Wenn Ihr das 1. mal dort seid (und davon gehe ich mal aufgrund deiner Frage aus), würde ich davon abraten. Schliesse mich im übrigen ganz meinen "Vorrednern" an. Wir waren schon 10 x in Diani Beach und haben alle unsere Ausflüge entweder vor Ort gebucht oder privat 1 Taxi gemietet. Wenn Du dir einen Mietwagen nimmst, ist es u.U. . genau so teuer, als einen Wagen mit Fahrer. Mein Mann ist Berufskraftfahrer u wir haben uns in anderen nicht-europäischen Ländern schon öfters mal nen Mietwagen genommen. ...Aber in Kenya ! Nein danke ! Allein schon die Fahrweise dort und dann auch noch Linksverkehr. Ganz abgesehen von der Situation in Mombasa z.B. morgens und abends. S i c h e r ist dort überhaupt nichts und ADAC auch nicht vor Ort :-) Ansonsten aber bitte keine Angst. Unternehmt nur recht viel, es lohnt sich !

...zur Antwort

Wenn Du das Visum schon vorab bekommen möchtest, brauchst du nicht zwingend einen Visadienst zu beauftragen, denn es ist für Kenya ziemlich einfach über die Botschaft in Berlin (sie Website). Kosten sind gleich, ob direkt bei Einreise oder vorab über Botschaft (zzgl. Portokosten). Seit 1.7.11 50 Dollar oder 40 €. Wir gekamen bisher immer das Visum erst bei Einreise. Die Wartezeit ist immer gleich, ob mit oder ohne Visum, da man auch noch andere Formulare im Flugzeug schon auszufüllen hat u abzugeben bei Einreise (Zollerklärung und Einreise/Ausreisekarte). Man s teht immer bei der Passkontrolle in der gleichen Schlage ! Den Visaantrag füllte ich immer schon über Computer aus u drucke in 2fach aus. Dann bei Einreise-Passkontrolle alles hinlegen einschl. des (am bestennin passenden Scheinen) Geldes. Stempel rein u weiter gehts. Hält nicht zusätzlich auf, wenn man alles schon ausgefüllt mitbringt...und nicht vergessen: am besten deine Geduld schon im Flugzeug auf "Afrika" programmieren :-) u cool bleiben. Kein Stress, alles geht dort "pole pole" ! Nur so wird es ein gelungener Urlaub ! Wir haben das nach 9 Besuchen schon verinnerlicht u leben auch hier in D gut damit ....

...zur Antwort

Hallo, bin auch der Meinung, das man da nicht vergleichen kann. Ausserdem ist für jeden einzelnen etwas anderes "schön". Jedes Land hat seine Eigenarten und Reize, wobei sehr ähnlich (wie meine Vorredner schon sagten). Strandmässsig ist es an Kenyas Küste evtl. etwas günstiger. Zanzibar ist super, jedoch hat es auch seinen Preis, auch bei einfacheren Unterkünften. Hotels sehr teuer ! Kommt halt ganz darauf an, was man sucht. Festland Tanzania Strände noch nicht so vereinnahmt vom Tourismus.

...zur Antwort

Hallo , deine Frage ist leider das Ergebnis der einseitigen Medienberichte und der vielen Buchveröffentlichungen über mehr oder weniger "erfolgreiche" Liebesbeziehungen in Kenya.

Man meint dann immer, dass Frauen "nur" deshalb nach Kenya reisen.

Natürlich kommt das auch vor, ist aber auf die Vielzahl der Besucher gesehen, nur ein Bruchteil.

Ansonsten muss man sich eigentlich als Frau (und auch als Mann) nicht anders verhalten als es der Respekt, den man von Einwohnern eines jeden besuchten Landes, das nicht nach den Mitteleurop. "freizügigen" Massstäben als Gast dieses Landes entspricht, gebietet.

Kommt auch darauf an, welche Art Urlaub ihr plant. An der Küste mit den vielen Touristenhotels oder in den Safarie-Parks ist die Situation natürlich ganz anders, als in Landesteilen, wo nicht soviel Touristen hinkommen. In einem Land, das teilweise moslemisch ist, aber auch aus Tradition die Frauen teilweise verschleiert gehen, sollte man natürlich als Besucher nicht so freizügig bekleidet rumlaufen. Leider trifft man das immer wieder an. Wenn ich dort so unterwegs bin (mit meinem Mann nun schon seit 8 Jahren regelmäßig), staune ich immer wieder, wie doch die Einheimischen Frauen bei noch so großer Hitze so gut und korrekt gekleidet sind.

Ansonsten wüsste ich jetzt nicht, was es noch besonderes zu beeachten gäbe, was speziel Frauen betrifft. Generell sollte man bei Dunkelheit nicht von A nach B laufen, sondern immer ein Taxi benutzen. Sonst die auch für andere Länder allgemein gültigen Sicherheitsmaßnahmen beachten (nicht viel Geld mitnehmen, nicht mit Uhren und (echtem) Schmuck behängen etc.)

Die Empfehlungen vom Auswärtiggen Amt müssen zwar sein, sind aber wirklich auf alle nur menschenmöglichen Eventualitäten bezogen. Lies mal die von anderen Lieblingsreiseländer der Deutschen ! Man könnte nirgends mehr mit gutem Gewissen hinreisen, so natürlich auch nicht nach Kenya. Meine Meinung !

Allerdings muss ich auch sagen, dass ihr wohl oder übel an irgendwelchen mehr oder weniger eindeutigen Angeboten von Männern nicht vorbeikommt. Immer nur freundlich ablehen, wenns sein muss, auch mehrmals und duetlich. Kenyaner sind nach meiner Erfahrung dann nicht in ihrem Stolz gekränkt und werden womöglich (wie z.B. in arab. Länder) pampig. Meist Enden diese "Anmachen" in einem Spässchen und jeder geht seiner Wege weiter.

Wünsche dir viel Spass in Kenya. Ein wunderschgönes, vielseitiges Land mit sehr netten Menschen

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.