Hallo Flugvogel,

für Botswana waren wir war damals mit Bush Ways http://bushways.com/index.php/safaris-2016/semi-participation-2016/elephant-safari-2016 unterwegs !
(Semi Professionelle Camping Safari) und gebucht haben wir die bei Venter Tours.

Der Veranstallter macht das schon sehr lange und ist auch sehr Professionell unterwegs mit guter gepflegter Ausrüstung.

Kann von meiner Seite mit gutem Gewissen empfohlen werden.
(........... in diese Region Afrika`s gibt es mehr als eine Handvoll Anbieter)

es grüßt CABy


...zur Antwort

Hi xyzfrager,

definitiv sind die Malediven eines der besten Schnorchelflecken auf unserer runden Erdkugel ;-)) (und lass dir von niemandem etwas anderes Erzählen) !!!

Leider nur, hat etwas das Korallenbleaching zugeschlagen.

jedoch immernoch Fisch satt ........Besser du orientierst dich mehr in den Süden der Malediven und T-Shirt + Badeschuhe nicht vergessen (zwecks Sonnenbrand + Steinfischchen)

Caby

...zur Antwort

Hi chiccoreiner,

es soll einen Tauchplatz geben bei der Insel CEBU (Westküste) hier haben Fischer aus Spass Walhaie angefüttert. Seit dem kommen die Fische regelmäßig zu den Futterplätzen (nur wie das Wörtchen „regelmäßig“ zu deuten ist ….mmmh ?). Donsol gibt es ebenfalls die Möglichkeit mit Walhaien zu schnorcheln (in den Monaten Januar fängt das an und geht ca. bis Mai/Juni) aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, aber es kann dir niemand eine Garantie geben. Auch in Indonesien bei der Cendrawasi Bay (http://www.youtube.com/watch?v=uANscZonr00) füttern Fischer schon jahrelang Walhaie an weil diese glauben mehr Erfolg beim Thunfischfang zu haben. Aber wie heisst es so schön ..good Luck in the wild. CABy

...zur Antwort

hi Kinto,

wie Sternmops schon angemerkt ist in der Karibik nix für günstig zu bekommen.

Wenn du allerdings einen unvergesslichen schönen Tauchurlaub erleben möchtest kann ich dir St. Eustatius ans Herz legen. Seit über 10 Jahren wird das Gebiet geschützt, fischen und ankern in den Reservaten verboten, pro Tauchplatz ein Boot. Alles ist organisiert, um sie unter den bestmöglischen Bedingungen zu empfangen. Die meisten Tauchplätze sind zwischen 5 und 20 Minuten Bootsfahrt vom Hafen entfernt. Es gibt noch genügend Zeit, die anderen Schönheiten der Insel zu erkunden (ausser andauernd zu tauchen). Rund um St. Eustatius findet man alles was das Herz begehrt; flache Tauchgänge, Tieftauchgänge, Wracktauchgänge, Tauchgänge entlang farbigen Riffen oder Wänden. St Eustatius ist sehr stolz, im Besitz eines der längsten Wracks der Karibik zu sein. Die Charles L. Brown (100 m), ein Kabelverlegungsschiff, wurde gereinigt und absichtlich als künstliches Riff für Taucher versenkt. Also kurz und gut für die Karibik eine Geile Ecke. Um die Kosten im Auge zu behalten plane mal pro Tauchgang inkl. Flasche-Blei-Boot und Transfer um die 45 - 48€ ein. Je mehr du tauchst umso günstiger wird es auch im Paket. Verhandlungen gehen immer. Have fun Caby

...zur Antwort

Hi goldman,

zu Kolumbien gehört auch Malpelo, um diese Insel ist einer der besten Tauchspots der Welt um BIG FISH zu sehen !! Berühmt sind die mega großen Hammerhaischulen. Allerdings (wie schon Seehund angemerkt hat) einiges von der Küste weg …ca. 200 Seemeilen ..d.h. „NUR“ via Tauchkreuzfahrt zu erreichen. Preiswert ist hier der Katamaran Inula ! Die Yemaya ist ein Stahlschiff (Komfortabel und natürlich auch teurer) jedoch unter deutschem Management. Taucherfahrung sollte vorhanden sein wegen der doch sehr oft auftretenden starken Strömungen. Belohnung = Großfisch satt und bei guten Sichtweiten unter Wasser können aber auch Adlerrochen, zahlreiche Fischsschwärme und mit etwas Glück Walhaie beobachtet werden Vor der Westküste von Panama liegen noch viele Inseln und schöne Tauchplätze. Nur ca. 30 Seemeilen südöstlich von Panama City liegt das Las Perlas Archipel, eine Gruppe von 220 Inseln mit schönen Stränden. Die Tauchplätze sind auch ideal für Anfänger, bei Wassertiefen von meist weniger als 20 Meter und ruhiger See können viele Fische inkl. einiger grösseren Arten angetroffen werden. Die Sichtweiten sind aber teilweise nicht so gut. Etwas weiter vom Festland entfernt liegt die ca. 40 Kilometer lange Insel Coiba. In diesem unberührten Nationalpark finden die Taucher unheimlich viele Fische. Schwärme mit Makrelen, Thunfischen, Barrakudas, Schnappern und Regenbogenrennern. Begegnungen mit Ammen-, Weissspitzen- und Hammerhaien sind häufig. In Malpelo darf(aktuell) immer nur ein Tauchboot sein, daher sind die Termine lange im Voraus festgelegt und häufig frühzeitig ausgebucht. Zum Schnorchel ist Kolumbien eher nicht geeignet. ..CABy

...zur Antwort

Hallo carolabogner, du kannst in der Ecke Tanzania mit Glück sicherlich den einen oder anderen Hai sichten. Bitte denk daran dass es zu dieser Jahreszeit dort sehr heiss ist und vieles ausgebucht ist da viele Südafrikaner hier Urlaub machen. Die Gewässer verändern sich das ganze Jahr (auf Temperatur, Sichtweiten, Strömungen und tägliche Windkonditionen). Von März bis Mai sind die Wassertemperaturen bei etwa 28 Grad, diese sinken bis Juli/August auf 18 bis 22 Grad (das ist dann schon als sehr frisch zu bezeichnen) Die Haivielfalt, weil auch ein hohes Nahrungsangebot vorhanden ist, ist relativ, so das neben dem Walhai, dem größten Fisch der Erde, auch Mantarochen bestaunt werden können. Der Artenreichtum an Großfischen ist enorm. Bullen-, Weiß- und Schwarzspitzenhaie, Ammenhaie, Thunfische und Barrakudas werden oft gesichtet. Zwischen Juli und September ist es möglich, Buckelwale zu beobachten, diese werden häufig auch unter Wasser gesehen. Aber vergiss nicht : alles kann …nichts muss ! (Mozambik wäre die bessere Wahl gewesen...da steppt in Sachen Haie echt der BÄR) Viel Glück CABy

...zur Antwort

cchicoreiner,

wenn dir es Wert ist ca.300.- Euro für eine Schnorchelkamera auszugeben dann rate Ich dir zur Nikon coolpix AW100 Kosten ca. 280.- Euro. Damit die Kamera dicht bleibt, empfiehlt der Hersteller den jährlichen Wechsel der Klappendichtung. (Ich empfehle Dir eine sorgsamen umgang mit dem Teil). Das Teil kann dir auch mal aus der Hand fallen und soll auch bis 10 Meter Wassertiefe dicht sein. Den Rest kannst du dauch Googeln oder Bingen. In diesem Sinne CABy ....und kauf Dir um Gottes Willen keine Tüten oder Beutel für eine Kamera ..wenn dann schon ein Festes Gehäuse ....

...zur Antwort

Salve CarlosFuentes,

Hi für das Tauchen in Costa Rica gibt es 2 Möglichkeiten Tauchen vom Festland oder Tauchkreuzfahrten. Das beste Tauchen in Costa Rica wird auf der pazifischen Seite des Landes geboten. Fischreichtum und die Begegnungen mit Großfischen. Hervorragendes Tauchen und spektakuläre Tauchgänge versprechen Catalina und Bat Island im Nordwesten Costa Ricas. Ansonsten bleibt eigentlich nur noch Cocos Island.

Achtung: Die Überfahrt kann sehr ruppig sein und die Wassertemperaturen sind eher „frisch“. Aber Taucherfahrung solltes du hier unbedingt mitbringen. Nicht für Neueinsteiger tauglich.

That`s it

CABy

...zur Antwort