Aufenthalt in Versailles und Gärten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da kann man gut einen ganzen Tag zubringen. Der Park hat seine Ausdehnung und es lohnt auch die entlegeneren Ecken zu erkunden. Zumal die auch an sonst vollen Tagen eher ruhig sind, die meisten Touristen schaffen es grad mal um den ersten Brunnen vorm Schloss.

Schloss hängt etwas von Wochentag und Jahreszeit ab, mit etwas Pech steht man schon zwei Stunden Schlange, um überhaupt reinzukommen, Rundgang dauert etwa eine Stunde. Dann noch der Fussweg zum Kleinen und Grossen Trianon, bis hinter zum Hameau, das ist vom Schloss fast eine halbe Stunde ein Weg, und da war man dann noch weder irgendwo drin noch hat man sich im Park was angeschaut.

Picknick mitnehmen, Käse, Rotwein und wenn das Baguette alle ist, kann man ja auch Kuchen essen :-)

An Wochenenden kanns passieren, dass der Schlosspark einen Extra-Eintritt kostet. Dafür plätscherts aus allen Rohren und es gibt noch Kammermusik... ok, Parkmusik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Park und das Schloss sind wirklich riesig. Nimm Dir zwei Tage Zeit. Vor zwei Jahren konnte ich mir in der Touristeninformation im Zentrum von Versailles Eintrittskarten kaufen und brauchte mich nicht am Schloss anzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Läge der Magnet Paris nicht so nah bei Paris, würden Reiseveranstalter ihre Gäste nicht nur für zwei Stunden (!) am Schloss absetzen, sondern sicher mindestens zwei Übernachtungen und drei Aufenthaltstage für Versailles einplanen, nämlich einen Tag für das Schloss, einen für die Gärten und Gartenschlösser mitsamt Hameau de la Reine, den dritten für die Stadt Versailles, die auch allerhand interessante Gebäude und noch viel mehr zu bietern hat, wie beispielsweise den noch heute unterhaltenen königlichen Küchengarten.

Wenn Ihr mehrere Übernachtungen in Paris geplant habt, wechselt für die erste oder die letzte in ein Hotel in Versailles. Das Fremdenverkehrsamt (Office de Tourisme) liefert Pläne für Stadtrundgänge, die man auch in den Abendstunden unternehmen kann. Wenn es Euch dabei nach einem Aperitif oder Nachttrunk gelüstet, steuert Ihr die Bar des Trianon Palace Hotels an. Es lohnt sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der Regel genügt ein Tag.Wenn ihr's aber ganz, ganz ausgiebig machen wollt, dann würde ich sagen zwei Tage - aber ich kann euch gleich sagen, dass das Innenleben des Schlosses eher enttäuschend ist. Ausser ein paar Betten von Louis XIV, nachgebildeten Möbeln und natürlich dem Spiegelsaal gibts nichts spezielles mehr zu sehen. Die Gemäldegalerie ist jedoch sehr schön. Die Gärten sind prachtvoll, am besten gleich beim Ticketverkauf auch ein Ticket für den Geländebus kaufen (verhindert anstehen und das das Ticket aufbewahren, gilt für den ganzen Tag)) . Mit dem Geländewagen nach dem Schloss und Gartenrundgang zum Hameau de la Reine (Stop beim Grand Trianon) fahren. m.E. ist der Hameau ist das Beste, was Versailles zu bieten hat. Absolut sehenswert die Gärten der Königin sind auch nicht ohne.. Ich wünsche euch einen interessanten Tag und dass ihr diesen bei bestem Wetter erleben könnt. Achtung: Es gibt beim Schloss nur grad mal zwei Toiletten für x-hundert Touristen .... die Warteschlangen sind dann enstprechend lange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das Schloss ist riesig und auch die Gärten. Ich denke, man sollte schon einen ganzen Tag einplanen. Mir hat es gereicht, um einen umfassenden Überblick zu bekommen. Wer sich natürlich ganz intensiv damit beschäftigen will, kann auch für Schloss und Gärten jeweils einen Tag ansetzen. Gruß HeMa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weitere Sehenswürdigkeiten sind:

  • La Salle du Jeu de Paume
  • L'Académie du spectacle équestre
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?