Wieviel Tag in Dublin verbringen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde 3-4 Tage sagen, um die Stadt anzuschauen. Sehenswert sind auf jeden Fall

  1. das Trinity College,
  2. Temple Bar (Künstlerviertel),
  3. St. Stephen's Green (ein Park in der Innenstadt, der an die Grafton Street (Einkaufsstraße) anschließt und wirklich schön angepflanzt und angelegt ist
  4. die National Gallery of Ireland
  5. der Merrion Square (auch ein kleiner Park, wo die Statue von Oscar Wilde lässig auf einem großen Stein hängt)

Die Innenstadt an sich hat zwar nicht so viel zu bieten, aber für Shoppingfreunde ist es echt gut. Der Spire (oder auch Needle genannt (offiziell Monument of Light)) in der Mitte der O'Connell Street ist inzwischen sowas wie das Wahrzeichen Dublins. Man sieht in jedenfalls schon von weitem. Du kannst natürlich auch ein bisschen an der Liffey entlangspazieren, aber die wirklichen Sehenswürdigkeiten er Stadt sind auf der Südseite (also das College, die meisten Museen, das Dublin Castle etc). Falls du dich für Gefängnisse interessierst, kannst du auch in das Kilmainham Gaol (westlich) reinschauen, das fand ich sehr interessant. Und die Guinnesbrauerei bzw. die Jameson Distillery gehören ja wahrscheinlich eh schon zu deinem Programm (aber ein Guinness muss man vor allem auch abends in einem urigen Pub genießen!). ;)

Für Ausflüge um Dublin kann ich dir auch auf jeden Fall Howth empfehlen. Das ist ein wunderschönes Fischerdorf nur eine halbe Stunde von Dublin entfernt. Dort kann man gut essen und spazierengehen (hier ist der Coastal Walk empfehlenswert). Südlich von Dublin kann ich dir Bray und Graystones empfehlen. Auch hier lohnt sich der Coastal Walk. Ich würde dir aber raten von Graystones nach Bray zu laufen, weil der DART (also der Vorortzug) von Bray häufiger nach Dublin zurückfährt. Wenn du gerne läufst, kannst du auch gleich von Bray über Killiney nach Dun Laoghaire laufen, das ist auch eine schöne Strecke und man hat einen tollen Blick auf Bray, Dublin und die Wicklow Mountains.

Je nachdem, wie viel Zeit Du insgesamt hast, würde ich für Dublin zwei bis drei Nächte einplanen. Ansehen sollte man sich auf alle Fälle das Trinity College mit dem Book of Kells sowie Bierfreunde das Guinness Storehouse besuchen. Ansonsten einfach Rumschlendern, Bummeln geht gut in der O'Connell Street, das ein oder andere Pub ist auch ein Muss. Das Ausgehviertel Temple Bar fand ich allerdings zu heftig, lieber anderswo in die Gassen schlagen. Und ja, von Dublin aus kann man auch Ausflüge machen, z.B. nach Howth samt kleiner Küstenwanderung.

Was möchtest Du wissen?