Also in Deutschland gibt es ja auch mittlerweile sehr viele Anbieter für sehr gute Kaffeevollautomaten. Zudem hat man auch noch ein paar Jahre Garantie drauf und man kann sich Ersatzteile problemlos liefern lassen, falls doch was nicht in Ordnung sein sollte. Ich habe meinen Vollautomat hier gefunden:

http://www.allvendo.de/

...zur Antwort

Also ich denke, wenn ihr einen Flug findet, der nicht allzu teuer ist, lohnt es sich auf jeden Fall. Wenn ihr schon immer mal hin wolltet - dann machts! Zumindest würde ich das tun ;)

...zur Antwort

Außerdem hätte sie sich notfalls doch auch einen deutschen Reisepass ausstellen lassen können. Klar - wie schon erwähnt - benötigt sie ja keinen, da der Perso vollkommen ausreicht. Deswegen versteh ich das ganze Drama gerade nicht so recht...

...zur Antwort

Lass dich nicht von den Leuten hier entmutigen. Ich werde im Sommer eine Kalifornien-Reise machen und freue mich u.a. schon riesig auf LA. Habe nun zwar schon mehrfach gelesen, dass die Stadt sehr groß und der öffentliche Nahverkehr bescheiden sein soll. Aber ich denke, wenn man die Stellen abklappert, die einen tatsächlich interessieren, wird das einfach spitze! Also Kopf hoch, rein in die Planung und auf gehts in die Staaten... :)

Achso: Was du alles beachten musst oder solltest, weiß ich auch nicht genau, aber ich würde mich über die Einfuhr- und Ausfuhrbestimmungen des Zolls informieren.

...zur Antwort

Also ich denke, wenn du nur die Ziele abklappern möchtest, die du oben genannt hast, bist du mit 3 Wochen wunderbar dabei. Man kann die Route natürlich auch in knapp 2 Wochen schaffen, allerdings kommt es halt einfach drauf an, was du in den verschiedenen Städten sehen möchtest. Also ich würde pro Stadt vermutlich wirklich so 2-4 Tage einplanen, je nachdem was der Reiseführer so hergibt.

...zur Antwort

Das hab ich ja noch nie gehört... Klingt aber wirklich interessant - könnte was für mich und meine Freundin sein. Falls du also genauere Infos hast, immer her damit.

...zur Antwort

Wir hatten damals eine ziemlich alte Klapperkiste gemietet, allerdings haben wir auch nciht das ganze Land auf einmal bereist. Ich würde euch raten, wenn ihr euch solch ein Auto zulegt, das Ding auf Herz und Nieren zu prüfen. Andernfalls würde ich sagen, nehmt auf jeden Fall eins von Europcar oder anderen internationalen Anbietern, da man sich hier eigentlich schon auf die Qualität der Autos verlassen kann. Natürlich sind die auch immer ne ganze Ecke teurer. Zudem würde ich euch raten, die Nacht zu meiden und immer bei Einbruch der Dunkelheit im Backpackers oder im Hotel angekommen zu sein. Nachts kann immer mal etwas passieren und falls ihr mal ne Panne habt, dann kanns auch passieren, dass ihr mitten in einem Township steht (die "Autobahnen" führen hin und wieder durch eins durch) und da möchtet ihr nicht mal im Hellen allein als Weiße sein.

Ansonsten braucht ihr euch eigentlich wirklich keine Gedanken machen. Ich kenne sehr viele, die schon mit dem Auto durch SA gereist sind und niemandem ist etwas passiert. Also viel Spaß und genießt das Land in vollen Zügen!!!

...zur Antwort