Was versteht ihr unter "sanftem Reisen" - wie sollte man sich im Urlaub und auf Reisen verhalten?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

mit dem Rad oder zu Fuß Nahziele erkunden 31%
Klimaneutral fliegen mit Zahlung an atmosfair 25%
am Besten ohne Stress mit der Bahn in die geschützte Natur 18%
sanftes Reisen ist innerdeutsches Reisen 12%
alles Quatsch - ich fliege wohin und so billig wie es Angebote gibt 6%
Fliegen geht gar nicht! 6%

16 Antworten

Klimaneutral fliegen mit Zahlung an atmosfair

Hallo Tulpe,

ich musste mich ja für eine Abstimmung entscheiden.

Ich denke aber nicht, dass es nur davon abhängig ist, jede Medaille hat zwei Seiten.

Wenn ich eine Tropenreise mache und dabei 250-300l Kerosin verbrauche, ist das natürlich erst mal mit einem erheblichen CO2- Ausstoß verbunden. Sofern ich aber im Zielland an Ökotouristisch sinnvollen Projekten teilnehme bzw. entsprechende Angebote in Anspruch nehme, dann kann ich schon dadurch eine Kompensation leisten.

Wenn z.B. sinnvolle, touristische Projekte zum Erhalt großer Regenwaldflächen beitragen, dann beschütze ich auch anteilig ein Biotop, dass so etwas wie ein oberirdisches Kohleflöz darstellt. Das ist so, weil im Regenwald jede Menge CO2 gebunden ist, bei Abholzung wird das frei, Möbel etc. sind nur eine Art von Zwischendeponie. Wer im (Regen)wald bzw .Primärwald war, kehrt in der Regel als sein Anwalt bzw. Beschützer zurück.

Sofern Landwirtschaft auf diesen Flächen überhaupt CO2 bindet, dann dauert es Jahrhunderte bis Jahrtausende, bis die durch die Abholzung entstandenen CO2 Emissionen kompensiert werden- wie gesagt, wenn überhaupt.

Hier hatte ich das schonmal im Forum hinterfragt: http://www.reisefrage.net/frage/tourismus---retter-oder-zerstoerer

Es ist also eben nicht so einfach, sondern auch vom Reiseverhalten und dem eigenen Informations- und Planungswillen abhängig. Wenn das Kerosin so teuer wird, dass sich niemand mehr an so etwas beteiligen kann, sieht es für viele Wälder übel aus und das o.g. Prinzip gilt nicht mehr.

Ich fahre aber auch sehr gerne in Deutschland in Urlaub, besonders gerne mit dem Faltkajak. Warum? weil es hier wunderschön ist und ich De erst durch meine Überseereisen so richtig zu schätzen gelernt habe.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
24.01.2011, 17:01

...gilt nicht nur für Wälder- es gibt ja auch Kulturgüter.

LG

0
Klimaneutral fliegen mit Zahlung an atmosfair

Da finde ich die Lösung mit atmosfair noch am besten - wenn man schon fliegen will oder muss, dann kann man doch eine Ausgleichszahlung tätigen. Das finde ich eine gute Lösung. Das viele Leute nicht auf ihre Urlaubs-Fernreise verzichten wollen, verstehe ich - und die Billigflieger sollte man, wenn man verantwortungsbewusst sein will, auch nicht nehmen. Da ist atmosfair doch eine prima Lösung ;o) falls jemand noch Infos braucht: www.atmosfair.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sanftes Reisen ist innerdeutsches Reisen

Es kommt auf den Vergleichsmass-stab an. Gegenüber Nichtreisen ist Reisen (fast) immer mit Umweltverbrauch und klimaschädlichen Emissionen verbunden. Ausnahme ist, von der eigenen Haustür zu Fuss, zu Pferde, mit dem Rad, Kanu, Paddel- oder Segelboot o.ä. zu starten.

Man kann die zustätzliche Belastung minimieren, z.B. Bahn, oder mit vollem Auto (Auto mit vier Insassen sieht gegen Bahn gar nicht schlecht aus), oder auch kompensieren (Atmosfair & Co). Man muss aber immer im Hinterkopf haben, dass man eine zusätzliche Belastung verursacht, auch über den reinen Treibstoffverbrauch hinaus. Auch Verkehrsinfrastruktur ist nicht umweltneutral zu haben.

Dem steht gegenüber, dass viele Naturreservate, Schutzgebiete usw. nur durch Einnahmen von Besuchern unterhalten werden können. Oft werden Schutzgebiete von der örtlichen Bevölkerung nur akzeptiert, wenn ihr durch den Tourismus eine alternative Einnahmequelle angeboten wird, da ihr durch den Naturschutz an anderer Stelle (Verzicht auf Bebauung, Landwirdschaft...) Möglichkeiten genommen werden.

Ich bin kein Freund der Extreme. Einmal weniger Fliegen geht immer, aber nur Verzicht ist es auch nicht. Zumal immer noch gilt: Reisen bildet und und ich auf das Erleben anderer Kulturen nicht verzichten möchte. Weiterhin kann das Erleben von einmaligen und nicht zu ersetzenden Naturlandschaften auch das Bewusstsein prägen, sich im Alltag anders zu verhalten, Konsum- und Verbrauchsgewohnheiten zu überdenken, und evtl. auch den Kindern Entsprechendes mitzugeben. Ich schliesse daher andere Reiseformen (auch für mich) nicht aus. Weil aber die meisten Umweltbelastungen durch die Anreise entstehen, kann Reisen im Sinne der Fragstellung sanft nur vergleichsweise ortsnah sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist eine zwiespältige sache. natürlich schadet fliegen dem klima und natürlich leidet die umwelt darunter. aber viele der länder die besonders von schadstoffemissionen betroffen sind bauen auf den tourismus. ich finde es gut wenn reiseveranstalter CO²-neutrales Fliegen anbieten und damit zumindest einen schritt in die gegenrichtung tun.

"Reisen mit Wikinger lädt zum gegenseitigen Verstehen und zum weltweiten Respekt unter den Kulturen ein. Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, greifen wir notgedrungen auf das Flugzeug zurück und schaden damit dem Klima. Ein Ausweg aus diesem Dilemma ist die Möglichkeit, CO²-neutral zu fliegen. Auf der Landkarte sehen Sie, wie viele Bäume Sie pflanzen müssten, um den CO²-Ausstoß Ihres Fluges auszugleichen. Ihren (freiwilligen) Beitrag leiten wir an unseren Partner „Fair Chile“ weiter, der davon endemische Baumsetzlinge kauft und diese an eine örtliche Baumschule weiterleitet" http://www.wikinger-reisen.de/ueberuns/nachhaltigkeit.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mit dem Rad oder zu Fuß Nahziele erkunden

Im grunde müsstest Du in punkto sanftes Reisen wohl die Rad und per pedes-Variante wählen, um ja keinem zu schaden. Bahnfahren ist aber auch ok. Ob das wirklich umsetzbar ist, bleibt meiner Meinung nach aber fragwürdig. Sicher, sofern man nur in die allernächste Nähe reist, ja. Wie wär's denn mit einer Alpenüberquerung zu Fuß? Ich persönlich fliege auch gerne mal weiter weg, aber im Grunde ist das natürlich bedenklich und man müsste das als Egoismus bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mit dem Rad oder zu Fuß Nahziele erkunden

Mit dem Rad oder zu Fuß Nahziele erkunden ist auf jeden Fall die umweltfreundlichste Art zu reisen. Allerdings ist dieses Angebot vielleicht auch irgendwann mal ausgeschöpft... Ich persönlich möchte noch so viel von der schönen weiten Welt sehen. Wenn ich dann eine Fernreise plane, verbinde ich dies auch gerne mit sozialem Engagement vor Ort und der Unterstützung von ökologisch sinnvollen Projekten oder eine Beitragszahlung an atmosfair...das beruhigt das schlechte Gewissen zumindest ein bisschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mit dem Rad oder zu Fuß Nahziele erkunden

Für mich ist wirklich "sanftes Reisen" tatsächlich klimaneutrales Reisen, also mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Und wenn man nicht in einem schönen Radfahrgebiet wohnt, sollte man wenigstens die Bahn nehmen, um dort hin zu gelangen.

Ich finde aber, dass es viele Abstufungen gibt, sozusagen von 0 bis 100 und dass es viele Möglichkeiten gibt, sanfter zu reisen, die man nutzen sollte (Bahn statt Flugzeug, regionale Gerichte essen statt europäisches Futter verlangen, im heißen Urlaubsland nicht drei Mal täglich duschen und so weiter...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
am Besten ohne Stress mit der Bahn in die geschützte Natur

Wirklich sanftes Reisen gibt es wahrscheinlich nicht, es sei den man ist mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs. Und selbst kann stören unbedachte Wanderer noch oft die Ruhe der Natur. Aber man kann diese Farge ja auch mal von einer anderen Seite betrachten: Reisen, ich meine nicht Urlaub, kann auch verbinden. Es stärkt auch unser Verständnis für anderer Kulturen. Von daher denke ich, wenn wir als Touristen in einem Gastland sind, sollten wir uns so anständig wie möglich verhalten. Die Kultur und die Natur des Landes respektieren. In Ägypten kommt es , so habe ich im TV gesehen, immer wieder vor das Taucher Souvenirs aus Korallenriffen mitnehmen, das geht natürlich gar nicht. Und wenn ich an Mallorca denke, wo jeder Tourist erwartet das die Bedienung, das Hotelpersonal deutsch sprechen, so finde ich das Respektlos. Zum reisen mit dem Flugzeug will ich noch sagen, ich finde es nicht nötig jedes Jahr eine Flugreise zu machen. Es gibt auch wunderbare Nahziele. Und ehrlich gesagt, mich plagt schon mal das schlechte Gewissen. Was ich aber wirklich nicht gut finde, Menschen die aus Prestige Gründen Fernreisen machen, wenn ich fliege, dann auch wirklich nur weil ich an der Kultur und der Natur meines Gastlandes interessiert bin und nicht um später damit anzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
am Besten ohne Stress mit der Bahn in die geschützte Natur

Das ist immer so eine Sache...... ich versuche mein Bestes und fahre fast ausschließlich mit der Bahn - aber wenn wir ein paar Leute sind und gemeinsam Reisen nehmen wir schon mal den VW-Bus, das ist einfach günstiger - aber ein schlechtes Gewissen habe ich dann schon - obwohl es das auch nicht besser macht - also ich versuche mein Bestes - aber das klappt nicht immer - ich verspreche, ich gebe mir weiterhin Mühe! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann das nicht ganz genau einschätzen, aber ich würde sagen, dass man eben nach seinen eigenen Möglichkeiten die Umwelt so wenig wie möglich und so viel wie nötig belastet. Selbstverständlich wäre es für die Umwelt am besten, wenn wir nie wieder fliegen würden und nur noch mit dem Fahrrad unterwegs wären. Das geht aber eben nicht. So sollte man vielleicht wenn man besipielsweise einen Roadtrip machen möchte, ein umweltfreundliches Auto nehmen. Es gibt immer Alternativen, die muss man nur nutzen. So kann jeder auch im kleinen etwas verändern und seinen Beitrag dazu leisten. Ganz aufgeben soll und muss man das Reisen auch nicht, und auch auf Komfort oder Flexibilität würde ich nicht verzichten wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Klimaneutral fliegen mit Zahlung an atmosfair

Hi meine Antwort kommt wohl was zu spät aber wollte trotzdem meinen Senf hinzugeben.

Ich würde garantiert sagen versuch Fliegen zu vermeiden! Allerdings gehört es auch zu unserem Lebensstandard hinzu super schnell und flexible zu sein. Wenn du aber fliegst dann kompensier! Ich würde allerdings nicht zu atmosfair gehen sondern zu Klima-Kollekte (https://klima-kollekte.de/de/info/projekte) bei denen gehen 90 % der Spende in die Projekte und nicht 80 %.

Für die nachfolgenden Generationen sollten wir versuchen unser bestes zu tun um Emissionen einzusparen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mit dem Rad oder zu Fuß Nahziele erkunden

einmal im Jahr gibt es bei uns einen Urlaub per Rad...leider wird aber auch da die Anreise per Bahn immer schwieriger,konnten wir früher per Bahn nach Budapest direkt fahren ist das dank ICE Verbindung heute nur noch mit 4x umsteigen(wer Rad und Gepäck kennt weiss was das heisst) möglich.Flüge versuchen wir auf 1x jährlich zu beschränken,ich glaube unsere größte Umweltsünde sind die Kreuzfahrten.

Dafür bleibt im Alltag mein Auto fast immer stehen soweit das Wetter Radfahren zulässt,werden Produkt gekauft die möglichst wenig zur Umweltbelastung beitragen(regionale,bio....)und ich denke das dies der größte Umweltbeitrag ist da ich mehr daheim als im Urlaub bin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sanftes Reisen ist innerdeutsches Reisen

Aber da in Deutschland das Wetter nicht immer mitspielt, muss eben doch manchmal der Flieger sein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Klimaneutral fliegen mit Zahlung an atmosfair

Ich liebe das Reisen - tut mir (nicht) leid - ich kann und möchte es einfach nicht lassen - es zieht mich manchmal einfach hinaus in die Welt - ich möchte noch so viel sehen und erleben und ich will mich nicht auf Europa beschränken - also kaufe ich mir "Ablassbriefe" bei atmosfair - das ist meine Methode sanft zu reisen, nicht politisch korrekt vielleicht, aber für mich persönlich die beste Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
am Besten ohne Stress mit der Bahn in die geschützte Natur

Fernreisen sind nun mal nicht "sinnvoll" für die Umwelt, egal, ob man nun eine Abgane zahlt oder nicht.

Mit der Bahn zu reisen ist sicher sinnvoll. Auch ehen kürzere Anreisewege zu wählen spart Rohstoffe und Nerven.

Zusätzlich kann man natürlich darauf achten, auch im urlaub energiesparend zu wohnen (also z.B. in einem Haus, das mit Solarenergie betrieben wird), und vor allem zu handeln. Ganz einfache Dinge, die man zu Hause macht (Licht aus, Kühlschrank und wasserhahn sofort wieder zu usw.) nicht plötzlich im urlaub sein lassen, nur weil man im Hotel ist und die Nebenkosten nicht zahlt ;-)

Hier gibt's noch ein paar Tipps zur Anreise mit der Bahn:

http://belvilla-ferienhaus-ideen.de/2011/02/ohne-auto-in-den-ferienhaus-urlaub/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rfsupport
08.02.2011, 13:42

Liebe/r FerienhausIdeen,

bitte verzichte in Zukunft auf Eigenwerbung, das ist auf reisefrage.net nicht erlaubt. Deine Beiträge müssen sonst gelöscht werden.

Viele Grüße,

Caro vom Support

0
alles Quatsch - ich fliege wohin und so billig wie es Angebote gibt

Woher wissen wir, ob "Spenden" bei atmosfair oder ähnlichen Anbietern auch wirklich so eingesetzt werden, wie versprochen? Ich bin da immer skeptisch, was solche Organisationen angeht. Zumal immer wieder Dinge ans Licht kommen, dass es bei diversen Firmen nicht ganz korrekt zugeht. Sicherlich ist es ein Problem, was die Umwelt angeht. Ich bin auch ganz gewiss kein Umweltverschmutzer sondern achte schon auf Sauberkeit. Aber beim fliegen fange ich nun nicht damit an, Zahlungen an solche Organisationen zu zahlen. Ich schwimme nicht im Geld, mache aber gerne Urlaub. Das Motto "Geiz ist gei l" trifft aber nicht auf mich zu, doch suche ich schon preiswerte Flüge und spende dann nicht noch zusätzlich. Auch gegen Ryanair zum Beispiel kann ich nichts negatives sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnhaltER1960
24.01.2011, 11:22

Mit Verlaub, das ist Quatsch, was Du schreibst. Woher Du wissen kannst, ob Atmosfair oder andere seriös arbeiten ? Ganz einfach, indem Du Dich informierst (bei anderen Themen klappt das anscheinend ja auch). Stattdessen stellst Du diese Anbieter mit unbelegten Behauptungen unter Generalverdacht. Wenn, dann bitte konkret.

Schön, dass Du beim Fliegen keine Cola-Dosen aus dem Fenster wirfst. Aber zu Umweltschutz gehört mehr.

0

Was möchtest Du wissen?