Darf man Insulinspritzen ins Flugzeug nehmen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du benötigst weder eine Bescheinigung noch sonst was noch muss sie vorgelegt werden. Meine Mutter hatte auch ihre Spritze (in diesem Fall gegen Thrombose) auf dem Hinflug in die USA im Koffer. Auf dem Rückflug musste sie sie ins Handgepäck tun, da sie die erst nach dem ersten Flug von Orlando nehmen konnte in Atlanta (da es dort weiter gehen sollte nach Paris). Ich war mir auch nicht sicher, bin dann mit der Spritze zu zwei TSA Beamten gegangen. Habe gefragt, "darf ich die Spritze mitnehmen"? Die haben gesagt, "natürlich, überhaupt kein Problem, ist ja Medizin". Und wenn welche streng sind, dann wirklich die Beamten der TSA in den USA. Doch mittlerweile sind die auch sehr freundlich geworden, nicht mehr so grimmig wie ihr Ruf. Beim Sicherheitscheck wurde auch nichts gesagt, obwohl der Beutel (mit den Flüssigkeiten inkl. Spritze) genau kontrolliert wurde.

47

Zu Sicherheitskontrollen in den USA sag ich mal lieber nix. Denen kannst auch ne Bombe unter die Nase halten, und sie sagen no problem (wie verpackt, verrate ich hier allerdings nicht).

Eine Bescheinigung des Arztes halte ich auch für absolut sinnvoll (und ist ja nicht soo schwer zu erhalten).

0
16

@ schmuckl

Einmal ist kein Mal. Es kann dir passieren, schon in Düsseldorf bei der Ausreise mit einer Spitze hängen zu bleiben, wenn du keine Bescheinigung bei dir hast. Dann wirfst du deine Ampullen in die Tonne, nur um den Flieger zu erreichen. Also Vorsicht mit so generellen Ratschlägen. Es lohnt sich auch die Bestimmungen der Luftverkehrsgesellschaften zu lesen, die sind nicht von einem einmaligen Erlebnis in den USA geprägt.

0
32
@RatsucherZYX

Ihr müsst auch die Leute echt immer mehr und mehr verwirren, das ist scheinbar die Devise... Ich hatte nach dem USA Flug die Bestimmungen recherchiert. Nur mal zur Info: "Dinge des täglichen Gebrauchs wie Nagelscheren, Einmalrasierer, Spritzen und Taschenmesser (alles mit max. 6 cm Klingenlänge) sind erlaubt." Es ist keine Bescheinigung nötig oder erforderlich! Auch in Düsseldorf wird keiner die Spritze abnehmen. Lediglich bei verschreibungspflichtigen Medikamenten sollte man evtl. ein Attest dabei haben. Sowohl Insulin- als auch Thrombose-Spritzen sind frei verkäuflich, es ist also für den Inhalt kein Attest notwendig, die Spritze ist ebenso im Handgepäck erlaubt. Also: wo liegt nun das Problem außer überflüssige Diskussionen und Verwirrungen?

0
16
@schmucki

Insulin ist rezeptpflichtig, wird also bei Bedarf verschrieben und ist nicht frei verkäuflich. PZN 400780 da kannst du nachsehen.Oder lass dir die PZN von Mama geben. Stimmt, du solltest die Verwirrungen auch beenden.

0
32
@RatsucherZYX

Gut, jetzt diskutieren wir hier im Reiseforum auch noch über Medikamente. Kein Problem! Auf eine einfache Frage gäbe es eine einfache Antwort. Aber es muss ja immer weiter gehen. Spritzen sind erlaubt, und damit basta (siehe mein Bericht von 14:22 Uhr). Dies ist die gültige Vorschrift! Und es gibt, wie bei fast allen Medikamenten, verschreibungspflichtige und verschreibungsfreie Dosierungen / Medikamente. So ist es nunmal...

0
16
@schmucki

Stimmt, du hast mindestens eine falsche Behauptung aufgestellt, die mußte berichtigt werden zum Schutz anderer Reisenden.

0

Was möchtest Du wissen?