Rügen ist relativ groß, im Vergleich mit anderen deutschen Inseln. Daher finde ich zwei Tage sehr wenig. Es gibt auf der Insel wirklich einiges zu sehen bzw. zu entdecken. Nicht nur die Kreidefelsen, der Jasmund Nationalpark, Kap Arkona, die vielen schönen Strände und und und... Da sollte man sich schon etwas mehr Zeit nehmen. Zumal so eine Reise ja auch nicht in Stress ausarten soll. Eine Woche wäre, wenn auch noch immer knapp, sicher schöner und entspannter.

...zur Antwort

Also, so richtig tolle Sandstrände habe ich in Norwegen noch nicht gesehen. Aber es gibt einige Seen in denen man baden kann. Aber allgemein würde ich sagen, Norwegen ist für Badeurlaub im klassischen Sinne eher weniger geeignet. Die Wassertemperaturen ist sind doch ein wenig kühl. Aber nichts desto trotz, Norwegen ist ein tolles Urlaubsland. Zum wandern, Rad fahren, Kanu fahren und und und... Es liegt halt daran was man erwartet. Baden kann man natürlich auch, im See, auch im Meer, wenn man den hart genug ist. Wie hier schon erwähnt wurde, wenn man Sauna mag ist es ebenfalls toll. Man kann von der Sauna direkt in den kühlen See springen, das ist einfach klasse. Ansonsten ist das Wetter in den Sommermonaten oft besser als man es erwarten würde. Tagsüber auch angenehm warm. Wenn man baden möchte kommen am die Monate Juli und August am ehsten in Frage.

...zur Antwort

'Von Amsterdam aus kann man jede Menge schöne Radtouren machen, auch an die Küste. Nach Zandvoort sind es etwa 30 km. Aber wie du schon gesagt hast, in Holland ist es vorwiegend flach, von daher ist das auch für jemand der ungeübt ist leicht zu schaffen. Nur der Wind, der bekanntlich immer von vorne kommt :-), kann es einem ein wenig schwer machen. Von Vorteil ist, in Holland ist man Verkehrstechnisch auf Radfahrer eingestellt. Man ist also sicher unterwegs. Nimm dir doch einfach mal eine Karte und schau wo es euch gefallen könnte, berechnen kannst du die Route hier: http://www.naviki.org/de/naviki/start Viel Spaß beim planen ;-)

...zur Antwort

Persönlich finde ich Ostern zu früh zum baden. Das Wasser und vor allem die Luft sind noch zu kalt. Wenn man es aber genau nimmt kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit in der Ostsee baden, wenn man den nicht Kälteempfindlich ist :-) Die besten Monate zum baden sind sicher die Sommermonate. Aber man kann es auch so sehen, zu Ostern scheint vielleicht die Sonne, es ist evtl. etwas kühler, aber man kann wunderschöne Strandspaziergänge machen. Mal mit den nackten Füßen durch Wasser wandern, die salzige Luft schnuppern. Camping Plätze gibt es an der Ostsee in Hülle und Fülle, da ist für jeden was dabei. Meine Favoriten: Der Regenbogencampingplatz in Prerow, Mare-Camping in Grömitz, der Campingplatz Wulfener Hals auf Fehmarn. Aber das sind nur die die mir gerade einfallen. Google mal, du wirst zahlreiche Plätze finden und auch viele Bewertungen.

...zur Antwort

Queens ist ein bunter und interessanter Stadtteil von New York. Geschäfte und Restaurants gibt es dort genug. Allerdings würde auch ich, wie auch einige Vorredner, Queens nicht gerade als Ausgangspunkt für Entdeckungen nehmen. Nicht allein wegen der Sicherheit am Abend und in der Nacht. Den je nachdem wo das Hotel in Queens ist können die Wege ganz schön lang werden. Auch wenn man die Metro nimmt. Am Abend würde ich in Queens aus Sicherheitsgründen ein Taxi nehmen. Vielleicht fragt ihr noch mal ob es nicht ein ähnlich günstiges Hotel in Manhattan gibt. Ich hatte auch schon mal ein recht günstiges Hotel in New Jersey, das ist zwar auch nicht so Zentral, aber eben dies Hotel lag sehr nah an NYC. Was den Aufenthalt angenehm gemacht hat. Was die Sicherheit in New York im allgemeinen angeht, als in ich den 80zigern das erstemal dort war, war es wirklich so das man nach Einbruch der Dunkelheit und ein einigen Stadtteilen auch tagesüber nicht mehr sicher auf die Straße gehen konnte. Das ist heute aber anders. New York ist relativ sicher. Natürlich muss man ein paar Regeln einhalten die aber ebenso für alle großen Städte dieser Welt gelten.

...zur Antwort

Das schönste an den Kanaren ist, jede Insel hat ihren eigenen Charme. Ich bin auch großer Fan von La Gomera, eine tolle Insel. Auf El Hierro war ich bislang nur einmal und das auch nur kurz. Es hat mir gut gefallen. Aber wie schon gesagt wurde, das Leben auf dieser Insel geht wieder einen anderen Gang. Was auf jeden Fall positiv zu bemerken ist, die wenigen Touristen, die sich auch noch so verlaufen das es eigentlich gar nicht auffällt das überhaupt Touristen da sind. Wenn ihr gern wandert ist El Hiero sicher ein gutes Ziel. Auch Ruhe findet man hier. Vor allem aber Ursprünglichkeit, was ja sonst in vielen touristischen Regionen eher auf der Strecke bleibt Eine weitere Alternative wäre noch La Palma, auch eine irgend wie besondere Insel.

...zur Antwort

Um diese Jahreszeit ist es an der Küste natürlich sehr kühl. Vor allem an der Nordsee pfeift einem der Wind um die Ohren. Aber doch würde ich die Nordsee empfehlen. Man kann lange Spaziergänge am Strand oder durchs Watt machen (Wattwanderungen nur mit Führung). Und sich anschließend in einer der zahlreichen Teestuben, Cafe´s oder Kneipen bei einem warmen Getränk wieder aufwärmen. Gerade im Herbst spürt man hier de Naturgewalten ganz besonders. Das ist faszinierend. Auf den Inseln herrscht gerade jetzt eine wunderbare Ruhe, man trifft aber auch viele Gleichgesinnte die jedes Jahr wieder herkommen. Zudem ist auf den Inseln (z.B. Sylt, Juist) das Wasser immer da und doch kann man Ebbe und Flut verfolgen. Natürlich ist es an der Ostsee auch sehr schön. Die Ostsee punktet für mich vor allem mit ihrer schönen Umgebung (holsteinische Schweiz) und ihren historischen Städten (Lübeck, Wismar). Wobei ich es Zingst am schönsten finde. Dort findet man unberührte Natur, das hat schon seinen Reiz. Trotzdem: Meine Wahl - Nordsee

...zur Antwort

Die Schwebebahn ist sicher sehenswert. Ansonsten kann ich nur empfehlen Wuppertals Nachbarstädtchen zu besuchen: Schwelm, hier ist es wirklich schön, die Altstadt bietet allerlei sehenswertes. Da in dieser Gegend sowie so Stadt an Stadt grenzt, hab ihr keine weite Fahrt.

...zur Antwort

Von Norderney werden während der Saison regelmäßige Fahrten nach Juist angeboten. Diese lohnen sich auch da Juist ein ganz anderes Bild bietet als Norderney. Infos gibt es bei der Fresia Rederei und natürlich vor Ort bei der Touristeninformation.

...zur Antwort

Nach meinem Empfinden ist Schweden das günstigste Land in Skandinavien und Norwegen das teuerste. Zur Zeit kann man sogar ganz gut in Schweden Urlaub machen, noch ist der Euro stark. Weiter empfehlen kann ich eher Selbstversorger Urlaub zu machen, das ist um ein vielfaches günstiger. Wobei wir es immer so halten das wir Lebensmittel die haltbar sind von zuhause mitnehmen und vor Ort alles Frische kaufen bzw. die Spezialitäten. Essen gehen ist in Skandinavien allgemein sehr teuer, besonders wenn man vielleicht einen Wein zum Essen will. Allerdings haben wir im Schweden Urlaub nie viel Geld gebraucht, einfach deshalb weil es so wenig Gelegenheit gegeben hat Geld auszugeben. Es gibt in den kleineren Gemeinden nur sehr wenig Gastronomie und auch Andenkenläden sucht man vergeblich. Von daher kann ich das Vorurteil das ein Skandinavien Urlaub teuer ist nicht bestätigen.

...zur Antwort

Ich kenne einige ältere Leute die gern auf organisierte Reisen gehen. Ob man nun eine Reise bucht mit ärztlicher Betreuung hängt sicher vom eigenen Gesundheitszustand ab. Aber in der Regel kann ich sagen, da ich selber Jahre in der Hotelbranche tätig war, sind die Leute die diese Reisen mitmachen durchaus keine verwähnte alte Leute, sondern Menschen die ebenfalls in jüngeren Jahren schon so einiges gesehen haben. Natürlich kann man Pech haben bei den Mitreisenden, aber das kann einem in jedem anderem Urlaub auch passieren.

...zur Antwort

Da fällt mir gleich der Film "Der Sizilianer" ein, Männer mögen doch Action. Oder auch die Verfilmungen von Donna Leon um Commissario Brunetti, spielen in Venedig. Ein Klassiker: La dolce vita mit Marcello Mastroianni, einfach wunderbar. Sehr gut war auch die Dan Brown Verfilmung von "Illuminati" spielt in Rom. Einer meiner liebsten Filme: Cinema Paradiso, macht auf jeden Fall Lust auf Italien :-) Kein italienischer Film, aber gut: Maria, ihm schmeckst´s nicht.

...zur Antwort
Costa Brava

Die Cote d´Azur ist sehr schön, aber auch sehr voll mit Touristen, im Sommer. Zudem liegt die Code d´Azur preislich über der Costa Brava. Gut, auch hier ist es voll im Sommer, aber landschaftlich hat die Costa Brava doch einiges zu bieten, vor allem ein sehr schönes Hinterland. Und wenn ihr campen wollt dann werdet ihr hier eine Reihe guter Campingplätze finden mit zum Teil wirklich sehr guter Ausstattung.

...zur Antwort

Regenkleidung ist auf jeden Fall wichtig, eine Fleecejacke, da es auch im Mai noch empfindlich kühl werden kann, wenn es in die Berge geht sind auch Schal und Mütze noch von Nöten. Am besten kleidet man sich nach dem Zwiebelprinzip, also so das man wenn es wärmer wird am Nachmittag einen Teil seiner Kleidung ablegen kann. Ein paar gute Wanderschuhe würde ich auch empfehlen, da gerade in den höheren Gebieten die Wege oftmals schwer zu begehen sind.

...zur Antwort

Wenn ihr genug Zeit habe, lieber das eigenen Auto mitnehmen. Wie hier schon gesagt wurde, Norwegen ist sehr teuer, da lohnt es sich schon ein paar Lebensmittel mitzunehmen. Die Straßenverhältnisse in Norwegen sind sehr gut, die Norweger sind disziplinierte Autofahrer, um euer Auto braucht ihr euch also keine Sorgen machen. Zudem sind die Preise für Mietwagen in Skandinavien auch nicht ohne. Ein weiteres Argument wäre, die wunderschöne Anreise mit der Fähre. Nach Skandinavien fliegt man einfach nicht, es gibt soviel zu sehen links und rechts des Weges. Und bereits hinter Hamburg wird es auf der Autobahn ruhiger und in Dänemark tritt dann die echte skandinavische Gelassenheit ein. Einfach wunderbar.

...zur Antwort

Sehr interessant ist das archäologische Museum in Meppen, das Kunstzentrum in Meppen. Auch das Besucherzentrum des Transrapid lohnt sich. Die Alte Schule in Bokeloh. Die Arenberg´sche Rentei, ebenfalls Meppen. Das Schifffahrt Museum in Haren. Wichtig, bei allen Sehenswürdigkeiten erst nach den Öffnungszeiten erkundigen. Empfehlen kann ich allerdings, wetterfeste Kleidung einpacken, die schönsten Sehenswürdigkeiten im Emsland findet man unter freiem Himmel, z.B. das Moormuseum. Schön ist auch ein Ausflug in die benachbarten Niederlande, Zoo Emmen, Gefängnismusem Veenhuizen (sehr zu empfehlen). Oder auch ein Besuch der Burganlage in Bad Bentheim, sehr romantisch.

...zur Antwort

Mailand - die Stadt der Mode, Rom - die ewige Stadt, Lissabon - die Stadt auf 7 Hügeln, Istanbul - die Stadt auf 2 Kontinenten, Sevilla - die Stadt des Flamenco, Stockholm - die schwimmende Stadt, Venedig - die Stadt der Brücken, Venedig - die sinkende Stadt, New York - die City die nie schläft, Hamburg - das Tor zur Welt

...zur Antwort

Hallo Sarahlein2011 in Niedersachsen ist Greetsiel der eindeutig schönste Ort an der Küste. Sehr charmantes kleines Städtchen mit vielen historischen Häusern und einem alten Sielhafen Nur leider ist direkt dort kein Strand. Meine zweite Wahl wäre Neuharlingersiel, dort gibt es einen schöne Strand, der Ort ist klein aber sehr gesellig und pittoresk. Wenn es auch in Schleswig Holstein sein darf, dann kann ich euch auf jeden Fall St. Peter Ording empfehlen, allein der breite Strand ist schon eine Reise wert. Ihr habt nun speziell nach einem Ort an der Nordsee gefragt, darf es auch eine Insel sein? Wir haben hier in Niedersachsen wirkliche die schönsten Inseln die man sich nur vorstellen kann. Mein Favorit ist eindeutig Juist, aber auch alles anderen Inseln sind wunderbar. Über die HP der einzeln Inseln kann man problemlos eine Ferienwohnung buchen. Oder einfach anrufen bei jeweiligen Fremdenverkehrsverein, dort wird man im allgemeinen sehr gut beraten. Und es werdhttp://www.unterkunft-ostfriesland.de/en auch Objekte vermittelt.

...zur Antwort

Andalusien hat eine Atlantik- und eine Mittelmeerküste. Am Atlantik wird es wahrscheinlich etwas kühler sein. Zum baden ist es dann im allgemeinen noch zu kühl (das Wasser). Als Alternative wäre noch die Türkei oder das östliche Griechenland. Im östlichen Mittelmeer ist es eher warm und die Chance auch mal ins Wasser zu könne ist höher. Wenn ihr im Urlaub mal so richtig entspannen wollt dann ist der April allerdings ein idealer Monat. In den Mittelmeerländern ist dann schon Frühling, alles blüht und die Touristenströme bleiben noch aus.

...zur Antwort