Englandreise: Was muss man umbedingt machen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also an Gastfamilien, Couchsurfen oder Hostels solltet ihr euch prinzipiell schonmal halten. Für das "richtige Leben"-Sucher ist das schonmal das Richtige :)

Ansonsten: Bath, York, Liverpool, Manchester, Blackpool, New Castle, York und Brighton und wenns auch ein bisschen Natur sein soll: Der Lake District National Park vielleicht?

Gute Reise :)

Ihr solltet auch in den Lake District fahren, eine der schönsten Gegenden Englands! Erkundige dich aber vorher, ob das auch mit dem Bus gut möglich ist, wenn ihr kein Auto haben solltet!

Der Lake-Disdrict ist gut mit der Bahn zu erreichen, sogar von London aus.

0

Jugendherbergen sind Stätten der Begegnung! Und wenn Ihr 1. Miglieder werdet und 2. richtig sucht, könnt Ihr Privatunterkünfte finden, die bei 'Eingeborenen' sind und auch nichts kosten. Ich kenn bloß nicht viele Mitglieder, die drei Gäste gleichzeitig aufnehmen können oder wollen. Aber guck mal rein bei www.couchsurfing.com. Es gibt auch einen anderen Club, der mit 'Hospitality...' anfängt. Fangt lange im Voraus mit der Suche an!

Oxford ist sehr sehenswert, die Innenstadt ist wunderschön und auch eine Gang über das Unigelände (soweit möglich) sollte man sich nicht entgehen lassen. Oxford könnt ihr dann auch gut mit Stratford-upon-Avon kombinieren, der Heimatstadt von Shakespeare. Stratford ist wirklich wunderschön, gerade, wenn ihr im Sommer nach England fahren wollt.

Also, ich verstehe darunter schon einmal, nicht nur die Touri-Highlights abzuklappern, auf nach Stonehenge, raus aus dem Auto, Foto machen und zurück, sondern ein bißchen was erleben. Da würde es aber helfen, ein bißchen näher zu beschreiben, was das genau sein soll...Nachtleben, Städtetrips, Shoppen, Wandern... Letterboxing in Dartmoor ist lustig, Pubtouren haben mir in Bristol besonders gut gefallen, sonst fand ich die Küstenstädte im Süden nicht besonders beeindruckend, Spukschlösser zum Übernachten gibt es vor allem in Norden. Lustig ist auch Liverpool mit den Beatlespubs- und clubs.

wenn Ihr keinen Mietwagen bekommen könnt: könnt Ihr denn nicht mit eigenem Auto mit der Fähre rüber. Die ist von Dunkerkque nicht ganz so teuer wie von Calais (nach meiner Erfahrung, ich habs nicht nochmal aktuell geprüft), das könnte insgesamt günster sein als ein Mietwagen für zwei Wochen.

0

Ihr habt hoffentlich einigermaßen gut gefüllte Sparschweinchen, die ihr für den geplanten 3wöchigen Englandaufenthalt dann aber auch radikal schlachten müsst!

Unterkünfte sollte ihr möglichst in jugendherbergsähnlichen Häusern suchen - kostenlos sind die aber nicht .

Ob "Bed&Breakfast" - Anbieter gern eine , wenn auch nur kleine -Gruppe , teilweise noch minderjähriger, jugendlicher Deutscher zu "günstigen" Preisen beherbergen und beköstigen würden, das könnte eventuell fraglich werden ...

Die Sache mit dem Mietwagen kommt für unter 21, bzw.23jährige Fahrer eh' nicht in Frage - außerdem wären die Mietpreise (+ die zu hinterlegende höhere Kautionssumme) in England nicht gerade niedrig.( ein mindestens ein Jahr alter Führerschein u. Reise-Pass sind erforderlich )

Aber das "Richtige Leben" lernt man auch eher in Bus & Bahn kennen......

"Googelt" doch einfach 'mal : "Sehenswürdigkeiten in England" oder ähnlich ,und dann findet ihr garantiert mehr als genug lohnenswerte Ziele , die ihr dort ansteuern könnt......

Vom Touri zum normalen Leben ist nicht leicht zu finden. Eine Gastfamilie kann dabei helfen, oder Sofa-Surfen. Ist ja sowieso eine gute Art zu übernachten...

Upps hab was vergessen. 1 woche london + noch 2 wochen durch england

Falls das Wetter mitspielt, fahrt doch nach Brighton, zumindest mal einen Tag (besser nicht am Wochenende, weil zu voll). Zum Baden wirds vielleicht zu kalt sein, aber es gibt viele Secondhand-Läden und nette Cafes und am Strand kann man auch schön sitzen

Was möchtest Du wissen?