Neben Teror ist auch San Mateo eine hübsche kleine Gemeinde, die sich prima als Ausgangspunkt für Wanderungen eignet. San Mateo liegt etwas südlich von Teror.

...zur Antwort

Ich liebe Städtetrips, das ist eigentlich meine bevorzugte Art, Urlaub zu machen. Ob das stressig wird oder nicht, hängt zum einen sicher mit der Vorbereitung zusammen. Zum anderen aber auch mit der eigenen inneren Einstellung. Es käme mir wie verlorene Zeit vor, im Urlaub am Strand herumzuliegen und nichts zu tun. Ich möchte etwas erleben und das Land/die Stadt, in die ich reise, auch kennen lernen. Zudem kann ich aktiv besser entspannen als durch Nichtstun.

Als stressig habe ich Städtetrips bisher noch nicht empfunden, da ich mir vorher aussuche, was ich unbedingt sehen will, und mit am Abend und am Nachmittag Zeit nehme, um gemütlich in Cafés und Bars zu sitzen und zu erholen.

...zur Antwort

Je nach dem, wie viel man sehen will. Wenn man es auf Geschwindigkeit anlegt, wahrscheinlich mit dem Flugzeug oder kleinere Etappen mit dem Heli. Wenn man möglichst viel sehen und erleben will, zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Motorrad, mit dem Auto, jeweils inkl. Fähre... ich würde eine der letzteren Varianten bevorzugen.

...zur Antwort

Google hat mir jetzt gleich als ersten Treffer das hier ausgespuckt: http://www.gardasee.de/news/news_weihnachten_am_gardasee.html

Ich selbst war mal während der Vorweihnachtszeit in Verona und empfand die geschmückte Stadt und auch die Weihnachtsmärkte als wirklich sehenswert.

...zur Antwort