Frühstück - Mittagessen - Abendesse - putzen - waschen - aufräumen.

Ich denke aber, wenn ihr euch hinsetzt und mal schlau macht, was für Ausflüge und Unternehmungen in der Region man machen kann, wäre das ja schon eine schöne Überraschung für die Eltern. Da findet man oft Sachen, an die man als Einheimischer gar nicht denkt (ich wohne z. B. bei Frankfurt und war noch nie im Goethehaus - im Gegensatz zu vermutlich 50% aller Japaner :) )

...zur Antwort

Ebooks, dann musst du nicht schleppen, gute Musik aufs Handy und wie tauss schon schreibt, Kuschelkissen. Möglicherweise ein Rätselheft (so wie du schreibst, denke ich dass du mit deutsch etwas Probleme hast, aber Sudoku z. B. ist spachunabhängig). Und beim langen Sitzen immer mal versuchen, die Beine etwas zu bewegen gegen Trombosen.

...zur Antwort

Nein, das Gepäck wird nicht durchsucht. Das ist schon deswegen unmöglich, weil Hurtigruten ein Fährschiff ist und man dann in jedem Hafen jeden durchsuchen müsste der an Bord kommt - da würden die Norweger wohl im Dreieck springen. Allerdings ist es verboten, den nicht auf dem Schiff gekauften in öffentlichen Räumen zu konsumieren. Das hat schlicht mit dem norwegischen Alkoholgesetz zu tun und wenn ein staatlicher Kontrolleur (das gibt es tatsächlich) jemand erwischt könnte es passieren dass das Schiff seine Alkohollizenz verliert und keinen mehr ausschenken dürfte (eine Bekannte flog mal fast vom Schiff). Im Prinzip darf man selbst mitgebrachten Alkohol einfach nicht konsumieren - aber was du in deiner Kabine so treibst *hüstel*...

...zur Antwort

Ich fliege viel mit Iberia, meist nach Andalusien. Nein, die Airline ist im Service nicht besser und nicht schlechter wie alle Airlines. Unlängst hatte ich allerdings einen Langstreckenflug nach Südamerika und da darf ich sagen, der Service ist mit Grottenschlecht noch harmlos umschrieben, in diesem Segment werde ich Iberia wenn möglich umgehen (LAN resp. TAM sind da Welten besser). Aber wie gesagt - innerhalb Europa kein Problem. Wir reden hier aber vom Service, sicherheitstechnisch ist Iberia absolut kein Problem.

...zur Antwort

Gute Frage :-) - ich selbst liebäugle nämlich auch mit einer Reise mit diesem Veranstalter.

Zu deinen Bedenken wg. Internet - mittlerweile vertreiben gerade Reiseveranstalter die sich "nur" auf gewisse Gebiete spezialisiert haben ihre Reisen ausschliesslich im Internet, so sparen sie die Kosten für den Vertrieb in Reisebüros. Wir selbst haben vor kurzem eine Reise (ebenfalls in diese Region) bei so einem Reiseveranstalter gebucht und waren mehr als zufrieden. Allerdings hatten wir schon Erfahrungswerte von Bekannten über den Veranstalter. Auf alle Fälle darauf achten dass man einen Sicherungsschein bekommt.

...zur Antwort

Da musst du dich mit dem Restaurantchef oder Schiffsreiseleiter in Verbindung setzen, normalerweise kommt dann die Restaurantcrew beim Abendessen und singt ein traditionelles norwegisches Geburtstagslied, mit norwegischen Fähnchen. Kuchen musst du wahrscheinlich bestellen, kann aber nicht sagen ob es das bei Hurtigruten überhaupt gibt. Wenn der Geburtstag nicht gerade auf die ersten zwei Reisetage fällt reicht es dies auf dem Schiff zu machen ansonsten im Vorfeld Email direkt an das Schiff (Mailadresse findest du bei der Hurtigrutenweb unter den jeweiligen Schiff oder bei hurtigforum.de). Aber Hurtigruten ist letztendlich ein Linienschiff und kein Kreuzfahrer, d. h. so ein Riesengedöns wie auf manchem Kreuzfahrer gibt es nicht.

...zur Antwort

Nein, die Ausflüge auf dem Schiff gebucht kosten dasselbe. Und vor Ort gibt es kaum Möglichkeiten Ausflüge zu buchen, da die Liegezeiten immer sehr kurz sind. Und tritt der unwahrscheinliche Fall ein dass was dazwischen kommt (z. B. Panne) wartet das Schiff bei einem Hurtigrutenausflug, aber nicht auf jemand der auf eigene Faust unterwegs ist - schliesslich muss der Fahrplan wenn möglich eingehalten werden. Unbenommen ist einem natürlich ein Taxi zu nehmen und sich etwas anzusehen, kommt aber auch nicht billiger.

Rabatte gibt auch keine, und bei Ausflügen mit beschränkter Teilnehmerzahl (z.B. Seeadlersafari) kann es auch sein dass sie auf dem Schiff schon ausgebucht sind. Sind aber nur wenige Ausflüge die dies betrifft.

...zur Antwort

Besonders der untere Teil von Andalusien ist im Sommer für solche Aktivitäten äusserst ungeeignet, da kommen im Landesinnere schnell mal 40° + zusammen. Ich würde zum Frühling oder Herbst raten, auch der Winter ist für Aktivitäten sehr geeignet, allerdings kann es da natürlich auch mal regnen.

...zur Antwort

Wie Seehund schon schreibt - die Fiesta als solches hat etwas und kann man absolut erleben. Vom Stierlauf würde ich abraten!!! - Erstmal die gute Nachricht, es kann jeder mitlaufen der möchte und Startgeld kostet es natürlich nicht. Man muss nur gutes Schuhwerk haben und nüchtern sein, da passt die Polizei auf wenn man auf die Rennstrecke geht (wobei natürlich bei der Menge nicht jeder kontrolliert werden kann, so kann es zu solchen Szenen kommen wir Seehund sie schildert). Aber - es ist absolut gefährlich und wenn man die Art der Stiere nicht kennt ist es schlicht fahrlässig. Es kommt nicht von ungefähr dass die meisten Verletzten (und auch die - aber seltenen - Toten) Ausländer sind. Grösster Fehler - wenn man stürzt bleibt man unbeweglich liegen bis der letzte Stier vorbei ist, die Tiere werden immer versuchen über Hindernisse zu springen, steht man aber auf ist man schneller vor einem der spitzen Hörner wie einem lieb ist. Absolut verpönt, machen aber viele Ausländer ist es neben den Stieren zu laufen und sich am Rücken festzuhalten. Verboten ist es sich in der Arena noch den Stieren zu nähern, die Tage wurde jemand von der Polizei abgeführt der in der Arena hinter den Stieren rufend und fuchtelnd durchrannte.Alles Dinge die man nicht weiss. Ich bin der Meinung wer da mitmachen möchte muss sich das vorher einige Jahre erstmal ansehen (wird übrigens jeden Tag vom spanischen TV live übertragen). Dazu kommen viele Stürze ohne Einwirkung der Stiere, dies sind die meisten Verletzungen, nicht jeder knallt nun mal auf den Asphalt ohne sich weh zu tun.

@Seehund - der Boden wird nicht nass gemacht damit die Stiere fallen, im Gegenteil, das ist eine Antirutschflüssigkeit. Seit die benutzt wird rutschen die Tiere viel weniger wie früher. Auf ihren Klauen rutschen sie nämlich auf der Strasse in dem Tempo sowieso (heute morgen rasten sie - 2 Minuten 16 für die 800m). So erwischen sie heute die Kurven fast immer, wo sie früher stürzten.

...zur Antwort

Es kommt sicher auf die Kinder drauf an und auf das Alter. Brauchen Kinder "Bespassung" ist es sicher nichts für sie, wie allradfan schon schreibt gibt es nur ein kleines Spielzimmer. Und unter den Rundreisepassagieren sind selten Kinder, eher aber unter den Linienpassagieren die für einen Tag oder auch nur ein paar Stunden an Bord sind.

Sind die Kinder aber interessiert, haben Spass zuzusehen wie die Schiffe beladen werden, machen vielleicht auch den einen oder anderen Ausflug mit (Z.B. Aquarium in Ålesund oder im Winter Hundeschlittenfahren) - warum nicht.

...zur Antwort

Der Atlantik ist kühler wie das Mittelmeer. Im Sommer ist das Klima angenehm, jedoch gibt es zwei vorherrschende Winde an der Costa de la Luz (dies betrifft den Abschnitt von Tarifa bis Cádiz) - einmal der Westwind Poniente mit relativ kühlem (im Sommer also angenehmem) Wind, meist wenige Tage mit strahlend blauem Himmel und guter Sicht, dann der warme Ostwind Levante, Dauer halbe Stunde bis drei Wochen, zwischen böig und Sturm, durch Staub und Sand fahlgrauer Himmel. Der grösste Unterschied im Klima würde ich sagen ist im Winter, da ist die Costa de la Luz rauher wie das milde Mittelmeerklima, zumal es bei relativer Wärme mit Sonnenschein eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 90% geben kann, was ein Gefühl von Kälte mit sich bringt. Ein morgens benutztes Handtuch ist abends noch genau so nass. Zum Überwintern für Personen mit Problemen wie Rheuma etc. würde ich eher zum Mittelmeer raten.

...zur Antwort

Es fahren 11 unterschiedliche Schiffe auf der Route,

  • 2 Oldtimer (MS NORDSTJERNEN von 1956 / MS LOFOTEN v. 1964). Sie sind vor allem bei Nostalgikern und Schiffliebhaber beliebt, klein, etwas weniger Komfort, haben keine Stabilisatoren, wer also zu Seekrankheit neigt ist vielleicht nicht so gut beraten diese Schiffe zu nehmen.

  • MS VESTERÅLEN, ein älteres, aber komfortableres Schiff, von aussen nicht besonders hübsch, innen sehr gemütlich.

  • MS NORDLYS / MS POLARLYS / MS NORDKAPP / MS NORDNORGE / MS RICHARD WITH / MS KONG HARALD - alle etwa von ähnlicher Grösse und sehr komfortbal, sehr empfehlenswert

und die zwei ganz neuen, MS TROLLFJORD und MS MIDNATSOL. Sie sind grösser wie die letztgenannten und haben eher Kreuzfahrerflair.

Jedes diese Schiffe hat seine Liebhaber. Ich persönlich mag die beiden Kreuzfahrer nicht, eben aus diesem Grund, ich mag die "Mittleren", meine letzte Reise war mit NORDLYS.

Auf manchen Seiten geistert noch MS FINNMARKEN, sie ist aber im Moment nicht im Liniendiest.

Man muss sich immer im Klaren sein, es handelt sich um keine Kreuzfahrt, sondern ist ein Linienschiff. Aber es ist und bleibt die schönste Seereise der Welt!

Mehr Infos findest du beim Hurtigforum ;-)

...zur Antwort

Das stimmt resp. um genau zu sein kann man nur mit geführten Touren rein. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten - einerseits werden Schiffstouren von Sanlúcar de Barrameda angeboten, dabei fährt das Schiff etwas den Guadalquivir hoch, man legt an einigen Stellen an. Diese Tour ist zwar ein netter Ausflug, aber ansonsten fand ich ihn nicht so toll.

Wesentlich besser fand ich einen Ausflug von der Westseite des Flusses mit Unimog-Allradfahrzeug. Los geht das am Infocenter Acebuche (kurz hinter dem Wallfahrtsort El Rocío) und dauert ca. 2 Stunden. Bei diesem Ausflug bekommt man die ganz Bandbreite der fantastischen Landschaft mit - einerseits die Wanderdünen am Meer, dann auch das Marschland des Guadalquivir. Ob man Tiere sieht ist natürlich immer Unterschiedlich, da es ja doch Natur ist und kein Zoo. Auf unserer Allradtour sahen wir jede Menge Rotwild, Wildschweine, alle Arten Vögel. Ein wirklich toller Ausflug!

http://www.juntadeandalucia.es/medioambiente/servtc5/ventana/mostrarFicha.do?idEquipamiento=31575&lg=EN

...zur Antwort

Sevilla selbst bietet soviel dass man alleine schon in der Stadt verweilen könnte. Weitere Ausflugsziele:

  • Itálica (ca. 10km nördlich von Sevilla), riesige römische Ausgrabungsstätte
  • Córdoba (Mezquita!)
  • Cádiz
  • Jerez de la Frontera (und die weissen Dörfer wie Arcos de la Frontera oder Medina Sidonia)
  • Richtung Huelva der Wallfahrtsort El Rocío und das Marschland um El Rocío.
  • das Hinterland von Huelva, sprich die Berge Huelva und Sevilla

undundund...

...zur Antwort

Man machte mich darauf aufmerksam die Parks am Wochenende zu besuchen, da es da weniger Leute hat (kann ich bestätigen) - da Orlando zu weit ist für Wochenendausflügler, also reisen die Amerikaner am Wochenede an/ab und besuchen die Parks unter der Woche - anderst ist es im Disney Kalifornien, wo es viele Wochenendausflügler gibt.

...zur Antwort

Das Essen auf den Hurtigrutenschiffen ist sehr gut und reichlich, jedoch sicher nicht 5Sternestandart. Reichliches Frühstücksbuffet, sehr reichhaltiges Mittagsbuffet, abends wird in der Regel ein 3-Gänge-Menü serviert (am Abfahrtstag in Bergen und 1 oder 2x unterwegs Buffet).

Es gibt natürlich viel Fisch, wer vegetarisch essen möchte bekommt auch das, man muss es nur frühzeitig auf dem Schiff bekanntgeben.

Für normalessende Menschen denke ich ist Diät nicht nötig, braucht man jedoch aus medizinischen Gründen eine spezielle Diät würde ich das vorher mit Hurtigruten resp. dem entsprechenden Schiff abklären.

...zur Antwort

Wir waren dieses Jahr Anfang Januar - also in der dunkelsten Zeit - in Nordnorwegen. Man muss sich das so vorstellen, gegen 10 Uhr morgens beginnt die Morgendämmerung, das dauert bis um die Mittagszeit und geht - da die Sonne ja nicht über den Horizont kommt - nahtlos in eine Art Abenddämmerung über. Kurz nach 14 Uhr ist es dann wieder stockdunkel. Um die Mittagszeit ist es also kurze Zeit fast taghell. Ende Januar kommt dann wieder die Sonne über den Horizont und es wird dann täglich heller.

Die Lichtverhältnisse in dieser kurzen hellen Zeit sind aber faszinierend.

...zur Antwort

Leute - das mit dem Handgepäck ist gut und recht, aber es geht oft nicht. Mein Sohn braucht auch täglich zwei Spritzen, die sind jeweils komplett steril verpackt. Das heisst bei zwei bis drei Wochen Urlaub braucht er über einen halben Koffer alleine mit den Spritzen, die sind zwar leicht, nehmen aber recht viel Platz ein - da ist nichts mehr mit Handgepäck.

Wegen eventuellem Verlust verteilen wir die Dinger immer auf mehrere Koffer und einige gehen auch ins Handgepäck um notfalls ein paar wenige Tage auch ohne Gepäck auszukommen.

Normal im Koffer dürfte es auch im Frachtraum keine Probleme geben, zumal wenn alles normal verpackt ist. Wir hatten jedenfalls noch nie Probleme.

...zur Antwort