Wir buchen i m m e r "Vario"!

Das ist meist w e s e n t l i c h billiger als "Premium" , doch was die Lage der Kabinen angeht- wie @reiserolf es erklärte - auch nicht ganz ohne Risiko.

Doch mit etwas Glück hatten wir bislang sehr gute Kabinen : Immer "Vario Balkon" gebucht und 2x Deck 7 -mittig, 2x Deck 8- ein klein wenig weiter hinten, 1x sogar Deck 9 !! (diese "Komfort"-Balkon-Kabinen-gibt dort auch " Innen"- liegen alle vorne!) bekommen !

Für die Ersparnisse ,die wir gegenüber einer "Premium"-Buchung hatten, leisteten wir uns schöne Stunden und super Essen im "Rossini" ......

Also : Greif zu , lieber @Wuestenhund!

...zur Antwort

Und wie wäre es mit Borken oder Ahaus , vielleicht auch Stadtlohn ?

Alles blitzsaubere, sehr hübsche Städte im westlichen Münsterland - ganz nahe der holländischen Grenze ( und ziemlich nördlich von Aachen!! ) - gelegen !

...zur Antwort

Wenn ich eine Kreuzfahrt plane, informiere ich mich im Vorfeld auch stets über die Landausflugsangebote des Veranstalters, weil ich die Gesamtkosten dieser "Unternehmung" überblicken möchte.

Und wenn mir dann eh'gleich alles "viel zu teuer " erscheint, und ich nur am Überlegen bin, wie und wo ich den einen oder anderen Euro denn noch "einsparen" könnte, dann macht mir's keinen Spaß, überhaupt zu starten !

Wenn ich bestimmte Orte und Objekte nicht nur sehen sondern auch darüber Genaueres erfahren möchte, dann mache ich schon einen organisierten Landausflug mit.

Wenn ich einen Ort zufälligerweise schon kennen sollte, mache ich mich mit Reiseliteratur auf den Weg, um noch einmal ein Museum, ein Baudenkmal o.ä. ganz in Ruhe anzusehen.

So beispielsweise in 2010 in Istanbul- allerdings erwies sich diese Variante dann als doch nicht so optimal, weil überall laaaaaange Warteschlangen an den Kassen: HagiaSohia mehr als 40min gewartet, dann erst einmal aufgegeben, weiter zum Topkapi... dort dasselbe und später, weil die Zeit knapp geworden war, auch nur durch die Anlagen gehetzt.... Mitreisende, die Istanbul zum 1.Mal auf diese Art kennenlernen wollten, zeigten sich arg enttäuscht....

Wenn der Liegeplatz günstig, d.h. die Anfahrtswege nicht zu lang oder zu kompliziert sind, laufe ich auch allein(z.B. Tallinn, Kopenhagen, Stockholm, Helsinki auf AIDA -Ostseereise 2011 )

In Lissabon 'mal mit einem ( etwas)deutsch !!sprechenden Taxifahrer für 45€"herumgekurvt" und so gut wie nix gesehen... ....in Athen streikten im Mai 2010 just an meinem Landgangstag die Fahrer im öffentlichen Nahverkehr, so dass ein Taxi nötig wurde - die Fahrer nutzten die Situation natürlich aus: 25,-€ p.P. - dazu noch 12,-€ Eintritt auf der "Akropolis " = 37,-€ und"a lot of trouble"- Landausflug hätte 42,-€ p.P. gekostet und wäre reibungsloser abgelaufen.....

Ich machte die Erfahrung , dass es immer ganz darauf ankommt, was man eigentlich haben möchte ....

...zur Antwort

@Oranges Frage: "Lohnt sich eine Reise nach Rom auch mit dem Bus ?" würde ich nicht gleich nur mit einem NEIN beantworten wollen!

Es kommt ganz darauf an, wie eine solche Tour ablaufen soll:

Klar -5Tage, dabei An-und Abfahrt inbegriffen, dazu noch ein so günstiger Reisepreis, dass man gleich weiß, dafür(in Italien!) keine sonderlich hohen Leistungen erwarten zu können,...da könnte es schon sein, dass man völlig geschafft und unbefriedigt wieder heim kommt.

Aber: 10 Tage-BUS-Reise nach

> Rom( "Kern" der Reise - 4 Nächte, gutes,zentral gelegenes Stadthotel! ) > Asssi (1N.)> San Marino,Padua >Abano Terme(2N.)

Das alles sorgfältigst organisiert von einem kleineren, äußerst seriösen, regionalen BusReise-Unternehmen und durchgeführt unter Leitung flexibler, fachlich kompetenter örtlicher Führer, mit 2 erholsamen Zwischenübernachtungen nahe Innsbruck (auf Hin-und Rückfahrt) und den weiteren Nächten in guten italienischen 4* Hotels( Frühstück immer total o.k.!),

gefahren mit einem sehr komfortablen Reisebus(43 Pl., aber nur 26 belegt!).....

..Auf dieser BUSreise begleitete ich vor einigen Jahren - auf ihren sehnlichen Wunsch hin- meine Mutter, und obwohl ich zuerst nicht wenige Vorbehalte ob der ganzen Sache ,z.B. Länge der Reisestrecke und Fortbewegungsmittel BUS, hatte( wir starteten und "landeten" nämlich in "Randberlin"), gefiel es mir dann sehr gut.... ....für uns hat sich eine Reise nach Rom mit dem Bus gelohnt .

...zur Antwort

Bei einem Besuch in Helsinki fiel uns auf, dass wir viele Finnen ( im mittleren Alter!) trafen, die sehr gut Deutsch sprachen!

Auf unsere Frage, wo sie das denn gelernt hätten, bekamen wir zur Antwort :In der Schule !

Also ,ich denke mit Deutsch und Englisch klappt's dort einwandfrei....

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.