Kenia als Frau bereisen, was muss man beachten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo , deine Frage ist leider das Ergebnis der einseitigen Medienberichte und der vielen Buchveröffentlichungen über mehr oder weniger "erfolgreiche" Liebesbeziehungen in Kenya.

Man meint dann immer, dass Frauen "nur" deshalb nach Kenya reisen.

Natürlich kommt das auch vor, ist aber auf die Vielzahl der Besucher gesehen, nur ein Bruchteil.

Ansonsten muss man sich eigentlich als Frau (und auch als Mann) nicht anders verhalten als es der Respekt, den man von Einwohnern eines jeden besuchten Landes, das nicht nach den Mitteleurop. "freizügigen" Massstäben als Gast dieses Landes entspricht, gebietet.

Kommt auch darauf an, welche Art Urlaub ihr plant. An der Küste mit den vielen Touristenhotels oder in den Safarie-Parks ist die Situation natürlich ganz anders, als in Landesteilen, wo nicht soviel Touristen hinkommen. In einem Land, das teilweise moslemisch ist, aber auch aus Tradition die Frauen teilweise verschleiert gehen, sollte man natürlich als Besucher nicht so freizügig bekleidet rumlaufen. Leider trifft man das immer wieder an. Wenn ich dort so unterwegs bin (mit meinem Mann nun schon seit 8 Jahren regelmäßig), staune ich immer wieder, wie doch die Einheimischen Frauen bei noch so großer Hitze so gut und korrekt gekleidet sind.

Ansonsten wüsste ich jetzt nicht, was es noch besonderes zu beeachten gäbe, was speziel Frauen betrifft. Generell sollte man bei Dunkelheit nicht von A nach B laufen, sondern immer ein Taxi benutzen. Sonst die auch für andere Länder allgemein gültigen Sicherheitsmaßnahmen beachten (nicht viel Geld mitnehmen, nicht mit Uhren und (echtem) Schmuck behängen etc.)

Die Empfehlungen vom Auswärtiggen Amt müssen zwar sein, sind aber wirklich auf alle nur menschenmöglichen Eventualitäten bezogen. Lies mal die von anderen Lieblingsreiseländer der Deutschen ! Man könnte nirgends mehr mit gutem Gewissen hinreisen, so natürlich auch nicht nach Kenya. Meine Meinung !

Allerdings muss ich auch sagen, dass ihr wohl oder übel an irgendwelchen mehr oder weniger eindeutigen Angeboten von Männern nicht vorbeikommt. Immer nur freundlich ablehen, wenns sein muss, auch mehrmals und duetlich. Kenyaner sind nach meiner Erfahrung dann nicht in ihrem Stolz gekränkt und werden womöglich (wie z.B. in arab. Länder) pampig. Meist Enden diese "Anmachen" in einem Spässchen und jeder geht seiner Wege weiter.

Wünsche dir viel Spass in Kenya. Ein wunderschgönes, vielseitiges Land mit sehr netten Menschen

Was möchtest Du wissen?