Für meine Tochter hatte ich immer Hörspiele für Kinder dabei. Sie hat so intensiv zugehört das eine lange Autofahrt damit nicht zur Strapaze für die Nerven geworden ist. Zum Teil hatte ich auch Cassetten (ähm, damals hatten wir noch keinen CD Spieler im Auto) dabei mit Musik die wir alle lautstark mitsingen konnten. Das macht wach, wichtig für Fahrer bzw. Fahrerin, und gute Laune. Einige der Hörspiele habe ich auch selber gern gehört, z.B. die drei ???. Oder erinnert sich noch jemand an Hanni und Nanni, meine Tochter hat sie ebenso geliebt wie ich als Kind. Natürlich haben wir auch Spiele gespielt, wie: Ich sehe was was du nicht siehst oder Ich packe meinen Koffer und nehme mit... und so weiter. Wie hier schon gesagt wurde, DVD´s schauen während der Fahrt kann eh nicht jedes Kind da einigen dabei übel wird. Von daher finde ich diesen "altmodischen " Zeitvertreib schon recht sinnvoll. Und es macht auch den Erwachsenen Spaß.

...zur Antwort

Rügen ist relativ groß, im Vergleich mit anderen deutschen Inseln. Daher finde ich zwei Tage sehr wenig. Es gibt auf der Insel wirklich einiges zu sehen bzw. zu entdecken. Nicht nur die Kreidefelsen, der Jasmund Nationalpark, Kap Arkona, die vielen schönen Strände und und und... Da sollte man sich schon etwas mehr Zeit nehmen. Zumal so eine Reise ja auch nicht in Stress ausarten soll. Eine Woche wäre, wenn auch noch immer knapp, sicher schöner und entspannter.

...zur Antwort

Also, so richtig tolle Sandstrände habe ich in Norwegen noch nicht gesehen. Aber es gibt einige Seen in denen man baden kann. Aber allgemein würde ich sagen, Norwegen ist für Badeurlaub im klassischen Sinne eher weniger geeignet. Die Wassertemperaturen ist sind doch ein wenig kühl. Aber nichts desto trotz, Norwegen ist ein tolles Urlaubsland. Zum wandern, Rad fahren, Kanu fahren und und und... Es liegt halt daran was man erwartet. Baden kann man natürlich auch, im See, auch im Meer, wenn man den hart genug ist. Wie hier schon erwähnt wurde, wenn man Sauna mag ist es ebenfalls toll. Man kann von der Sauna direkt in den kühlen See springen, das ist einfach klasse. Ansonsten ist das Wetter in den Sommermonaten oft besser als man es erwarten würde. Tagsüber auch angenehm warm. Wenn man baden möchte kommen am die Monate Juli und August am ehsten in Frage.

...zur Antwort

'Von Amsterdam aus kann man jede Menge schöne Radtouren machen, auch an die Küste. Nach Zandvoort sind es etwa 30 km. Aber wie du schon gesagt hast, in Holland ist es vorwiegend flach, von daher ist das auch für jemand der ungeübt ist leicht zu schaffen. Nur der Wind, der bekanntlich immer von vorne kommt :-), kann es einem ein wenig schwer machen. Von Vorteil ist, in Holland ist man Verkehrstechnisch auf Radfahrer eingestellt. Man ist also sicher unterwegs. Nimm dir doch einfach mal eine Karte und schau wo es euch gefallen könnte, berechnen kannst du die Route hier: http://www.naviki.org/de/naviki/start Viel Spaß beim planen ;-)

...zur Antwort

Persönlich finde ich Ostern zu früh zum baden. Das Wasser und vor allem die Luft sind noch zu kalt. Wenn man es aber genau nimmt kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit in der Ostsee baden, wenn man den nicht Kälteempfindlich ist :-) Die besten Monate zum baden sind sicher die Sommermonate. Aber man kann es auch so sehen, zu Ostern scheint vielleicht die Sonne, es ist evtl. etwas kühler, aber man kann wunderschöne Strandspaziergänge machen. Mal mit den nackten Füßen durch Wasser wandern, die salzige Luft schnuppern. Camping Plätze gibt es an der Ostsee in Hülle und Fülle, da ist für jeden was dabei. Meine Favoriten: Der Regenbogencampingplatz in Prerow, Mare-Camping in Grömitz, der Campingplatz Wulfener Hals auf Fehmarn. Aber das sind nur die die mir gerade einfallen. Google mal, du wirst zahlreiche Plätze finden und auch viele Bewertungen.

...zur Antwort

Wer es nicht schafft im Alltag zufrieden zu sein bzw. glücklich mit dem Leben was er/sie hat, der wird sein Glück auch in dem tollsten Urlaub nicht finden. Glück empfinde ich wenn ich etwas Schönes sehe, was Gutes esse, die Sonne scheint, ich unerwartet nette Menschen treffen und und und... Dies alles ist unabhängig von einer Urlaubsreise. Wenn ich in den Urlaub fahre habe ich bestimmte Erwartungen, diese setzte ich allerdings nie so hoch an. Natürlich freue ich mich über guten Service am Urlaubsort, setzte aber nicht voraus das alles für mich getan wird. Besondere Glücksgefühle stellen sich bei mir ein wenn ich mir im Urlaub um nichts Sorgen machen muss, nicht um die Uhrzeit, nicht um Dinge die noch erledigt werden müssen, nicht um Angehörige. Glück ist alles dann zu tun wenn man Lust hat, nicht wenn die Zeit es zuläßt.

...zur Antwort

Queens ist ein bunter und interessanter Stadtteil von New York. Geschäfte und Restaurants gibt es dort genug. Allerdings würde auch ich, wie auch einige Vorredner, Queens nicht gerade als Ausgangspunkt für Entdeckungen nehmen. Nicht allein wegen der Sicherheit am Abend und in der Nacht. Den je nachdem wo das Hotel in Queens ist können die Wege ganz schön lang werden. Auch wenn man die Metro nimmt. Am Abend würde ich in Queens aus Sicherheitsgründen ein Taxi nehmen. Vielleicht fragt ihr noch mal ob es nicht ein ähnlich günstiges Hotel in Manhattan gibt. Ich hatte auch schon mal ein recht günstiges Hotel in New Jersey, das ist zwar auch nicht so Zentral, aber eben dies Hotel lag sehr nah an NYC. Was den Aufenthalt angenehm gemacht hat. Was die Sicherheit in New York im allgemeinen angeht, als in ich den 80zigern das erstemal dort war, war es wirklich so das man nach Einbruch der Dunkelheit und ein einigen Stadtteilen auch tagesüber nicht mehr sicher auf die Straße gehen konnte. Das ist heute aber anders. New York ist relativ sicher. Natürlich muss man ein paar Regeln einhalten die aber ebenso für alle großen Städte dieser Welt gelten.

...zur Antwort

Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: Ortlieb. Ich habe mir vor über 10 Jahren ein paar Ortlieb Taschen zugelegt, die haben schon so einiges aushalten müssen, und sind immer noch regelmäßig im Einsatz. Ob auf Radtour oder zum Einkaufen. Die Taschen sind wasserdicht, bieten soviel Platz wie ein Koffer und sind praktisch in der Handhabung. Zudem kann ich noch empfehlen sich ein paar kleine, sehr leichte Täschchen zuzulegen um den Kleinkram während der Tour besser sortieren zu können. Auf Radreisen habe ich am Hinterrad immer zwei große Ortlieb Taschen der Reihe Klassik, je nach länge der Tour auch noch zwei am Vorderrad für leichte Sachen (kleinere Taschen von Ortlieb) und meist einen einfachen Fahrradkorb am Lenker, für die Sachen die man während der Tour braucht, Essen, Trinken, Karten, Süßigkeiten u.s.w. Viel Spaß wünsch ich dir noch beim planen deiner Tour.

...zur Antwort

Das schönste an den Kanaren ist, jede Insel hat ihren eigenen Charme. Ich bin auch großer Fan von La Gomera, eine tolle Insel. Auf El Hierro war ich bislang nur einmal und das auch nur kurz. Es hat mir gut gefallen. Aber wie schon gesagt wurde, das Leben auf dieser Insel geht wieder einen anderen Gang. Was auf jeden Fall positiv zu bemerken ist, die wenigen Touristen, die sich auch noch so verlaufen das es eigentlich gar nicht auffällt das überhaupt Touristen da sind. Wenn ihr gern wandert ist El Hiero sicher ein gutes Ziel. Auch Ruhe findet man hier. Vor allem aber Ursprünglichkeit, was ja sonst in vielen touristischen Regionen eher auf der Strecke bleibt Eine weitere Alternative wäre noch La Palma, auch eine irgend wie besondere Insel.

...zur Antwort

Um diese Jahreszeit ist es an der Küste natürlich sehr kühl. Vor allem an der Nordsee pfeift einem der Wind um die Ohren. Aber doch würde ich die Nordsee empfehlen. Man kann lange Spaziergänge am Strand oder durchs Watt machen (Wattwanderungen nur mit Führung). Und sich anschließend in einer der zahlreichen Teestuben, Cafe´s oder Kneipen bei einem warmen Getränk wieder aufwärmen. Gerade im Herbst spürt man hier de Naturgewalten ganz besonders. Das ist faszinierend. Auf den Inseln herrscht gerade jetzt eine wunderbare Ruhe, man trifft aber auch viele Gleichgesinnte die jedes Jahr wieder herkommen. Zudem ist auf den Inseln (z.B. Sylt, Juist) das Wasser immer da und doch kann man Ebbe und Flut verfolgen. Natürlich ist es an der Ostsee auch sehr schön. Die Ostsee punktet für mich vor allem mit ihrer schönen Umgebung (holsteinische Schweiz) und ihren historischen Städten (Lübeck, Wismar). Wobei ich es Zingst am schönsten finde. Dort findet man unberührte Natur, das hat schon seinen Reiz. Trotzdem: Meine Wahl - Nordsee

...zur Antwort

Kühlungborn ist ein ganz netter Ort und man sicher gut seinen Urlaub dort verbringen. Die Strände sind auch schön. Eine andere Frage wäre welche Erwartungen ihr habt. Wenn ihr 2 Wochen Sonnenschein Garantie wollt dann ist es sicher nicht der richtige Ort. Ansonsten gibt es allerdings schönere Orte an der Ostsee, z.B. Darß, Fischland, Zingst. Oder schaut euch mal auf der Insel Rügen um. Das wäre zumindest eher meine Wahl.

...zur Antwort

Toll - da erde ich fast neidisch :-) so spontane Reisen sind oft die Besten. Wenn ich jetzt wegfahren könnte hätte ich Lust auf Berlin, lebending und voller Überraschungen, Amsterdam, gerade in der kühlen Jahreszeit hat man hier eine besonder Atmosphäre, Brügge, bezaubernt alt mit Flair, enbenso Antwerpen, Hamburg, ist so toll, da fehlen mir die Worte. Wenn es Natur pur sein darf gepaart mit urbanem Leben, Sylt, im Winter traumhaft und ruhig.

...zur Antwort

Die klasischen Modemetropolen sind sicher London, Paris und Mailand, wobei ich Mailand ganz besonders toll zum shoppen finde. Dort kann ich meine Schuh-Leidenschaft voll ausleben :-) Empfehlen würde ich aber trotzdem die skandinavischen Hauptstädte, vorallem Kopenhagen. Skandinavische Desinger haben einen ganz eigenen Still, nicht nur bei Möbeln oder bei H&M. In Kopenhagen oder auch Stockholm gibt es einige kleine Läden mit wirklich schöner Mode. Das tolle daran, du kannst fast sicher sein das kaum eine andere die schönen Teile trägt. Auch in Sachen Schuhe haben diese Städte einges zu bieten.

...zur Antwort

Münster ist eine wunderschöne Stadt, allein die Altstadt ist einen Rundgang wert. Da du wenig Zeit hast würde ich dir empfehlen den Prinzipalmarkt mit der Lambertikirche und dem Saal des westfälischen Friedens zu beuschen. Alles nah bei einander. Daneben ist noch der Dom zu sehen. Sehr schön ist noch der botanische Garten mit dem Schloß, natürlich die Promenade. Am Abend ins Kuhviertel. Viele nette Gaststätten sind dort zu finden. Bei schönem Wetter solltest du auf jedem Fall an den Aasee gehen, tolle Stimmung. In Münster liegt alles nah zusammen, du kannst es zu Fuß erreichen und so die Atmosphäre der Stadt genießen. Ich wünsche dir viel Spaß.

...zur Antwort

Die Schwebebahn ist sicher sehenswert. Ansonsten kann ich nur empfehlen Wuppertals Nachbarstädtchen zu besuchen: Schwelm, hier ist es wirklich schön, die Altstadt bietet allerlei sehenswertes. Da in dieser Gegend sowie so Stadt an Stadt grenzt, hab ihr keine weite Fahrt.

...zur Antwort

Von Norderney werden während der Saison regelmäßige Fahrten nach Juist angeboten. Diese lohnen sich auch da Juist ein ganz anderes Bild bietet als Norderney. Infos gibt es bei der Fresia Rederei und natürlich vor Ort bei der Touristeninformation.

...zur Antwort

Irland gehört definitiv zu den schönsten Ländern die ich jemals in meinem Leben besucht habe. Und es stimmt schon, die Landschaft versetzt einen oft in eine ganz besondere Stimmung. Neben all den wunderbaren Farben und Gerüchen gibt es in Irland auch noch besonders gastfreundliche Menschen. Und das Land hat ja wirklich eine Reihe guter Schriftsteller hervorgebracht, aber, wie in anderen Nationen, auch schlechte. Und ob man dort besser schreiben kann, das bezweifel ich, wenn man auf diesem Gebiet begabt ist, dann vielleicht, aber wer in Deutschland nichts zu Papier bringt, dem wird das in Irland auch nicht gelingen.

...zur Antwort

Nach meinem Empfinden ist Schweden das günstigste Land in Skandinavien und Norwegen das teuerste. Zur Zeit kann man sogar ganz gut in Schweden Urlaub machen, noch ist der Euro stark. Weiter empfehlen kann ich eher Selbstversorger Urlaub zu machen, das ist um ein vielfaches günstiger. Wobei wir es immer so halten das wir Lebensmittel die haltbar sind von zuhause mitnehmen und vor Ort alles Frische kaufen bzw. die Spezialitäten. Essen gehen ist in Skandinavien allgemein sehr teuer, besonders wenn man vielleicht einen Wein zum Essen will. Allerdings haben wir im Schweden Urlaub nie viel Geld gebraucht, einfach deshalb weil es so wenig Gelegenheit gegeben hat Geld auszugeben. Es gibt in den kleineren Gemeinden nur sehr wenig Gastronomie und auch Andenkenläden sucht man vergeblich. Von daher kann ich das Vorurteil das ein Skandinavien Urlaub teuer ist nicht bestätigen.

...zur Antwort

Nach meiner Erfahrung hat man noch immer nicht die dunkle Geschichte Deutschlands verarbeitet und man wird noch ab und an darauf angesprochen. Aber neben all den schlechten Eigenschaften der Deutschen, die schon genannt wurden, es gibt doch auch einige die uns mögen. So schätzen viele Holländer deutsches Essen, Amerikaner schätzen Handwerkliche Fähigkeiten und Zuverlässigkeit. Nach und nach wird sich unser Bild schon noch ändern, auch wenn das vielleicht noch ein bis zwei Generationen braucht.

...zur Antwort

Ich kenne einige ältere Leute die gern auf organisierte Reisen gehen. Ob man nun eine Reise bucht mit ärztlicher Betreuung hängt sicher vom eigenen Gesundheitszustand ab. Aber in der Regel kann ich sagen, da ich selber Jahre in der Hotelbranche tätig war, sind die Leute die diese Reisen mitmachen durchaus keine verwähnte alte Leute, sondern Menschen die ebenfalls in jüngeren Jahren schon so einiges gesehen haben. Natürlich kann man Pech haben bei den Mitreisenden, aber das kann einem in jedem anderem Urlaub auch passieren.

...zur Antwort

Am besten sind die Hotels mit dem Bed and Bike Symbol. Eine Liste der Hotels findest du hier: http://www.bettundbike.de/ Weitere Infos kannst du auch beim ADFC bekommen. Hier kannst du auch Prospekte bestellen. Auch bei bekannten Online Buchhändlern gibt es Bücher in denen die Bed and Bike Betriebe aufgelistet sind. Allerdings bieten die meisten Hotels heute die Möglichkeit sein Fahrrad über Nacht sicher unterzustellen.

...zur Antwort

Da kommt die gesamte Mittelmeerküste wie auch die Nordseeküste und die Ostsee in Frage. Wenn du ins Ausland willst würde ich Spanien oder Italien wählen. Dort ist es einfach die Sprache zu lernen als in Griechenland z.B. Und Interessant ist es sicher. Aber wenn du Saisonarbeit machst, wo auch immer, dann wirst du von der Umgebung nicht viel sehen. Die wenigen freien Tage die man als Saisonarbeiter hat braucht man in der Regel zum regenerieren.

...zur Antwort

In Frankreich habe ich bislang immer ein Hotel gefunden, diese liegen allerdings meist direkt an der Autobahn und werden von Durchreisenden viel frequentiert. In Spanien sind die Hotels im Landesinneren etwas dünner verstreut, hier wäre es im jedem Fall sinnvoll vorher zu schauen wo man übernachten könnte.

...zur Antwort

Mir gefällt der Park-Campingplatz in Landau besonders gut. Ein eher kleiner Campingplatz, direkt am See gelegen mit eigenem Strand und grandioser Aussicht. Zudem sind genügend Sanitäreanlagen vorhanden, es gibt eine Strandbar die am Abend geöffnet hat und es werden diverse Aktivitäten angeboten die man an der Rezeption buchen kann. Die Atmosphäre auf dem Campingplatz ist gut, der Platz wird von den Besitzern selber geführt und diese sind sehr freundlich und hilfsbereit.

...zur Antwort

Meine liebste Aktivität draußen ist das Radfahren. Bei diesem wunderbaren Wetter gibt es kaum was besseres. Da ich das Glück habe in einer Gegend zu wohnen die viele Radwege und sehr viel Natur bietet, bin ich zur Zeit eigentlich überglücklich. Wenn wir mal am WE auf Radtour gehen, haben wir immer ein paar leckere Sachen für ein schönes Picknick dabei, das ist Erholung pur. Schön finde ich es auch wenn man ein langes Wochenende mit dem Rad unterwegs ist, das heißt, sich unterwegs ein Hotel oder eine Pension sucht, bzw. sein Zelt aufschlägt. Aber es gibt noch viele Aktivitäten denen ich gern in der freien Natur nachgehe, wandern, am liebsten in Skandinavien kombiniert mit campen in der Wildnis. Surfen, bei schönem Wetter, schwimmen in einem See oder in der See :-) Kanufahren, da ist das Wetter nun auch gerade ideal für.

...zur Antwort

Sprachreisen kann ich sehr empfehlen wenn man sich wirklich für die Sprach interessiert. Ich war Au Pair in den USA und das hat mir sprachlich wie auch persönlich viel gebracht. Später habe ich mal eine dreiwöchige Sprachreise (über einen Veranstalter gebucht) nach Spanien unternommen. Dort habe ich in einer Jugendherberge gewohnt und hatte jeden Tag Sprachunterricht. Ich habe mehr gelernt als in meiner gesamten Schulzeit, habe viele Menschen kennen gelernt und auch viel über die Kultur des Landes. Es hat mir gut gefallen und ich würde es wieder machen, auch wenn ich nun nicht mehr in den Zwanzigern bin.

...zur Antwort

Da fällt mir gleich der Film "Der Sizilianer" ein, Männer mögen doch Action. Oder auch die Verfilmungen von Donna Leon um Commissario Brunetti, spielen in Venedig. Ein Klassiker: La dolce vita mit Marcello Mastroianni, einfach wunderbar. Sehr gut war auch die Dan Brown Verfilmung von "Illuminati" spielt in Rom. Einer meiner liebsten Filme: Cinema Paradiso, macht auf jeden Fall Lust auf Italien :-) Kein italienischer Film, aber gut: Maria, ihm schmeckst´s nicht.

...zur Antwort

Wir sind mal mit einem PKW von Hamburg nach Südspanien gefahren und haben dafür 4 Tage gebraucht. Sicher wäre es auch schneller gegangen, aber auch wir wollten uns nicht stressen lassen und haben die Abende lieber irgendwo unterwegs ausklingen lassen. Sicher könnt ihr es schneller schaffen, in 2 Tagen ist es auch möglich diese Strecke zu fahren, aber das wäre reiner Stress. Genießt lieber die Fahrt und plant 3-4 Tage dafür ein. Eine tolle Reise! Viel Spaß.

...zur Antwort
Costa Brava

Die Cote d´Azur ist sehr schön, aber auch sehr voll mit Touristen, im Sommer. Zudem liegt die Code d´Azur preislich über der Costa Brava. Gut, auch hier ist es voll im Sommer, aber landschaftlich hat die Costa Brava doch einiges zu bieten, vor allem ein sehr schönes Hinterland. Und wenn ihr campen wollt dann werdet ihr hier eine Reihe guter Campingplätze finden mit zum Teil wirklich sehr guter Ausstattung.

...zur Antwort

Irland ist eigentlich zu jeder Jahreszeit reizvoll, auch im Herbst. Die Stürme über der irischen See und dem Atlantik haben schon etwas. Aber im Frühling und Sommer ist Irland besonders schön. Deshalb würde ich dir doch den Juli empfehlen. Einfach weil es wärmer ist und man mehr unternehmen kann.

...zur Antwort

Mir gefällt die stilsichere Kleidung der italienischen Frauen besonders. Paris hin oder her, die Mode dort ist leider nicht nur unerschwinglich, sonder oftmals auch nicht all-tagstauglich. Was London angeht, hier treffen meiner Meinung nach die Extreme aufeinander, die Mode ist klasse, auch die Kleidung vieler Londoner, aber es gibt in dieser Stadt eben auch die echten Hingucker bei denen man schon Kopfweh bekommt, echte Originale eben :-) Ansonsten kann ich dir nur zustimmen, anderes Land, anderer Still - aber selbst in den Städten in Deutschland kann man diese Unterschiede schon sehen. Noch gar nicht hier benannt, Dänemark und Holland, beide bieten stylische Mode zu moderraten Preisen die man sonst nirgendwo findet, aussergeöhnlich aber gut.

...zur Antwort

Zwar kann ich dir nicht sagen welche Gegend besonders schön ist, aber zum Thema Ferienhaus kann ich den Anbieter Novasol empfehlen. Wir haben schon öfter dort gebucht, im Internet, und waren immer sehr zufrieden. Die Website und die Beschreibungen der Häuser bzw. Umgebung ist sehr aussagekräftig, auch der Service ist OK.

...zur Antwort

Regenkleidung ist auf jeden Fall wichtig, eine Fleecejacke, da es auch im Mai noch empfindlich kühl werden kann, wenn es in die Berge geht sind auch Schal und Mütze noch von Nöten. Am besten kleidet man sich nach dem Zwiebelprinzip, also so das man wenn es wärmer wird am Nachmittag einen Teil seiner Kleidung ablegen kann. Ein paar gute Wanderschuhe würde ich auch empfehlen, da gerade in den höheren Gebieten die Wege oftmals schwer zu begehen sind.

...zur Antwort

Die meisten Beherbungsbetriebe entlang des Emsradweges sind gut auf Radfahrer eingestellt und bieten auch unterstell Möglichkeiten für die Nacht. Als Kartenmaterial kann ich dir die Bikeline Karten empfehlen. Hier gibt es neben dem Kartenmaterial auch noch Infos zur jeweiligen Region/Stadt. Der Emsradweg ist sehr gut ausgeschildert und bietet eine gute gute Infrastruktur links und rechts des Weges. Du wirst also wenig Probleme bekommen. Zudem sind das Osnabrücker Land, das Emsland und Ostfriesland echte Radfahrer Regionen. Einheimische wie Touristen sind hier, mehr als anderswo, mit dem Rad unterwegs, ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder eben im Urlaub.

...zur Antwort

Meiner Meinung nach gibt es die schönsten Strände am Mittelmeer auf Sardinien, Sithonia (Griechenland) und auf Korsika. An der Französischen Atlantikküste gibt es die Traumstrände schlechthin u.a. auch in der Bretagne oder weiter südlich zur spanischen Grenze hin. Allerdings kann man hier wohl keine pauschale Antwort geben. Jeder hat doch ein wenig andere Erwartungen an den perfekten Strand. Und du wirst wahrscheinlich viele verschiedene Antworten bekommen. Schau doch einfach was für euch wichtig ist ( flach abfallendes Wasser, Infrastruktur usw) und entscheide danach. Meine persönlichen Favoriten liegen beispielsweise an der Nordsee und am Atlantik.

...zur Antwort

Wenn ihr genug Zeit habe, lieber das eigenen Auto mitnehmen. Wie hier schon gesagt wurde, Norwegen ist sehr teuer, da lohnt es sich schon ein paar Lebensmittel mitzunehmen. Die Straßenverhältnisse in Norwegen sind sehr gut, die Norweger sind disziplinierte Autofahrer, um euer Auto braucht ihr euch also keine Sorgen machen. Zudem sind die Preise für Mietwagen in Skandinavien auch nicht ohne. Ein weiteres Argument wäre, die wunderschöne Anreise mit der Fähre. Nach Skandinavien fliegt man einfach nicht, es gibt soviel zu sehen links und rechts des Weges. Und bereits hinter Hamburg wird es auf der Autobahn ruhiger und in Dänemark tritt dann die echte skandinavische Gelassenheit ein. Einfach wunderbar.

...zur Antwort

Auf dieser Seite habe ich einige Infos über die Sicherheit beim Wild Campen gefunden. http://wild-campen.de/?s=sicherheit Wo soll dich deine "Campingreise" hinführen? Das wäre gut zu wissen und gezielter Tipps geben zu können. In Schweden beispielsweise wird davon abgeraten an den Touristenrouten entlang der E6 wild zu campen da hier leider immer wieder Banden unterwegs sind die Menschen überfallen. Ansonsten kann ich nur raten wenigstens zu zweit zu sein. Und es ist sicher besser weit außerhalb bewohnter Gebiete zu campen. Da hier die Gefahr deutlich kleiner ist das Menschen die schlechtes im Sinne führen zufällig vorbei kommen. Da zumindest in Europa nur wenig Gefahr von wilden Tieren ausgeht scheint mir ein Waldgebiet angebracht. Zur Sicherheit keine Lebensmittel im Zelt aufbewahren sondern an einem Baum aufhängen. Zudem würde ich es auch wichtig finden immer ein Handy dabei zu haben welches auch aufgeladen ist.
Eine andere Seite die ebenfalls Infos zum wilden campen bietet ist Bikefreaks.de. Schau doch einfach mal rein. Viel Spaß auf deiner Reise. Noch ein Tipp sollte eure Reise nach Skandinavien führen, frag dort einfach mal bei den Landwirten ob ihr eine Nacht auf ihrem Grund übernachten dürft, damit haben wir immer gute Erfahrung gemacht und oft gibt es noch ein Frühstück und einen netten Plausch dazu.

...zur Antwort

Da kann ich mich allen anderen nur anschließen, die See ist immer gut. Vor allem die Inseln der Nordsee, durch das Reizklima werden Allergien zusätzlich gemildert. Allerdings ist dafür ein längerer Aufenthalt von Nöten, die Luft wirkt richtig gut ab der 2 Woche. Was weiter noch in Frage kämme, Island, wenig Vegetation, im Sommer angenehmes Meeresklima. Die Hochgebirge, Schweiz, Davos z.B. Die Küste des Toten Meeres in Israel. Auch die Atlantikküste hat ein Pollenarmes Klima, aber nicht zu jeder Jahreszeit, da solltest du dich erkundigen wann welche Pollen unterwegs sind. Diese Frage wäre auch für gesundheitsfrage.net geeignet. Dort bekommst du sicher noch mehr Infos.

...zur Antwort

Sehr interessant ist das archäologische Museum in Meppen, das Kunstzentrum in Meppen. Auch das Besucherzentrum des Transrapid lohnt sich. Die Alte Schule in Bokeloh. Die Arenberg´sche Rentei, ebenfalls Meppen. Das Schifffahrt Museum in Haren. Wichtig, bei allen Sehenswürdigkeiten erst nach den Öffnungszeiten erkundigen. Empfehlen kann ich allerdings, wetterfeste Kleidung einpacken, die schönsten Sehenswürdigkeiten im Emsland findet man unter freiem Himmel, z.B. das Moormuseum. Schön ist auch ein Ausflug in die benachbarten Niederlande, Zoo Emmen, Gefängnismusem Veenhuizen (sehr zu empfehlen). Oder auch ein Besuch der Burganlage in Bad Bentheim, sehr romantisch.

...zur Antwort

Deutschland ist eigentlich ein wunderbares Reiseland. Kaum ein Land bietet so viel Abwechslung bei der Landschaft, Architektur, Küche und Mentalität. Ein wahres Sehnsuchtsziel sind für mich immer wieder unserer Küsten und Inseln. Sylt hat erst vor kurzem als Kulisse für eine Hollywood Produktion herhalten müssen, weil man sonst nirgends solche tollen Strände gefunden hat. Dabei ist Sylt nicht mal die schönste Inseln von Deutschland, eine ist schöner als die andere, allen voran, Juist - das Zauberland. Obwohl ich sehr nah an der Nordseeküste wohne, bin ich immer wieder beeindruckt von den wunderbaren Naturschauspielen vor meiner Haustür. Auch die UNESCO sieht das so, das Wattenmeer ist Weltnaturerbe.

...zur Antwort

Genau das Problem kenne ich auch. Vor allem eine Entscheidung zu treffen für diese so wertvolle Zeit des Urlaubs ist für mir oftmals schwer. Seit ein paar Jahren setzte ich bei Reisen andere Prioritäten, es ist mir nicht mehr so wichtig alle Sehenswürdigkeiten zu sehen, jede mögliche Tour zu machen, ich versuche es ruhig angehen zu lassen. Oft sind mir nun das Flair, das Essen, die Natur viel wichtiger als mich mit Touristenmassen durch irgendwelche Gassen, Museen zu zwingen. Ich versuche meine Ziel so auszusuchen das sie mich nicht überfordern, überspült mit Sinneseindrücken, das ist wenig entspannten. So liebe ich es z.B. am Meer zu sein, dort kann man seine Blick ungestört einfach schweifen lassen. Auch Bewegung in der Natur gehört bei mir immer dazu, das vermittelt mir ein Gefühl von Freiheit. Meinem Urlaub verbringe ich besonders gern auf Inseln, da ist das Gefühl von allem was einem im Alltag belastet weit weg zu sein einfach größer. Seit einer schweren Krankheit vor ein paar Jahren ist mir die Entspannung und das Loslassen auf Reisen um einiges wichtiger geworden wie es früher war. Aber ich versuche auch wenn ich nicht auf Reisen bin immer meine kleinen Fluchten aus dem Alltag zu haben. Wenn meine Energie das ganze Jahr über gebraucht wird, dann nützt so ein Urlaub wenig, man kommt genauso gestresst nach Hause wie man gefahren ist.

...zur Antwort

Mailand - die Stadt der Mode, Rom - die ewige Stadt, Lissabon - die Stadt auf 7 Hügeln, Istanbul - die Stadt auf 2 Kontinenten, Sevilla - die Stadt des Flamenco, Stockholm - die schwimmende Stadt, Venedig - die Stadt der Brücken, Venedig - die sinkende Stadt, New York - die City die nie schläft, Hamburg - das Tor zur Welt

...zur Antwort

Gut buchen kann man bei Elchtours. Bei denen hab ich schon mal gebucht und war sehr gut zufrieden. http://www.elchtours.de/reload.html?/start.html Ansonsten gibt es noch Scantracks, die Mecklenburger Radtour und Wickingerreisen. Einfach mal Preise vergleichen.

...zur Antwort

Auf Flüssen habe ich noch nie Seegang erlebt, auch nicht auf der Mosel. Es schaukelt vielleicht mal, aber mehr auch nicht. Lass dich in der Apotheke beraten und nimm dir etwas gegen Reiseübelkeit mit, das hilft. Ansonsten hilft mir, bei richtigem Seegang (sprich: auf der See), ein trockenes Stück Brot kauen und den Blick auf einen festen Punkt richten.

...zur Antwort

Man kann in alle EU Länder, in europäische Länder die nicht zur EU gehören (Russland glaube ich nicht)und vielleicht auch noch in einige andere Länder. Da muss man sich bei der Buchung halt schlau fragen. Ansonsten ist ein Reisepass, der noch mind. 3 Monate nach Abreise Gültigkeit hat sicher von Nöten. Ich habe immer einen Reisepass dabei.

...zur Antwort

Wie Maxilinde schon sagte, wenn du das Reiseland benennst ist es einfacher einen Rat zu geben. Ansonsten hatte ich für meine Tochter immer dabei: Eine Glucose/Elektrolyt Mischung, wenn Durchfall auftreten sollte um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, Zäpfchen gegen Schmerzen und fieber (speziell für Kinder), kühlendes Gel (z.B. Fenistil) ein Gel mit Hydrocortison gegen Ausschlag oder Insektenstiche (wenn das einfach Gel nicht ausreichend war, pflanzliche Beruhigungsmittel für Kinder (am besten in der Apotheke beraten lassen)eine Wund- und Heilsalbe und natürlich Pflaster für die kleinen Missgeschicke. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst nimm auch noch eine Jodlösung zum desinfizieren mit, sollte dein Urlaub aber in Deutschland oder Europa sein ist das sicher nicht nötig. Was ich immer ganz wichtig finde, ein ausreichender Sonnenschutz, also eine wirklich gute Sonnenmilch mit hohem Schutzfaktor, große T-Shirts die nach dem baden Rücken und Oberkörper bedecken und vor Sonnenstrahlen schützen, eine Kopfbedeckung um Gesicht und Kopf zu schützen. Ansonsten kann ich nur sagen, mit gesundem Menschenverstand und gesunden Kindern steht einem entspannenden Strandurlaub nichts im Wege.

...zur Antwort

Das ist eine wunderbare Idee :-) Finde ich wirklich toll. Meine Traumhochzeit wäre auf einem Leuchtturm zu heiraten *** schwärm*** Zum Beispiel hier: http://www.leuchtturm-hochzeit.de/start.php

...zur Antwort

Büsum ist ein schöner Ort. Ich persönlich würde dann aber St.Peter Ording vorziehen, allein schon wegen des Strandes.

...zur Antwort

Hallo Sarahlein2011 in Niedersachsen ist Greetsiel der eindeutig schönste Ort an der Küste. Sehr charmantes kleines Städtchen mit vielen historischen Häusern und einem alten Sielhafen Nur leider ist direkt dort kein Strand. Meine zweite Wahl wäre Neuharlingersiel, dort gibt es einen schöne Strand, der Ort ist klein aber sehr gesellig und pittoresk. Wenn es auch in Schleswig Holstein sein darf, dann kann ich euch auf jeden Fall St. Peter Ording empfehlen, allein der breite Strand ist schon eine Reise wert. Ihr habt nun speziell nach einem Ort an der Nordsee gefragt, darf es auch eine Insel sein? Wir haben hier in Niedersachsen wirkliche die schönsten Inseln die man sich nur vorstellen kann. Mein Favorit ist eindeutig Juist, aber auch alles anderen Inseln sind wunderbar. Über die HP der einzeln Inseln kann man problemlos eine Ferienwohnung buchen. Oder einfach anrufen bei jeweiligen Fremdenverkehrsverein, dort wird man im allgemeinen sehr gut beraten. Und es werdhttp://www.unterkunft-ostfriesland.de/en auch Objekte vermittelt.

...zur Antwort

Campen in den Dünen, mit Hund kann man toll im Regenbogen Camp Prerow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Schön ist auch Norderney, hier gibt es einen tollen breiten Hundestrand mit Dünen im Hintergrund der sicher ein Traum für jeden Hund ist.

...zur Antwort

Eigentlich ist die Zeit immer ausreichend. Der Flieger wird auch nicht einfach ohne dich starten, da dein Gepäck sich bereits an Board befindet. Wenn dann ich Fluggast nicht kommt, muss das Gepäck des entsprechenden Gastes zurück bleiben, aus Sicherheitsgründen. Du brauchst dir also keine Gedanken zu machen.

...zur Antwort

Es führen verschiedene Weg nach Griechenland. Es gibt die Möglichkeit eine Fähre von Italien aus zu nehmen http://www.exposa.de/faehrpreislisten/minoan.pdf Oder auch über den Landweg, der dich dann durch Osteuropa führt. Was sicher sehr interessant ist. Wir sind einmal mit dem Auto nach Griechenland gefahren, über Italien, die reine Fahrtzeit, ohne Pausen lag bei etwa 30 Stunden. Es wawren weit über 2000 km. Allerdings waren wir auch zum griechischen Mazedonien gefahren. Wenn ihr z.B nach Peleponnes wollt dann ist das wesentlich näher. Vielleicht schaust du mal bei einem Routenplaner und schaust dir diverse Strecken an. Wenn ihr lange genug Urlaub habt, dann ist eine Tour durch Serbien, Rumänien, Mazedonien usw. sicher sehr schön. Ich wünsche dir viel Spaß bei planen.

...zur Antwort

Andalusien hat eine Atlantik- und eine Mittelmeerküste. Am Atlantik wird es wahrscheinlich etwas kühler sein. Zum baden ist es dann im allgemeinen noch zu kühl (das Wasser). Als Alternative wäre noch die Türkei oder das östliche Griechenland. Im östlichen Mittelmeer ist es eher warm und die Chance auch mal ins Wasser zu könne ist höher. Wenn ihr im Urlaub mal so richtig entspannen wollt dann ist der April allerdings ein idealer Monat. In den Mittelmeerländern ist dann schon Frühling, alles blüht und die Touristenströme bleiben noch aus.

...zur Antwort

Sardinien ist zu jeder Jahreszeit schön. Aber wenn es um einen Wanderurlaub geht würde ich den Frühling vorschlagen. Es ist einfach eine besonders schöne Jahreszeit. Alles blüht und die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf wieder zu neuem Leben. Und wie hier schon gesagt wurde, auch die Temperaturen sind im Frühling angenehm, es ist nicht zu warm nicht zu kalt. Man braucht keine warme Kleidung, was eine Wandertour sehr angenehm und entspannt macht.

...zur Antwort

Strände gibt es viele in Deutschland. hab ihr spezielle Wünsche was den Strand angeht? Wenn ihr es etwas rauer und natürlich mögt, dann kann ich euch die Nordseeküste empfehlen, z.B. St.Peter Ording, das Wasser zieht sich hier nicht so weit zurück bei Ebbe, so das man immer baden kann. Zudem hat man einen tollen Strand vor einer Kulisse von Dünnen. Wenn es etwas milder sein soll, dann fahrt an die Ostsee, z.B. Timmerndorfer Strand, Warnemünde (toller langer Sandstrand) Bad Doberan (alte Bäder Architektur), hier reihen sich die Badeorte wie Perlen an einer Kette. Sehr schön ist auch Zingst, viel Natur, blaues Wasser und eine Traumkulisse. Wenn ihr eine Entscheidung für eine der beiden Küsten getroffen habt, stell doch noch einen Frage ein, ich bin sicher dann wirst du sehr viele tolle Tipps zu einem schönen Urlaubsort bekommen.

...zur Antwort

Schnee, vielleicht wäre auch das Allgäu was für dich. Schöne Landschaft, nette Städtchen und eine gute Auswahl an Hotels in allen Kategorien. Man kann wandern oder einfach nur den Ausblick auf die Berge genießen und die frische, kalte Luft einatmen. Das ist eine echte wohltat für die Seele.

...zur Antwort

Mallorca ist ein den Sommermonaten schon sehr gut besucht. Aber es ist nicht überall gleich "schlimm". Wenn ihr nicht gerade El Arenal oder ein ähnliches Pflaster gebucht habt dann werdet ihr euch auch im Juli gut erholen können. Das Hinterland von Mallorca ist sehr schön und eigentlich auch nicht überlaufen. Die meisten halten sich tagsüber eher an Strand oder Pool auf. du brauchst dir also nicht zu viele Gedanken machen.

...zur Antwort

Gefährlich ist es sicher nicht. Aber wie hier schon gesagt, in die Disco, das könnte aufgrund eures Alters problematisch werden. Man hat als Frau in Side eigentlich kein Problem. Natürlich gibt es das Problem mit der Anmache, aber das ich in fast allen südeuropäischen Ländern so. Es ist sicher wichtig das ihr nur zu zweit oder besser zu dritt ausgeht. Zudem sollten alle die Charakterstärke haben Nein zu sagen. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, meine Tochter ist 15, und ich würde es ihr nicht erlauben, auch nicht in 2 Jahren. Das hat nichts mit der Türkei zu tun, ich würde sie ebenso wenig nach Spanien oder sonstwie hin lassen. Im Sommer war sie in einem gut organisierten Camp auf Korsika, so etwas oder ähnliches würde ich euch eher empfehlen.

...zur Antwort

Die Meckenlenburgische Seenplatte ist auf jeden Fall eine Reise wert. Sehr viel Natur, der Nationalpark Müritz, verträumte kleine Ortschaften und ein andere Vegetation wie in Schweden. Masuren in Polen ist auch wunderschön, hier findet man noch sehr viele wilde Tiere. Die größten Chancen diese zu sehen hat man in der Abenddämmerung. Zusätzlich bietet Masuren den Vorteil das dort noch sehr weniger Touristen sind. Fast noch ein Geheimtipp. Kanu fahren kann man an beiden Seenplatten sehr gut, es gibt ausreichend Vermieter und auch Campingplätze (vor allem in Mecklenburg-Vorpommern findet man eine große Anzahl wirklich guter Campings). Auch Finnland (das Land der Seen) bietet in Schen Natur einiges, aber dies kommt dann aus Zeitgründen wahrscheinlich nicht in Frage. Wenn es auch eine schöne Flusslandschaft sein darf, dann kann ich euch das Donaudelta in Rumänien empfehlen, hier ist wirklich alles unverfälscht, Natur pur und Touristen sieht man höchsten alle paar Tage mal. Auch die Infrastruktur hat sich enorm verbessert, es gibt einige Campings, diese haben nicht immer den Standard wie in D, aber wenn man nah an der Natur sein will sind sie genau richtig.

...zur Antwort

Da muss ich dir zustimmen, Italien ist wirklich ein sehr teures Urlaubsland. Am günstigsten ist es wahrscheinlich in Südtirol. Dort waren Freunde von mir im letzten Sommer in einer sehr schönen günstigen Pension. Von dort kann an Ausflüge machen oder die schöne südliche Bergwelt der italienischen Alpen erkunden. Ansonsten kann ich noch sagen, auf einem Campingplatz halten sich die Kosten in Grenzen, und wenn ich Kinder habt, dann ist das eh die ideale Art um Urlaub zu machen.

...zur Antwort

Wie wäre eine Rundreise über Sizilien? Kultur findest du hier in Hülle und Fülle, gutes Essen und angenehmes Klima gibt es obendrauf. Mein erste Gedanke war allerdings Andalusien, dort gibt es wirklich viel zu sehen.

...zur Antwort
Kinderfreundlichkeit

Die Antwort Kinderfreundlichkeit habe ich gewählt weil diese viele der anderen Punkte bereits enthält. Das ein Urlaubshotel welches in den Ferienzeiten viele Familien aufnimmt eine Kinderspielecke, Kinderstühle, kostenloses Kinderbett, Wickelmöglichkeiten und auch Kindgerechte Kost bietet finde ich selbstverständlich. Die Familien lassen schließlich eine Menge Geld dort, da kann man das erwarten. Zudem sollte jedem Hotel die Mundpropaganda dies Wert sein. Mir ist schon klar das ich diese Annehmlichkeiten nicht in allen Hotels erwarten kann, in Hotels für Geschäftreisende z.B., aber wenn ich Familienurlaub anbiete, dann erwarte ich dies schon. Noch wichtiger als die Ausstattung finde ich allerdings, das Personal und andere Gäste , diese sollte nicht genervt auf Kinder reagieren. Auch sollte ein Hotel in der Lage sein, wenn all diese Vorzüge nicht vorhanden sind, sich schnell auf eine Familie einzustellen, auch im Bezug auf die Mahlzeiten. Und ich halte es auch für selbstverständlich das Eltern mit Babys oder Kleinkindern die Möglichkeit haben ihre mitgebrachte Baby- oder Kindernahrung aufzuwärmen. Mein Fazit wäre eigentlich: Auch wenn die Ausstattung nicht perfekt ist, sollte die innerer Einstellung der Mitarbeiter positiv und sie sollten in der Lage sein sich auf Kinder einzulassen. Den jeder Hotelier sollte auch bedenken, die Kleinen von heute sind die Gäste von morgen.

...zur Antwort

In England ist leider zu jeder Jahreszeit immer mit Regen zu rechnen :-( Was die Kälte angeht, das liegt ein wenig daran wo hin ihr wollt. In Südengland kann es im April tagsüber schon angenehm warm sein. Keine Sommertemperaturen natürlich, aber angenehm. In der Mitte und weiter im Norden Richtung Schottland wird es schon ungemütlicher. Allerdings kühlt es Nachts auch im Süden merklich ab. Die Kälter zusammen mit der Feuchtigkeit sollte man nicht unterschätzen. Das kann schon mächtig in die Knochen ziehen. Wenn ihr allerdings eine gute Ausrüstung zum campen dabei habt, dann kann es sicher auch Spaß machen. Vor allem ein Schlafsack für niedrige Temperaturen sollte auf keinen Fall fehlen.

...zur Antwort

Bei Müdigkeit wegen der Zeitverschiebung hilft Eiweißreiches Essen. Nach Möglickeit auf zu viele Kohlenhydrahte verzichten, diese efordern mehr "Arbeit" vom Verdauungssysthem. Es sei den man braucht mal schnell einen Energieschub, dann sind Bananen und Schokolade der Hit. Aber im allgemeinen ist leichte Kost besser. Genauso wie dirket morgens ein Spaziergang an der frischen Luft, das macht wach. Ansonsten hilft mir immer der Klassiker: Kaffee.

...zur Antwort

Auf den Inseln hast du natürlich größere Chancen auf höhere Wellen. Und zur Seeseite ist das Wasser immer da. In Sankt-Peter-Ording ist das Wasser auch bei Ebbe sehr nah am Strand. Wie die Wellen sind hängt natürlich immer von der Wetterlage ab, ich habe es auch schon erlebt das es auf den Inseln 1-2 Tage fast windstill war, das ist selten aber kommt vor. Garantien gibt es also nicht. Ich würde dir vorschlagen deine Frage noch mal in einem Surferforum zu stellen, dort wirst du sicher einige Experten finden.

...zur Antwort

Es ist zwar sehr kalt in Norwegen, aber die Luft enthält weniger Feuchtigkeit, dadurch liegt die gefühlte Temperatur um ein bis zwei Grad höher. Die Winter in Norwegen sind eigentlich recht angenehm, wenn man die richtige Kleidung hat. Es ist eben wichtig wirklich darauf zu achten das alle empfindlichen Körperteile gut "Verpackt" sind. Ansonsten, wünsche ich dir viel Spaß bei Ski fahren in Norwegen.

...zur Antwort

Irland hat sehr gute Überland Busse. Mit denen kann man fast alle Ecken des Landes besuchen. Informationen bekommst du hier: http://www.buseireann.ie/

...zur Antwort

Fas sind zwei sehr schöne und reizvoller Reiseziele, sehr unterschiedlich. Da kann ich verstehen das es schwer fällt sich zu entscheiden. Wenn ich diese Entscheidung treffen müsste, ich würde Namibia wählen. Ein sicheres afrikanisches Land mit einer Natur und Tierwelt die sich so total von der unseren unterscheidet. Auch Windhoek soll eine tolle Metropole sein. Zwar ist das auch New York, die Stadt der Städte, aber Amerika ist sicher weniger exotisch. Vielleicht solltet ihr eine Familienabstimmung machen. Oder einen Familienrat halten, so kann jeder sein für und wieder anbringen.

...zur Antwort

In der Bretagne und der Normandie muss man selbst im Sommer (genau wie bei uns) mal mit schlechten Wetter rechnen. Ansonsten würde ich sagen, vom Frühling bis zum Herbst ist ein gute Zeit um dorthin zu reisen. Wobei jede Jahreszeit ihre eigenen Reize hat. Im Frühjahr ist es zum baden noch zu kühl, aber dafür kann man die Natur in voller Blüte erleben und das Klima ist ideal für Besichtigungen. Im Herbst stürmt es schon mal auf der See und es weht auch ein kräftiger Wind, was aber auch seinen Reiz hat. In den Sommermonaten wird es schon sehr warm, nicht so heiß wie am Mittelmeer, aber man muss schon mit hohen Temperaturen rechen. Dafür kühlt es nachts aber auf angenehme Grade ab, so das man auch in den Somemrmonaten gut schlafen kann.

...zur Antwort

Die meisten Schlösser findet man im Münsterland. Es gibt auch eine speziell ausgearbeitete Route auf der man an allen Schlössern entlang kommt. Eigentlich ist diese Route für Radfahrer gedacht, aber man kann auch gut mit dem Auto durch das Münsterland reisen. Als Mittelpunkt der Reise kann ich Münster sehr empfehlen. Wunderbare Architektur, gehobene Gastronomie und eine sehr schöne Umgebung. Neben zahlreichen Schlössern kann man in Münster noch die Lambertikirche, den Dom und einen tollen botanischen Garten sehen. Die Altstadt ist von einer Promenade umgeben die einen zu allen Highlights der Stadt führt. Aber auch die Dörfer außerhalb der Stadt haben ihren Charme. Schau mal auf dieser Seite, dort bekommst du jede Menge Infos zu den Schlössern im Münsterland wie auch zu Hotels: http://www.muensterland-tourismus.de/5116/100_Schloesser_Route

...zur Antwort

Fahrten mit der Fähre sind im allgemeinen sehr teuer. Vor allem wenn man sein Auto mitnehmen will. Zudem ist man mit der Fähre sehr lange unterwegs, man muss also eine Kabine buchen. Bei Flugreisen kann man immer wieder Schnäppchen ergattern. Vor allem bei Anbietern wie Esay Jet oder Germanwings. Der Nachtiel ist allerdings das man dann evtl. ein Auto mieten muss, was den Preisvorteil wieder wett macht. Und mal ganz ehrlich, so eine Fahrt mit der Fähre in den Urlaub ist schon was ganz besonderes, nicht zu vergleichen mit einem langweiligen Flug. Infos zu Fähre kannst du hier bekommen: http://www.faehren-finnland.de/.cms/Helsinki-Faehre/1057 Du solltest also genau vergleichen und sehen was für dich wichtig ist.

...zur Antwort

Wir buchen unserer Ferienhäuser meist bei Novasol. Hier findest du Ferienhäuser in allen Größen. Auch in den Dünnen gelegen. Auch das Preis-Leistung Verhältnis ist bei diesem Anbieter gut. Ein weiterer großer Anbieter von Häusern wäre Dansommer oder auch Dancenter, beider sind im Internet vertreten. Alle Anbieter haben wirklich schöne Häuser in ihren Katalogen und bieten auch einen guten Service. Und es gibt wirklich sehr viele schöne Häuser in Dänemark, besonders in Jütland gibt es weite Dünenlandschaften und wunderbare Strände.

...zur Antwort

Eine meiner liebsten Zeitschriften ist GEO Saison. Sehr gut gemachte Berichte auch über ungewöhnliche Reiseziele oder auch mal über Städte an die man sonst nie gedacht hätte. Ansonsten kauf ich mir von Zeit zur Zeit mal Norr, ein Skandinavien Magazin oder auch Zeitschriften zu bestimmten Regionen, z.B. Sylt oder das Ostfriesland Magazin. Die Zeitschrift Radtouren, wurde hier ja schon genannt, finde ich auch sehr gut. Gerne lese ich auch Outdoor, was dann auch wieder etwas spezieller ist.

...zur Antwort

Es ist kein Problem mit Euro zu zahlen. Aber wozu willst du auch Geld umtauschen? Mit deiner EC Karte kannst du an jedem Automaten in DK Geld bekommen und das ist gleich in der passenden Währung. Umtauschen würde ich eher nicht, das ist oft zu teuer. Die Gebühren die beim Umtausch zum Teil verlangt werden lassen mir oft die Haare zu Bergen stehen.

...zur Antwort

Also ich würde mal sagen, das ist kein Grund zur Minderung oder zu Beschwerde. Natürlich muss man im Ausland damit rechnen das die meisten Leute nicht Deutsch sprechen.

...zur Antwort

Danzig an sich ist schon eine sehenswerte Stadt für die ihr ein bis zwei Tage einplanen solltet. Nicht weit von Danzig ist das historische Königsberg, da kann ich euch eine Hafenrundfahrt empfehlen. Nicht weit entfernt liegt außerdem noch die Kurische Nehrung, ein echte Paradies mit Wanderdünen und einem endlos langen Sandstrand. Etwas weiter von Danzig liegt Vilnius mit einer barocken Innenstadt, die einer der schönsten in Europa sein soll. Zudem gibt es in der Nähe von Danzig einige Naturparks und Moore die man erkunden und erwandern kann.

...zur Antwort

Die wärmsten Monate sind Juli und August. Aber dann sind auch die meisten Mücken unterwegs, so schlimm wie einige meinen ist es aber nicht. Man sollte eben ein gutes Mückenschutzmittel dabei haben. Auch im Frühling ist es in Schweden schön. Zum wandern oder Rad fahren ist dann die beste Zeit. Und auch im Mai sind die Nächte schon sehr kurz, es ist also schon wesentlich länger hell als bei uns. Aber auch der Herbst bringt in Schweden noch einige schöne Tage, es regnet im allgemeinen auch weniger als bei uns und so viele Mücken wie im Sommer sind dann auch nicht mehr unterwegs. Also ich würde sagen, je nachdem ob man schwimmen will oder nicht, Mai bis Ende Oktober ist für Schweden ideal.

...zur Antwort

In den Monaten Juli und August wird es in Portugal allgemein sehr warm. Da Portugal allerdings am Atlantik liegt kühlt es Nachts schon etwas mehr ab wie z.B. am Mittelmeer. Lissabon kann man natürlich auch im Sommer besichtigen, allerdings sollte man seine Wanderungen durch die Stadt vielleicht eher in die Abendstunden legen wenn es nicht mehr ganz so warm ist und über Mittag eher Siesta halten. Um die Mittagsstunden wird es schon sehr warm und bedenke auch das sich in großen Städten die Hitze oft staut und es dadurch wesentlich wärmer anfühlt als es eigentlich ist.

...zur Antwort

Neben den bereits genannten Sehenswürdigkeiten kann ich noch die neue Kirche hinzufügen, sie befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofes. Wenn du einen schönen Markt besuchen willst, dann gehe zum Albert Cupmarkt, der hat jeden Tag geöffnet, bis 18:00 Uhr. Hinter der neuen Kirche findest du noch ein sehr altes Restaurant, De Drie Fleschjes, Gravenstraat 18, das Besondere, du kannst deinen Wein direkt aus dem Fass selber abfüllen und diverse Weinsorten probieren.

...zur Antwort

Menschenmassen an den Stränden von Irland gibt es kaum. Und Buchten gibt es wie Sand am Meer. Besonders schön und oft einsam sind die Strände und Buchten der Halbinsel Dingle. Hier findet man noch das ursprüngliche Irland. An den Stränden der Halbinseln wurden auch bereits Filme gedreht z.B. Ryans Tochter oder In einem fernen Land (mit Nicole Kidmann und Tom Cruise). Auch Dingle, der Hauptort, ist sehr idyllisch, verträumt. Von hier aus sind viele Buchten leicht zu erreichen, sogar zu Fuß wenn man gern wandert.

...zur Antwort

Je nachdem ob es in die Wärme gehen soll oder zum Wintersport. Da ich mich nicht für Wintersport interessiere, liegen meine liebsten Winterreiseziele eher in wärmeren Regionen. Schön im Winter finde ich die Kanarischen Inseln, es ist vor allem viel weniger los als im Sommer, meine liebste Insel dort, La Palma. Da ich trockene Wärme vorziehe wäre auch Südafrika empfehlenswert, immer eine Reise wert und es gibt viel zu erleben. Wenn ich aber wirklich mal was besonderes will, dann kann es auch im Winter in Skandinavien schön sein. Ganz im Norden, man kann mit etwas Glück das Nordlicht sehen, eine Schlittenhunde Tour machen oder eine Schneeschuhwanderung. Überhaupt ist die Stimmung im Winter dort ganz besonders. Und es ist über Tag weniger kalt wie man annimmt, da die Luft trockenen ist und die Kälte einem dadurch nicht in alle Glieder fährt. In Deutschland fahre ich in den Wintermonaten gerne auf die Nordseeinseln, hier findet man Ruhe, Natur und Erholung. Zudem ist die Nordsee im Winter besonders rau und bietet ein wunderbares Naturschauspiel.

...zur Antwort

Mein persönlicher Favorit ist der Harzer-Hexen-Stieg. Weil dieser mich durch den ganzen Harz führt. Sehr schön ist aber auch die Wanderung entlang des Grünen Bandes, also entlang der ehemaligen Grenze. Aber auch der Goethe Weg ist wu8nderschön, schau mal hier: http://www.ausflugsziele-harz.de/ausflugsziele-sehenswertes/wandern-biken/goethe-weg-brocken.htm Allgemein kann ich sagen, dass es im Harz so viele schöne Wanderweg gibt, da fällt die Wahl sicher nicht leicht. Aber man kann auch wirklich kaum etwas falsch machen, den wirklich, der ganze Harz ist wunderschön und jeder Wanderweg ist eine Entdeckung.

...zur Antwort

Gut geeignet zum Wasserwandern ist die Hase, links und rechts des Flusses gibt es schöne Naturlandschaften. Und auch die Infrastruktur stimmt. Außerdem finde ich den Spreewald bzw. die Spree als sehr schön zum Kanu fahren. Hier es es auch möglich Rundfahrten mit dem Kanu zu machen und die Touristeninformation hält entsprechendes Kartenmaterial bereit.

...zur Antwort

Das nächste Land in dem man Wale beobachten kann ist wahrscheinlich Norwegen. Empfehlen kann ich auch Island. Dort war ich selber schon auf Whalwatching Tour und es war wunderbar. Mittlerweile gibt es von Deutschland aus schon viele Direktflüge nach Island, z.B. auch mit Germanwings von Köln. Bei etwas Glück kann man aber auch in Deutschland Schweinswale sehen und zwar vor Sylt. Die sehen ein wenig aus wie Delphine und sind ebenfalls faszinierende Tiere. http://www.sylt-2000.de/Aktuelles/Schweinswal/schweinswal.html

...zur Antwort

Je entlegener die Gegend desto sicherer dürfte es eigentlich sein. Ich habe einmal allein in einem Zelt auf einem Campingplatz übernachtet, wo man sich eigentlich sicher fühlen sollte. Aber selbst dort konnte ich mich als allein reisende Frau nicht den Belästigungen männlicher Mitcamper entziehen. In einem Wald ist man wahrscheinlich in der Nacht sicherer als irgendwo allein in einer Stadt bei Nacht. Aber trotzdem würde ich das nicht machen, du weißt nie wer dort wirklich rumläuft. Leider, leider sind Frauen noch immer mehr gefährdet überfallen zu werden als Männer.

...zur Antwort

Ägypten ist ein tolles Land und sicher eine Reise wert. In dem Hotel in dem wir waren habe ich die Erfahrung gemacht das man als Frau sehr zuvorkommend behandelt wird. Leider war das aber ansonsten nicht so. Wenn ich mal allein einen Bummel machen wollte, wurde ich relativ schnell belagert. Als Frau sollte man sich also wirklich ein dickes Fell zulegen. Natürlich hatte ich mich in Ägypten nicht so "freizügig" gekleidet wie ich es hier mache im Sommer, das sollte man ebenfalls beherzigen. Aber wenn du viel am Strand sein wirst, dich an bestimmte Regeln hältst, wirst du sicher einen tollen Urlaub dort verbringen können. Im überigeln muss ich noch sagen, auch auf einem Urlaub in Italien wurde meine Freundin und ich kaum von den italienischen Männern in Ruhe gelassen, das fand ich damals auch nicht gerade angenehm. Damit will ich nur deutlich machen, das man als Frau leider immer vorsichtig sein muss in südlichen Gefilden.

...zur Antwort

Man kann mit Kindern sicher auch Reisen in ferne Länder unternehmen, dabei würde ich aber darauf achten das die politische Lage im Land stabil ist, das die hygienischen Gegebenheiten den unseren entsprechen, das keine speziellen Impfungen für die Region von Not sind. Aber wie Weihnachtsmann schon beschrieben hat, Kinder ab einem gewissen Alter haben wenig Lust auf Entdeckerreisen, sie wollen mit anderen Kindern spielen, essen was sie kennen und sich vor allem (das ist meine Erfahrung) austoben. Eltern müssen eben abwägen ob sie ihre eigenen Interessen oder die der Kinder in den Vordergrund stellen oder einen Kompromiss finden. Bei Fernzielen haben wir gute Erfahrungen in Florida gemacht. Florida hat viel für Kinder zu bieten, die Menschen sind kinderfreundlich, es gibt in vielen Restaurants Kindermenus und kein Mensch regt sich auf wenn die Kinder sich mal ein wenig daneben benehmen. Aber es gibt sicher noch zahlreiche ferne Länder in denen man sich gut auf Familien mit kleinen Kindern eingestellt hat. Spontan würde ich noch an die Karibik oder an Costa Rica denken. Was ich allerdings nicht mehr machen würde, mit einem Kinder unter 2 Jahren eine Flugreise unternehmen, es sei den das Kinder hat einen eigenen Sitzplatz. Das fliegen auf dem Schoss der Eltern halte ich für bedenklich, bei heftigen Turbulenzen sitzt das Kind sicherer in einem Kindersitz. Ansonsten kann ich nur sagen, die Reisen die ich mit meiner Tochter, egal in welchem Alter, unternommen habe, waren immer wunderschön. Wenn ein Kind dabei ist sieht man viele Dinge auf einmal ganz anders. Das Meer ist auf einmal doppelt so weit, der Strand wird zu größten Sandkasten der Welt, jeder Hügel wird zum Mount Everest und natürlich hat meine Tochter unzählige "wilde" Tiere entdeckt, die wir dummen Erwachsenen niemals gesehen hätten. Jeder Wanderung wird zum Abenteuer...usw. Diese Reisen, egal ob nah oder fern, möchte nie wieder missen.

...zur Antwort

Oft wenn wir mit unserer Tochter im Urlaub waren, wir haben nur ein Kind, dann habe ich mir oft gewünscht das noch ein Spielgefährte für sie dabei wäre. Kinder haben doch ganz andere Interessen wie die Erwachsenen, und wer ebenfalls ein Einzelkind hat wird dankbar sein wenn dieses einen Spielgefährten findet. Zudem kann man sich mit der Kinderbetreuung abwechsel, was sicher für alle Eltern ein Segen ist. Einfach mal etwas allein zu unternehmen, Abends Essen zu gehen usw. Es sprechen also eine Menge Argument für den Mehrfamilienurlaub. Aber trotzdem wäre es für mich persönlich, aus den hier bereits genannten Gründen, keine wirkliche Alternative. Es kommt wohl immer auf die Menschen selber an. Mag man es gemeinsam zu essen, abends zusammen zu sitzen, gemeinsam etwas zu unternehmen. Da ich selber eher dazu tendiere Ruhe zu suchen, gerne meinen eigenen Weg gehen, wäre ich sicher nicht der Mensch dafür. Allerdings kenne ich viele Menschen die jedes Jahr ihren Urlaub im Kreise von Freunden verbringen und es wunderbar finden. Ich denke wenn die Interessen übereinstimmen, jeder auch die Möglichkeit hat sich zurück zu ziehen oder einfach an einer Unternehmung mal teilnehmen kann, sollte es gehen. Aber wie hier schon mehrfach gesagt wurde, jede Familie sollte ihr eigenes Reich haben.

...zur Antwort

Meine liebste Insel in Holland ist Schiermonnikoog. Du kannst mit dem Zug problemlos bis nach Groningen (über Leer) fahren und von da weiter mit dem Bus zum Fährhafen. Schau dir mal diese Seite an: http://www.vvvschiermonnikoog.nl/

...zur Antwort

Vor kurzem habe ich in diesem Hotel ein wunderschönes Wochenende verbracht: http://www.vitalis-greetsiel.de/wp/ In dem kleinem aber feinem Greetsiel ;-) Das Hotel ist klasse, Preis-Leistungsverhältnis vollkommen in Ordnung, nettes Personal, gutes Essen. Und die Umgebung, Traumhaft.

...zur Antwort
Zelt

Wenn man eine gute Ausrüstung hat ist ein Urlaub im Zelt ein unvergessliches Erlebnis für Kinder. Zudem macht es auch Spaß mal auf den üblichen Luxus zu verzichten und sich ganz auf der wesentliche zu beschränken (Familie, Natur, Essen und Trinken) Meine Erfahrung mit meiner Tochter ist das sie während unser Campingurlaube immer sehr zu Ruhe gekommen ist, was sicher auch daran liegt das oft kein Fernseher oder PC in der Nähe war. Also, Back to the roots würde ich sagen.

...zur Antwort

New York ist bei jedem Wetter eine Reise wert. Man fährt ja nicht zum baden hin. Es gibt jede Menge Museen, Shows und natürlich Warenhäuser. Macy´s dürft ihr auf keine Fall verpassen. Empfehlen kann ich auch das Indianer Museum oder das American Museum of Natural History. Auch ein Ausflug nach Harlem zu einem Gottesdienst darf nicht fehlen. Wenn ihr shoppen wollt und etwas ungewöhnliches sucht, Greenwich Village ist toll. Das alles ist einfach mit der Subway zu erreichen, also auch kein Problem wenn es regnet oder stürmt. Wenn ihr euch richtig warm einpackt könnt ihr mit der Staten Island Fähre einmal übersetzten und wieder zurück, von der Fähre hat man den tollsten Blick über die Skyline von New York.

...zur Antwort

Wenn du gerne mit deinen Kindern an den Strand willst kann ich dir eine der Ostfriesischen Inseln empfehlen. Die Strände sind wunderbar und bieten sehr viel Platz, die Menschen liegen hier nicht wie die Ölsardinen ;-) Und man kann wunderbar Burgen bauen, sich einbuddeln, im Schlick spielen usw. Für Familien mit kleineren Kindern werden auch immer wieder mal Wattwanderungen angeboten. Für schlechtes Wetter gibt es auf allen Inseln Hallenbäder mit allem was das Kinderherz begehrt. Zudem gibt es in den Kurhäusern oft Möglichkeiten zum spielen für Kinder. Die "eine" ideale Reisezeit für die Nordsee gibt es nicht. Die See hat immer ihre Reize. Im Sommer wird es nie zu warm, im Winter nie zu kalt. Und im Herbst kann man Stürme live erleben, das ist schon etwas besonderes. Im Sommer sollte man aber gerade an der See bei kleinen Kindern auf sehr guten Sonnenschutz achten. Die Sonne hat hier oft mehr Kraft als man denkt.

...zur Antwort

Eine Pauschalreise muss nicht schlechter oder besser sein als eine Reise die man sich selber zusammen gestellt hat. Der Vorteil ist ja auch eindeutig das du dir selber wenig Gedanken machen musst, die Planung kannst du anderen ueberlassen die dies profesionell uebernehmen. Wie bei allen Reisen ist natuerlich auch bei der Pauschalreise die Bandbreite gross und es sollte fuer jeden etwas zu finden sein. Empfehlen kann ich auch diese Seite: www.neuewege.com Eine wunderbare Sammlung sehr indeviduell zusammengestellter Reisen wo jeder sicher desen Ansprueche etwas hoeher sind sicher seine Traumreise finden kann. Ich wunsche dir noch viel Sapss beim aussuchen und planen deiner Reise.

...zur Antwort

In holländischen Städten haben Radfahrer immer Vorfahrt, passiert ein Unfall an dem Auto und Rad beteiligt sind, bekommt in den meisten Fällen der Autofahrer die Schuld. Also, auf Radfahrer achten, nicht hupen wenn diese zu zweit oder zu dritt nebeneinander herfahren, das ist hier erlaubt. Und erwarte nicht das sich ein Radfahrer an die Verkehrsregeln hält, vor allem nicht die jüngeren. Ansonsten kann ich nicht sagen das die Niederländer sich groß von den Deutschen unterscheiden wenn es um Unverschämtheiten im Straßenverkehr geht. Von daher wirst du gut zurecht kommen.

...zur Antwort

Das ist schon machbar, wenn deine Nichte und ihr Freund bereit sind auf Luxus zu verzichten und mit einem Zelt reisen. In Schweden kann man, wenn man sich an die Regeln hält, überall wild campen. Ansonsten sind die Campingplätze sehr günstig. Verpflegung sollten die beiden dann aus Deutschland mitbringen und nur das nötigste vor Ort kaufen. Es stimmt schon das die nordischen Länder teurer sind, das gilt aber vor allem für Dänemark, Schweden ist wohl das günstigste. Die Benzinpreise halten sich auch in Grenzen. Nur die Kosten für Fähren bzw. Brückenmaut schlagen gut zu Buche. Da muss man dann eben schauen was am günstigsten ist. Aufgrund des (noch) starken Euro, sind die Kosten in Schweden erheblich gefallen, zur Zeit bekommt man eben doch noch etwas mehr für sein Geld. Zudem habe ich in Skandinavien nie viel Geld ausgeben können weil es einfach keine Gelegenheit dazu gibt. Aber gerade mit kleinem Budget zu reisen, im Zelt zu übernachten kann eine besondere Herausforderung sein und vielleicht werden die beiden die Reise ihres Lebens machen an die sie sich noch viele, viele Jahre erinnern werden.

...zur Antwort