Tipps (go/no go) für Urlaub mit Kindern am meer in Dänemark

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, wir verbringen seit über 20 Jahren einen Sommermonat in Dänemark und waren mit Kindern an der Nord- und der Ostseeküste. Es ist, wie immer, Geschmackssache, wo man sich am wohlsten fühlt und wo einem die Angebote am meisten zusagen. Letztlich hat sich für uns, und für die Enkelkinder (auch im Alter 5 und 8 Jahren) die "Südsee Dänemarks" am ansprechendsten für uns heraus gestellt. Könntest du die Schönheit einer Küstenlandschaft wie folgt beschreiben: "Langer weißer Badestrand, kilometerweit geeignet zum Baden, Wandern, Surfen, Segeln, Muscheln sammeln, naturbelassen mit Dünen und Wäldern begrenzt, keine Strandkörbe, keine Autos, ohne Touristenmengen, malerische Ortschaften in der Nähe und freundliche Gastgeber!" ? Wenn du den meisten dieser Attribute zustimmen kannst, dann wirst du dich auch wohl fühlen an der Südwestseite der Insel Falster, auch genannt die "Südsee Dänemarks", der Hauptort ist dort Marielyst. Von Kopenhagen sind es nur 90 Autominuten nach Marielyst. Übrigens wurde der Strand, nach eigenen Angaben, im letzten Jahr als der schönste in DK ausgezeichnet. Nun hast du die Qual der Wahl. Auf jeden Fall wünsche ich einen erlebnisreichen und doch erholsamen Urlaub.

Vielen Dank. Dänische Südsee klingt gut. Marielyst/Falster auch. Die erste Woche wird es uns in den eher wilden Norden ziehen - für die zweite Woche wissen wir noch nicht so recht: Ebeltoft oder Südsee. Merci

0
@MichelSchaad

Ebeltoft ist auch sehr romantisch mit der Fähre, die man täglich beobachten kann, der gepflegten typischen Altstadt und teilweise Steilküsten oder Strände mit vielen schönen Steinen (leider wenig Sandstrand, was die Kinder dann vermissen).

0

Hallo Michel,

ich fahre seit vielen Jahren immer wieder sehr gern an die dänische Nordseeküste am Ringkøbing Fjord. Der Strand stellt schon eine Menge Aktionsmöglichkeiten für Kinder dar: Burgen bauen, plantschen, Muscheln und Steine sammeln, Drachen steigen lassen, Dünen hoch und runter toben etc. Wenn man noch mehr Programm veranstalten möchte, dann gibt es auch einige Schwimmbäder in der Nähe, man kann Minigolf oder Fussballgolf spielen, was gerade sehr populär ist, es gibt für den Notfall Indoor Spielplätze in der Nähe, man kann Bootstouren auf dem Fjord machen, Kerzen ziehen, reiten, Aquarien besuchen und das Legoland ist auch nicht weit entfernt und oft gibt es "Sonderveranstaltungen". Wir buchen immer bei Danwest und sind sehr zufrieden. Dort kann man auch Legoland Tickets ermässigt kaufen und auf deren Facebook Seite gibt es Tips zu Veranstaltungen und auch viele Fotos aus er Region.

Viel Spass bei der Urlaubsplanung!

Wir waren gerade mit der ganzen "Groß"familie (3Generationen!! ) in Jütland einem sehr schönen,sehr komfortablen ,sich beinahe in Alleinlage in den Dünen von Houvig ( Sondervig) an der Nordsee befindenden Ferienhaus.

Es war dort zwar nicht "autofrei",aber dennoch himmlisch ruhig , über die Düne an den breiten, kaum "belegten" Nordseestrand nur wenige hundert Meter.... ein netter S P A R Einkaufsmarkt war auch nicht allzu weit weg .....

Den Kindern gefielen Strand &Dünen sehr und alle Erwachsenen waren beeindruckt von der Wildheit der rauen Landschaft , der Ruhe...Wir machten Touren an den Limfjord ,bis "hoch" nach Thy ......nur das Wetter hätte ein wenig trockener , sonniger sein können ....

Hier fanden wir unsere Unterkunft :

www.feriepartner.de

Vielen Dank für die Antwort. Wir werden Thy ausschliessen, weil es da wohl recht starke Strömungen und viel Wind gibt. Bei aller Rauheit der Landschaft, möchte ich doch auch, dass die Kids was vom Meer haben … Houvig schaue ich mir gerne an. Merci

0
@MichelSchaad

Lieber MichelSchaad,

ich wünsche euch schöne Tage an der dänischen Nordseeküste ..

Am Houvig-Strand haben die Kinder gern im Wasser und am Strand getobt- auch jede Menge schönster Muscheln wanderten mit nach Hause ...

Wir machten nur einen Tagesausflug nach Thy , um dem miesen Wetter "ein Schnippchen zu schlagen " und interessante Landschaften zu erkunden.

Noch ein Tipp : Schaut euch, wenn ihr Lust habt , doch einmal den unterhaltsamen dänischen Film "Die Olsenbande fährt nach Jütland " an( gibt's auf "youtube"!!) ; da gibt es viele Aufnahmen von der Gegend um Thy !!

LG Leonie

0

Dänemark ist ein sehr kinderfreundliches Land. Ich habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Ferienhäuser in den Dünnen gibt es sehr viele, genauso wie es reichlich Anbieter gibt. Ich habe immer gern bei Novasol gebucht. Die Möglichkeit zu Radfahren gibt es überall. Auch Campingplätze auf den man auch Hütten buchen kann gibt es reichlich. Zum Thema See kann ich dasselber sagen wie mein Vorredner. Es ist (vorallem an der Nordsee) anders als das Mittelmeer. Laßt eure Kinder nicht allein an den Strand oder ins Wasser, beachtet die Badezeit. Ansonsten finde ich die Nordsee ursprünglicher, wilder und eigentlich auch schöner als das Mittelmeer.

Danke für die Antwort. Bei Novasol und den andern Anbietern suchen wir Häuser. Klar. Doch ist uns aufgefallen, dass die lokalen Anbieter die gleichen Häuser meist günstiger anbieten: http://www.dk-forum.de/forum/ftopic8894.html

Ciao.

0
@MichelSchaad

Ob das dann wirklich genau dieselben Häuser sind, sollte man genau prüfen. Nach meinem Wissen gibt es bei Novasol für Vermieter nur Exklusivverträge, d.h. man kann als Vermieter nur über Novasol anbieten.Sonst lohnt sich auch für Novasol der Aufwand für Werbung etc. kaum, wenn dann der Kunde doch über einen anderen Anbieter mietet.

0

Hallo,

nur mal zum Thema Meer- also im Nordseebereich zwischen Romö und Esbjerg bitte nur eine geführte Wattwanderung mitmachen, das mit den Gezeiten ist eine völlig andere Sache als am Mittelmeer. Gerade Romö (nicht autofrei) ist schön, das Watt an sich ist sehr sehenswert. An der Ostsee sollte man an entsprechenden Orten die Kinder von der Kante der Steilküste fernhalten. Autofreie Inseln wären Anholt, Bjørnø , Christiansø , Livø und Nekselø in Ostjütland, Torø vor der Westküste von Fünen, Tunø im Kattegatt. Kopenhagen ist ja schon gesetzt, es gibt weiterhin viele schöne kleine Städtchen wie z.B. Tondern. Darüber könnte man Romane schreiben.

LG

Ich war selbst als Kind auf Romö. (Ist zugegebenermaßen ein bißchen her, aber ich habe es noch sehr gut in Erinnerung). Mir hatte es sehr, sehr gut gefallen, das Meer war toll, wir haben dort super spielen können, Drachen steigen lassen, gebadet und eine Wattwanderung mitgemacht.

0

Vielen Dank. Wir weden wohl nicht nach Rømø reisen: da sind zu viele Leute - Ferientouristen, die da wohnen und Tagestouristen, die über die Brücke zu den breiten Stränden kommen. Die anderen Tipps schauen wir gerade durch. Merci.

0

Was möchtest Du wissen?