Als Frau in Saudi-Arabien, worauf soll man achten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von Saudi-Arabien werden grundsätzlich keine Visa für alleinreisende Frauen erteilt - auch nicht für Musliminnen aus westlichen Staaten! Selbst letztgenannte müssen mit dem Ehemann oder in einer Gruppe einreisen! Wobei es, außer in Mekka (wohin man auch eine Sondergenehmmigung bräuchte!) und Medina, auch nicht wirklich was zu sehen gibt und Kontakte mit einheimischen Familien für Touristen unmöglich sind . Wenn Ihr also wirklich an Land und Leuten auf der Arabischen Halbinsel interessiert seid und Ihr auch etwas sehen und erfahren möchtet (architektonisch, kulturhistorisch), dann wäre das Sultanat Oman mit seiner Jahrhunderte alten Geschichte eine bessere Wahl. Die Bevölkerung lebt streng nach dem Koran, ist jedoch ungeheuer tolerant anderen Religionen oder Ausländern gegenüber. Dazu kommt eine große Gast/Freundlichkeit und Interesse an Besuchern aus aller Welt - wie es für eine alte Seehandelsnation immer üblich war! Eine Frau allein bekommt ohne Probleme einen Leihwagen. Zu zweit ist man in Hotels allerdings günstiger dran, da hier die Zimmer und nicht die Gäste berechnet werden - wobei die Hotels nicht billig sind. Die Bevölkerung ist daran gewöhnt, daß Frauen auch Männern Fragen stellen, z.B. nach dem Weg fragen, die einheimischen Frauen sind abolut gleichberechtigt und zeigen das auch deutlich! Das Straßennetz ist inzwischen soweit ausgebaut, daß man auch mit einem Pkw fast überall hinkommt, falls man das Fahren mit einem Geländewagen nicht gewohnt ist. Das Sultanat ist eine Reise durch 1001 Nacht auf modernste Art und Weise! Die beste Reisezeit ist von Nov-März/April - wobei gerade in den letzten beiden Monaten, also Eure geplanten Reisezeit, in den Bergen alles grünt und in voller Blüte steht, z.B. die Rosenfelder auf dem Jebel al Akhdar, es im Tiefland aber schon hochsommerlich warm ist! Sehr informativ zur Vorbereitung ist das Buch 'Oman' von Georg Popp oder der Reiseführer aus dem Reise Know How Verlag.

Die Emirate sind ein sehr westlich anmutendes Konglomerat der Supermoderne, mit winzigen Altstadtbereichen wie der Bastakia in Dubai oder der 'Altstadt' von Sharjah, unendlichen Sandstränden, die schon weitestgehend mit Sonnenschirmen und Liegen versehen sind und einer einheimischen Bevölkerung, die sich sehr von den Touristen abschottet - außer vielleicht einem Teil der männlichen, der die ausländischen Frauen inzwischen auch schon als willkommene 'Beute' sieht, nicht zuletzt deshalb, weil sich viele von ihnen auch gern als 'Beute' anbieten!

Ich stimme zu, dass Saudi-Arabien schwierig ist, aber ganz schlimm wie hier geschildert ist es nun auch nicht.

Beispielsweise müssen Frauen zwar die Abbaja tragen, Kopf und Gesicht dürfen aber frei bleiben. Letzteres wird aber eigentlich nur von Ausländerinnen praktiziert, außer in Einkaufszentren, wo fast alle den Schleier lüften.

Fotografieren ist in der Regel auch kein Problem, nur Frauen sollten nicht im Bild sein. Aber für alles gibt es Ausnahmen: z.B. habe ich direkt nach dem Freitagsgebet bei einer der großen Moscheen in Riad zwei Wachleute gefragt, ob ich dort fotografieren könne, und sie sagten "klar, kein Problem". Und dort waren tausende Männer und Frauen unterwegs. Danach hat mir ein netter Mitarbeiter des Innenministeriums die Moschee gezeigt und erklärt (bin kein Moslem).

Auch können sich Ausländerinnen recht frei durch das Land bewegen. Es durchaus was zu sehen, die Hauptattraktivität dürfte allerdings Mekka sein, wo man als nicht-Moslem nicht hin darf! In dieser Hinsicht ist der Oman schon eine bessere Wahl.

Hatte vergessen: der Lonely Planet "Arabian Peninsula" ist wahrscheinlich empfehlenswert. Co-Autorin Frances Linzee Gordon ist die bis jetzt einzige Frau (und Mensch), die je ein Individual-Touristenvisum für Saudi-Arabien bekommen hat. Es gab ein Blog von ihr darüber, aber ich kann es grad nicht finden.

0
@babarr

@babarr: Mitnichten darf der 'Kopf' bei Ausländerinnen unbedeckt sein, nur der Schleierzwang gilt für sie nicht! Und woher hast Du die Weisheit, daß sich Ausländerinnen "recht frei" durchs Land bewegen können??? Weder frei und unfrei - nämlich garnicht (es sei denn in Begleitung eines/ihres Mannes oder innerhalb einer Reisegruppe)!

0

Was möchtest Du wissen?