baucht meine Frau (Türkische Staatsbürgerin und seit 30 Jahren in Deutschland ein Visa für Kenia

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar braucht sie ein Visum, so wie auchim übrigen jeder Deutsche !

Türkei steht nicht auf der Liste( der Kenianischen Botschaft in Berlin) der Länder, die kein Visum brauchen. Aber auch nicht auf der Liste, die ein spezielles brauchen. Also ein ganz normales, das 40,00 € kostet. Auf dieser Seite steht übrigens auch ganz genau, wie das Geld und der Antrag einzureichen sind. Deutsche u. andere EU-Länder können auch direkt bei der Einreise am Flughafen in Kenia ein Visum bekommen (Antrag vorher ausgefüllt ausdrucken und mitnehmen). Kostet das gleiche. Weiss allerdings nicht, ob das auch für türk. Staatsbürger gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsaetzlich bei der Visumregelung gilt, dass es nicht wichtig ist, wo und wie lange man sich aufhaelt oder lebt, ganz allein die Staatsangehoerigkeit zaehlt, und da informieren dann die Konsulate des einzelnen Landes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo petronsius,

nach meiner Kenntnis braucht sie ein Visum! http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KeniaSicherheit.html

Du siehst die Meinungen gehen auseinander und meine Antwort auf solche Fragen ist immer die selbe: Verlaß Dich in solch einer wichtigen Angelegenheit nicht auf (Laien-) Empfehlungen, sondern wende Dich an offizielle Stellen, die Dir kompetent Auskunft geben können. Wäre doch schade, wenn Deine Frau an den Kontrollen umkehren müßte. Für mich ist in solch einem Fall immer das Auswärtige Amt erste Anlaufstelle.

Viel Spaß und Freude in Kenis (muß ein tolles Land sein)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 13.01.2012, 21:23

Nein liebe mogli,

das AA ist in solchen Fällen nicht zuständig, sondern eben die Vertretung des Landes, dass die Hoheitsrechte im Reiseland inne hat. Daher ist die Botschaft des entsprechenden Landes, in diesem Fall Kenia, kompetent, das AA dürfte bei Anfrage sowieso darauf verweisen. Bei dieser Botschaft muss sowieso ggf. das Visum beantragt werden, nicht beim AA. Die Botschaft Kenias ruft für solche Fälle dazu auf, die Botschaft anzuschreiben und gibt die bei mir genannte E-Mail Adresse an.

LG

0
petronsius 14.01.2012, 08:53

danke für eure Tips habe jetzt die Kenianische Botschaft per mail angeschrieben schaun ma mal was die zurück schreiben ( habe vorsichtshalber den Visa Antrag schon mal ausgedruckt und ausgefüllt)

0
moglisreisen 14.01.2012, 13:53
@petronsius

Hallo Seehund, ich habe auch nicht davon gesprochen, dass das Auswärtige Amt dafür zuständig ist! Es ging für mich darum, dass ich mich auf dieser Seite immer als erstes sachkundig mache; dass war auch meine Empfehlung an den Fragesteller. Und hingegen Deiner Aussage, sage ich ganz klar: Die Dame brauch ein Visum. Vielleicht solltest selbst Du viel- und weitgereister Mensch meinem Vorschlag einfach folgen...;-) Kleiner Scherz! lg an die Nordsee

0
Seehund 14.01.2012, 16:51
@moglisreisen

Hallo mogli,

das normale Einreisevisum ist für deutsche Staatsangehörige nötig. Bekommt man aber bei Einreise. Ich habe von der türkischen Staatsangehörigkeit gesprochen (siehe Frage). Ein spezielles Visum mit Vorantrag braucht sie jedenfalls nicht, das ist ausschlaggebend.

LG nach HH

0
moglisreisen 14.01.2012, 20:38
@Seehund

Ah ok, dann ist das ein Mißverständnis! Wußte nicht, dass Du zwischen "Einreisevisum" und "Visum" unterscheidest (da Du ja geantwortet hattest, dass die Frau keins brauch!). lg

0

Hallo,

nach meiner Kenntnis braucht sie einen Pass, ein Rückreiseticket, aber kein Visum. Weil ein Laienforum aber nicht allein seligmachend ist, würde ich die Botschaft anschreiben, die Adresse lautet: office@embassy-of-kenya.de Gute reise!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?