages-Tour entschieden.

Falls Du das erste Mal in Dubai sein solltest und Du ja schon von einem strammen Programm schreibst, empfehle ich Dir diesen Ausflug auf ein anderes Mal zu verschieben. Es gibt da nämlich beim ersten Mal genug zu sehen.

Viel Spass dann,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo Sternwarte

Der Pazifik ist das ganze Jahr recht kühl. Wir waren im August da und konnten nur mit viel Überwindung baden. Siehe Klimatabelle:

http://www.iten-online.ch/klima/amerika/usa/kalifornien/los_angeles.htm

Würde Dir anraten ein Hotel mit beheiztem Pool oder einem Whirlpool zu buchen. Dann klappts mit dem Baden im Januar :-).

Gruss, Bieneee

...zur Antwort

Hallo SumatraRain

Wie plato schon geschrieben hat, ist das Kalua-Pig eine köstliche Spezialität, das solltest Du echt versuchen. Die meisten Spezialitäten bekommst Du an einem Luau (hawaiianisches Fest). Viele grössere Hotels bieten für Touristen ein solches Fest an. Obwohl das oft etwas touristisch sein mag, empfehle ich Dir das für deinen ersten Hawaii-Besuch. Hier werden auch andere Traditionen gezeigt inkl. Hulashows und Handarbeiten. Wir fanden das sehr interessant und das Essen war sehr gut. Poi ist eine weitere Spezialität (Brei aus der Tarowurzel). Der schmeckte nicht allen, aber einen Versuch ist er doch wert.

Viel Spass,

Bieneee

...zur Antwort

Hallo tobias0608

Die Via del Corso ist die grosse Einkaufsstrasse für den normalen Geldbeutel.

Dennoch würde ich Dir einen kurzen Spaziergang durch die Nobel-Boutique-Strasse Via Condotti (bei der Spanischen Treppe) empfehlen. Ist meiner Meinung nach sehenswert.

Viel Spass in Rom,

Bieneee

...zur Antwort