Wie kann ich die Niagara Falls von kanadischer Seite betrachten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als Deutscher braucht man kein Visum, um nach Kanada einzureisen. Am besten ist es, über die Brücke nach Kanada zu fahren, jedoch muss man mitunter mit langen Wartezeiten bei der Ein- und Ausreise rechnen. Die Zollbeamten sehen das anscheinend nicht so gerne mit der kurzzeitigen Ein- und Ausreise und fertigen einen besonders langsam ab, stellen viele Fragen etc. Wir haben es zweimal gemacht und jedes Mal war es das Gleiche. Auf der kanadischen Seite kommt man direkt an die Horsehoe Falls ran und die Fälle sind auch viel schöner als auf der USA-Seite, jedoch ist alles sehr kommerziell hier und man ist von einem Pulk an Menschen umgeben.

Die kanadische Seite ist da auf jeden Fall besser, von dort aus sieht man die Fälle schöner! Das mit dem Visum ist so eine Sache... Also eigentlich brauchst du ein kanadisches Visum, Punkt. Es ist theoretisch möglich, dass du da Probleme mit einem Grenzbeamten bekommst, wenn du das einfach so machst. Nun ist es aber so, dass es ja um diese Sehenswürdigkeit geht und dann geht man halt über die Brücke, macht sein Foto und geht wieder zurück. Kurzum: Ich habe das damals einfach gemacht. Und sichelich machen das sehr viele Touristen jeden Tag. Es ist aber eben möglich, dass es Probleme gibt. Eine Frage der eigenen Risikobereitschaft, würde ich sagen. Die tollere Sicht auf die Fälle war es mir aber jedenfalls wert.

kann nur bestätigen was gesagt wurde - wir sind irrtümlich mit unserem Mietwagen in der line nach Kanada gelandete und es gab kein zurück mehr. Einfahrt war problemlos (der Beamte fragte fröhlich ob er mit uns als Schweizer französisch oder englisch sprechen soll ;-)). Uns hat es so gut gefallen dass wir eine Nacht da in einem Motel verbrachten, uns die Fälle abends bei Beleuchtung ansahen und am nächsten morgen problemlos zurück in die USA sind. Alles ganz easy, die Wartezeit hielt sich auch in Grenzen, kommt sicher auf den Wochentag resp. Monat darauf an.

Man braucht definitiv kein Visum. Man muss nur mit Wartezeiten bei der Abfertigung rechnen. Wenn Ihr dann auf der Kanadischen Seite seid, dann geht auch nach Niagara on the Lake und probiert die Weine dort. Sehr zu empfehlen. Gruss aus BC Dieter

Fuer Kanada brauchst du als Deutscher kein Visum. Nimm einfach ein Taxi auf der amerikanischen Seite und fahr ueber die Rainbow-Bridge.

Die beste Aussicht hast du in der Naehe des Sheraton-Hotels. Ein Zimmer dort mit Fall-Blick ist ein Traum, insbesondere nachts, wenn der Wasserfall von der kanadischen Seite aus mit Scheinwerfern angestrahlt wird.

Bilder von der kanadischen Seite aus 2009

Was möchtest Du wissen?