Es gibt in ganz Europa ein sehr gutes Angebot an speziellen Familienhotels. Sicher ist es ärgerlich, wenn eine Familie, die man kennen gelernt hat, abreist, aber das Angebot ist super und meistens finden die Kinder es auch klasse. Man kann sonst natürlich auch eine Reise mit einer Reisegruppe buchen. Vielleicht gibt es da auch spezielle Angebote für Familien. Ich würde mich mal bei einem guten Reisebüro informieren.

...zur Antwort

Generell wird das Gepäck gerade bei Fernreisen stark in Anspruch genommen. Wichtig ist eigentlich nicht, ob es sich um einen Hartschalenkoffer handelt, die Hauptsache ist, dass die Koffer von einer sehr guten und langlebigen Quallität sind. Billige Hartschalenkoffer gehen im Gewinde schnell kaputt und dann kann man sie gleich entsorgen. Dann würde ich lieber gute Nichthartschalenkoffer nehmen. Deswegen ist es schwer zu sagen, was besser ist.

...zur Antwort

Die AGBs gelten nur, wenn sie wirksam in den Vertrag einbezogen wurden, d.h. ein Hinweis auf die AGBs erteilt wurde und die Möglichkeit der Kenntnisnahme bestand. Generell gibt es kein Recht einen Mietvertrag ohne triftigen Grund kündigen. Wenn der Vermieter das Objekt jedoch anderweitig vermieten kann, kann hat er keinen Schaden und kann daher keinen Schadensersatz geltend machen. Ansonsten kann er entgangenen Gewinn, ggf. in der gesamten Miethöhe verlangen.

...zur Antwort

Flug gebucht, Ticket nie erhalten, Geld wurde trotzdem abgebucht!

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich einen Flug am 27.10 von Sankt Petersburg nach Kaliningrad und zurueck bei fluege.de gebucht. Dieser sollte am 2. Nov. stattfinden. Sofort erhielt ich eine Bestaetigungs-Email zu meiner Buchungsanfrage. In dieser wurde mir mitgeteilt, ich zitiere, " Wir werden nun die automatische Ticketausstellung für Sie veranlassen. Sie erhalten innerhalb von 12h innerhalb unserer Geschäftszeiten von uns eine Rechnung und einen Reiseplan als PDF-Datei. "

In der letzten Zeile der Email ist noch aufgefuehrt: " (Ticketausstellung und Zahlungsabwicklung über unseren Fulfillment Partner AERUNI GmbH) ".

Nun gut, als schon 24 h vergangen waren und ich immer noch keine Ticketausstellung und auch sonst nichts von fluege.de gehoert hatte, informierte ich mich auf deren Website, was zu tun ist, wenn keine Ticketerstellung erfolgt. Natuerlich soll man sich an den Service wenden, wenn man aus Deutschland anruft, kostet es 99 Cent die Minute, fuer einen Anruf aus dem Ausland werden die Kosten nicht aufgefuehrt und natuerlich kann man sich noch per Email an Sie wenden. Da noch einige Tagen blieben, bis ich fliegen sollte, entschied ich mich fuer den Email Verkehr, aber auch dafuer, weil ich mich in Sankt Petersburg befinde und die hohen Telefonkosten nicht auf mich nehmen wollte. Nun gut, wieder keine Antwort von fluege.de...

Erstaunlicherweise kam dann am 31.10 eine Email, in der mir meine Versicherungspolice zugeschickt wird, ich hatte die Ticket Flex Versicherung dazu gebucht. Ich denke mir nur, ja dafuer haben die Zeit, wenn es um irgendwelche Kosten geht... sonst hatte ich kein Lebenszeichen von fluege.de gehoert.

Nun hatte ich schon mit meinem Flug abgeschlossen, da auch meine Kreditkarte nicht angeruehrt wurde.

Und am 1. Nov, einen Tag vor eigentlichem Flug, sah ich, dass das Geld fuer den Flug abgebucht wurde. Ich konnte nicht meinen Augen trauen. Auf jeden Fall, ich wieder hundert Emails geschrieben, keine Antwort. Bis heute nicht...

Die Ticketausstellung sollte ja ueber die AERUNI GmbH erfolgen, finde aber nirgends die Kontaktdaten.

Was soll ich in solch einem Fall tun? Mich an den Verbraucherschutz wenden? Doch versuchen in den naechsten Tagen dort anrufen und die hohen Kosten auf mich nehmen? Fluege.de ist doch in dem Sinne vertragsbruechig geworden, da sie Geld bekommen haben, aber keine entsprechende Leistung erbracht haben.

Wie beweise ich jetzt, dass ich kein Ticket bekommen habe? Und nein, es ist nichts im Spam Ordner. Ich meine, 145 Euro sind nicht die Welt, aber ich werde um jeden Cent kaempfen, das kann doch nicht sein! Und das von einer deutschen Gesellschaft, ich bin schockiert. Von mir aus , werde ich auch zum Amtsitz fahren, welcher in Leipzig ist, wenn ich wieder in Deutschland bin, aber sowas lasse ich nicht mit mir machen.

Ich hoffe , dass mir jemand helfen oder hilfreiche Tipps geben kann, an wen ich mich wenden koennte und was in solch einem Fall zu tun ist.

Vielen Dank!

...zur Frage

Ich würde nochmals eine Email schreiben und zur Rückzahlung des Abgebuchten Betrages eine Frist setzen. Den Emailverkehr würde ich auf jeden Fall auch der Verbraucherzentrale weiterleiten. Falls keine Reaktion kommt, würde ich auf jeden Fall ein Klageverfahren einleiten, die Beweislast für die Zustellung der Tickets trägt meiner Meinung nach die Gegenpartei. Falls du gezwungen warst teurere Tickets zu kaufen, würde ich den Mehrbetrag auch als Schadensersatz geltend machen. Auf jeden Fall würde ich, falls keine weitere Reaktion kommt, einen Anwalt für Reiserecht aufsuchen. Ich würde mir das auch bei 145 EUR nicht gefallen lassen!

...zur Antwort

Barcelona lohnt sich auch für nur einen Tag! Die Stadt hat sowohl kulturell als auch architektonisch eine Menge zu bieten. Abends gibt es viele Bars und Clubs, wo eine Menge los ist. Also in 3 Tagen kann man das Wichtigste der Stadt sehen!

...zur Antwort

Hallo Chychan! Also ich würde in Prag auf jeden Fall eine Brauereibesichtigung machen. Die Brauerei U Fleku ist ganz gut. Dort kann man anschließend auch in einem alten Rittersaal speisen. Schwarzes Theater ist auch sehr sehenswert wie z.B. das Animato in der Altstadt. Empfehlen kann ich Abends zum Ausgehen auch den Klub Lavka an der Karlsbrücke.

...zur Antwort