Ich habe so eine Reise mal geschenkt bekommen und fand das anfangs eine gute Sache. Enttäuschend war bloß, was hinterher wirklich "inklusive" war und was extra bezahlt werden musste... Und wenn man das dann hochrechnet, lohnt sich eine solche Geschenkbox nicht mehr. Da ist man mit einer Individualbuchung günstiger. Aber für Städtetrips, also Wochenendausflüge, ist das gar nicht schlecht, ich meine, da wohnt man ja doch eher im Hotel.

...zur Antwort
16

Haha, die Frage ist phantastisch! Ich habe meine letzte Reise mit meinen Eltern mit 16 gemacht - und das war schon ein wenig zu alt ;-) Aber vielleicht ist das auch eine Periode im Leben? Jetzt bin ich über 30 und reise (wenigstens übers Wochenende) wieder mit meinen Eltern. Ein Wochenende an der See könnte ich mir auch vorstellen, da haben wir schon drüber gesprochen. Ab einem gewissen Alter geht es dann also wieder ;-)

...zur Antwort

Die Frage klingt ein bisschen so als wolltest du überstrengen Eltern entschlüpfen ;-) Die Frage in Jugendherbergen ist nicht so sehr, ob um Mitternacht jemand über die Gänge "Licht aus!" brüllt, sondern eher was die Leute sagen, die mit dir im Zimmer übernachten und auf die du Rücksicht nehmen solltest. Es kontrolliert niemand, wann ins Bett gegangen wird, da gibt es keine erzieherische Tätigkeit oder so. Das sind meistens Studenten, die da arbeiten und die haben da kein Interesse dran. Aber in der Regel nimmt man eben aufeinander Rücksicht. Und wie schon gesagt, in den meisten Jugendherbergen kommt man mit Zugangscodes und -karten jederzeit rein.

...zur Antwort

Ist ja immer so eine Geschmacksfrage... Eine Kollegin von mir sitzt zum Jahreswechsel gern in der Bahn und bewundert das Feuerwerk und den Dom von dort aus. Diskos und Partys gibt es natürlich jede Menge, da ist die Auswahl riesig. Auch wenn sich am Ende doch wieder alles am Rheinufer einfindet, um das Feuerwerk zu bestaunen. Mal als Alternative: Wie wäre denn Silvester auf dem Rhein? Auf solchen Schiffen gibt es auch oft eine super Stimmung und es ist mal 'n bisschen was anderes: www.silvesterfahrt.de/koeln/index.html

...zur Antwort

Ich muss sagen, dass ich auch nur den Rosengarten in Neunkirchen aus persönlicher Erfahrung kenne und ihn sehr schön finde! Aber vielleicht findest du bei Gartenland auf dieser Homepage noch ein paar nette Anregungen für weitere Gärten (nicht nur Rosen): www.eghn.org/gartenlandnrw.html

...zur Antwort

Ja, da gibt es einiges. Das sind aber vor allem Produkte aus China und mal besser, mal schlechter kopiert. Wie es mit Elektronik aussieht, weiß ich nicht. Da gibt es zwar viel, aber ich habe damals nichts gekauft und kann deshalb nicht sagen, wie "tauglich" das Zeug von dort ist. Was Kleidung anbelangt, wirst du aber förmlich überhäuft mit "Markenartikeln" - alles Made in China. Das wird auch ganz offen auf den Straßenständen oder in Schaufenstern angeboten, deshalb glaube ich nicht, dass es verboten ist. Ich meine, wer einen Rucksack von TheNortFace ins Fenster stellt, wenn es verboten ist, ist entweder sehr mutig oder dumm ;-)

...zur Antwort

Meiner Erfahrung nach wuerde ich sagen, dass das gar nicht so wichtig ist. Glueck haben und einen guten Tauchlehrer erwischen musst du, aber sonst... Als Anfaenger ist man eh noch sehr beschaeftigt mit der Brille und der Atmung und der ganzen Apparatur. Ich wage die These, dass man das Great Barrier Reef gar nicht richtig geniessen koennte. Wenn es geht, wuerde ich nicht ins Mittelmeer fahren, weil es da schon mal frisch ist. Aber ansonsten ist am Anfang jede Wasserpfuetze gleich gut zum Atmen ueben ;-)

...zur Antwort

Die kanadische Seite ist da auf jeden Fall besser, von dort aus sieht man die Fälle schöner! Das mit dem Visum ist so eine Sache... Also eigentlich brauchst du ein kanadisches Visum, Punkt. Es ist theoretisch möglich, dass du da Probleme mit einem Grenzbeamten bekommst, wenn du das einfach so machst. Nun ist es aber so, dass es ja um diese Sehenswürdigkeit geht und dann geht man halt über die Brücke, macht sein Foto und geht wieder zurück. Kurzum: Ich habe das damals einfach gemacht. Und sichelich machen das sehr viele Touristen jeden Tag. Es ist aber eben möglich, dass es Probleme gibt. Eine Frage der eigenen Risikobereitschaft, würde ich sagen. Die tollere Sicht auf die Fälle war es mir aber jedenfalls wert.

...zur Antwort

Du musst dich da auf Mücken einstellen. Die vielen Seen und Teiche sind einfach ideale Brutbedinungen, wobei auch ich glaube, dass es in Schweden schlimmer war... Wie dem auch sei, die Viecher sind nervig und werden tatsächlich weniger bis unproblematisch, sobald man sich dem Meer nähert. Ich könnte jetzt nicht genau eine Nord-Südgrenze ziehen, eher eine Küsten-Inlandsgrenze. Das hängt wirklich total von den stehenden Süßgewässern ab.

...zur Antwort

Ihr könnt natürlich nach Zandvoort fahren und Richtung Noordwijk und Katwijk wandern. Das sind recht berühmte Badeorte und die erreicht ihr von Amsterdam aus meines Erachtens nach am schnellsten. Etwas unberührter und schöner, dafür aber länger zu fahren, ist die Gegen um Bergen herum. Von Bergen aan Zee aus (ein süßer kleiner Ort mit Meeresmuseum) kann man einfach herrlich Richtung Süden laufen, soweit einen die Beine tragen ;-)

...zur Antwort

Was ist denn mit dem Allgäu? Zum Wandern im Frühjahr ist das doch herrlich, kostet weniger als eine weite Flugreise und man kann Stille und Natur genießen. Ich würde da gar nicht so weit wegfahren wollen. Zum Beispiel auf die Rosenaplp: www.rosenalp.de/wellness-allgaeu/wellnesshotel-allgaeu.html Das ist nun ein Hotel, das auf Wellness spezialisiert ist. Einfach nur um mal eine Adresse zu nennen... :-)

...zur Antwort

Ich persönlich finde, dass der Begriff "Stadt" für Konstanz einen falschen Eindruck vermittelt. Mir kommt es eher wie ein Dorf vor. Schön ist es allerdings! Ich würde einen Ausflug dorthin aber aus sportlicher Sicht machen, denn rund um den Bodensee gibt es unzählige Aktivitäten, die direkt oder indirket mit Wasser zu tun haben. Konstanz selbst hat natürlich seine Sehenswürdigkeiten, aber ich habe dort nichts gefunden, was mich aus den Socken gehauen hätte. Zum Essen nach dem Sport oder als Spaziergang durch die kleinen Gassen und die süße Altstadt ist es schön, aber ohne Mountainbike oder Badehose würde ich nicht extra hinfahren.

...zur Antwort

Ich würde mir einen Motorroller mieten. Das ist wirklich die genialste Art, sich alles anzusehen und du kommst überall hin, es kostet wenig und der Rucksack ist auch mit dabei (finde ich für ein Fahrrad immer etwas lästig, auch wenn das Für Kuba sicherlich auch eine coole Reiseart ist!).

...zur Antwort

Leider sind mir die Namen entfallen... also erst einmal lohnt sich eine Hafenrundfahrt absolut! Da ist zunächst die durch die Speicherstadt, das ist wirklich interessant und da lohnt sich auch die große. Es gibt aber auch noch eine Rundfahrt, die nicht speziell den Hafen im Visier hat (oder nur in Teilen), sondern an der Rückseite der vielen Villen entlang fährt, die man nur von der Wasserseite in ihrer vollen Pracht zu sehen bekommt. Das ist auch lohnenswert! Lass mal bei google suchen... Alsterrundfahrten heißen die, genau! Hier ist der Link ;-) www.alstertouristik.de/alsterrundfahrt.php Auf jeden Fall auch eine Überlegung wert - wenn das Wetter schön ist, versteht sich.

...zur Antwort

Mich würde es wohl auch in den Norden ziehen, Schweden oder Norwegen fände ich spannend. Erstens weil es Gegenden sind, in denen man auf der Länge von vielen, vielen Kilometern keine Menschenseele trifft, zweitens weil diese Gegenden landschaftlich interessant sind (wenn man natürliche Waldgebiete und Seenlandschaften mag) und weil man mit dem Wagen große Strecken zurücklegen kann und somit der Vielfalt dieser Länder gerecht wird. Und man kann entscheiden zwischen absoluter Einsamkeit und spannenden modernen Städten wie Göteburg zum Beispiel. Ich finde diese Länder für eine Autoreise absolut ideal.

...zur Antwort

Sind denn hier im Froum neuerdings alle auf der Jagd nach Superlativen? Zuerst die größte Sauna, jetzt das älteste Kino... Also in Dänemark gibt es eins, das seit 1907 Filme zeigt, das Korsør Biograf Teater. Ob das Neue Gabriel in München das älteste istm, weiß ich nicht, aber es existiert auch etwa seit dieser Zeit. Hier kommst du zur Homepage und dem Spielplan: www.neuesgabriel.de Und sollte noch jemand Deutschlands größtes suchen, das ist das Cinemaxx in Essen.

...zur Antwort

Es mag vielleicht auf den ersten Blick seltsam klingen, aber Litauen ist bekannt für die Teufel-Symbolik (der Teufel spielt in dieser Kultur eine große Rolle). Die Kirchengeschichte ist in diesem Land gar nicht so uninteressant und wenn dich solche Dinge interessieren, gibt es ein hübsches Museum in Kaunas: www.muziejai.lt/Kaunas/Velniu_muz.DE.htm Ansonsten gibt es noch ein Bernsteinmuseum (mich hat es nicht so umgehauen, aber ich bin für diese Dinge auch nicht so empfänglich) und ein Museum über den KGB, was hingegen wieder spannend ist. Aber dafür müsste man ein bisschen was über die Geschichte Litauens wissen, um alles richtig einordnen zu können.

...zur Antwort