Gibt es denn auch frauenspezifische Reiseanbieter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, z. B. bei www.frauenunterwegs.de

Überlege Dir das aber gut. Eine Menge Frauen auf einem Haufen können ganz schön schwierig sein. Meins wäre es nicht.

Ich darf das sagen, ich bin kein Mann. ;-)

Ich würde mir das auch 5x überlegen......

5
@Blnsteglitz

Es gibt aber schon einen Haufen Frauen die in erster Linie ohne Männer reisen möchten ;)

2
@hottalotta

@hottalaotta: ja, kann ich schon auch nachvollziehen. Versuche es einfach. Man weiss immer erst hinterher, ob es denn so oder so besser war.

Es liegt auch oft an einem selber. Wenn Du den festen Willen zu einer tollen Reise mitbringst, ist das schon ein sehr guter Anfang. Ich wünsche Dir in jedem Fall eine schöne Reise.

2
@fredl2

nchmal @hottalotta: ich hab eben gesehen, dass Du gar nicht die Fragestellerin warst. Egal, einen Wusch zu einer guten Reise kann man immer brauchen.

Gilt auch für die Fragestellerin paulinamai.

2

Auf dieser Seite gibt es eine Menge Links zu dem Thema: http://www.woman.de/katalog/freizeit/ Aber ich muss mich ebenfalls dem Rat der anderen anschließen, überleg das gut. Ich habe mal ein Entspannungswochenende auf Ameland gebucht, nur für Frauen. Man bekam dort alles, nur keine Entspannung. Auf keinen Fall würde ich das noch mal machen. Auch ich darf das sagen, bin ja auch ne Frau :-)

OMG wie kann man sich das antun, meinte eben meine Frau die gerade von einer Kur mit überwiegend Frauen zurück kam. Sie erzählte die einen waren die Häkel- und Stricktanten, die alles sahen und tratschten und die anderen flotteren Damen, waren stutenbissig.

Aber jeder nach seiner Fason , dann Schau mal hier;

http://www.vertraeglich-reisen.de/reiseveranstalter/alternativ-reisen.php?kategorie-frauenreisen

boah leute, was denkt ihr denn, dass alle frauen stricken und häkeln? nur weil man einmal pech mit der reisegruppe (soll auch unter gemischt-geschlechtlichen gruppen vorkommen...) pech gehabt hat, heißt das doch nicht, dass reisen nur mit frauen immer schlecht ist. ich finde urlaub ohne männer echt entspannt! schau mal bei gobeyond reisen, das ist kein angestaubter kram für die kaffeefahrt-meuten...

DH - ich habe auch schon auf einer ziemlich abenteuerlichen Reise durch Borneo eine strickende junge Dame getroffen! Die war einfach nur Klasse und wir hatten ein paar lustige Tage zusammen - trotzdem sie meine Tochter oder knapp Enkeltochter hätte sein können :-)

1

Trotz Antidiskriminierungs-Gesetz gibt es das inzwischen an vielen Stellen.

Darf man auch mal ganz dezent an die vielen Lesben denken, die gerne unter sich bleiben wollen ;) ??

3
@hottalotta

@hottalotta:

Das darf man sicher, aber auch Männer wollen gern mal unter sich sein, und wenn ein Club wie etwa der "Anglo-German-Club" in Hamburg, der in der Tradition englischer Clubs viele Jahrzehnte allein Männern vorbehalten war, sich irgendwann der Vorwürfe, das sei sexistisch und gegen die Frauen gerichtet und überhaupt "polititisch" inkorrekt, nicht mehr anders erwehren kann als durch die generelle Öffnung auch für Frauen, dann erscheint mir das (s.o.) als messen mit zweierlei Mass.

3

@demostehenes: wenn wir euch irgendwann mal nicht einmal mehr diskriminieren wollen - dann besteht Grund zur Sorge. ;-)

Ein weitgereister Mann sieht`s hoffentlich mit Gelassenheit.

3
@fredl2

@fredl2:

Ich kann damit sicher leben, wollte doch aber gern einmal darauf hinweisen, dass rein weibliche Veranstaltungen heute vielerorts "selbstverständlich" sind, während vergleichbare Männerveranstaltungen sofort heftig kritisiert werden, wenn es sie denn überhaupt mal gibt.

2
@demosthenes

@demosthenes: Einzelfälle? Hoffentlich. Ich gönne jedem seines, fühle mich auch von einem Männerclub nicht ausgeschlossen - was soll ich denn da auch.

Die ganze Diskriminierungsdebatte geht mir auf den S...enkel.

Mehr Gelassenheit liebe Leute! demosthenes wünsche ich einen schönen Herrenabend mit Zigarre im Chesterfieldsessel und Gesprächen zur Weltrettung. ;-)

2
@fredl2

Die ganze Diskriminierungsdebatte geht mir auf den S...enkel.

DH

1
@demosthenes

es gibt unzählige schwule veranstaltungen, das würde ich schon dazu zählen. dass es nicht so viele rein-männliche veranstaltungen gibt, würde ich eher darauf zurückführen, dass sich männer viel eher als frauen ihren raum nehmen und diesen beanspruchen. das ist für frauen nicht ganz so einfach, deshalb entstehen diese "geschützen" räume

1
@hansagoalie

@hansagoalie:

Schwule Veranstaltungen sind sicher rein männlich, aber die hatte ich hier sicher nicht gemeint.

Und wenn Männer sich heute tatsächlich mal "ihren Raum nehmen", dann gibt es mit Sicherheit Theater, weil die armen Frauen ausgeschlossen werden - siehe mein Beispiel oben und ich hätte da noch einige mehr auf Lager - während das umgekehrt als selbstverständlich gilt.

1

Was möchtest Du wissen?