Wie hat sich Bibione entwickelt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eigentlich ist Bibione so, wie es schon immer war. Es hat kein altes Zentrum, sondern nur Nachkriegsarchitektur, die ausschließlich auf Badetouristen ausgerichtet ist. In meinen Augen ist das nur was für Familien mit Kindern, denn der Sandstrand ist und bleibt ideal für Kids (solange sie sich nicht verlaufen). Hie und da gibt es einige modernere Hotels (Ashanti, Bibione Palace), ansonsten dominieren die bekannten, ca. fünfstöckigen Appartement-Häuser aus den sechziger Jahren. Oder das runde Corallo-Hotel gibt's z.B. immer noch. Wirklich neu ist in meinen Augen nur die Therme (Bibione Thermae).

Bibione war in den Ferien von 1980 an bis in die 90er für 3-4 Wochen immer meine Heimat. Ich war seitdem immer mal wieder da und mir gefällt es immer noch sehr gut da. Natürlich ist das ein Ort, der extra für Touristen gebaut wurde, aber das stört mich nicht wirklich. Ach, was waren das für Zeiten...Radio Adria, geile Pizza bei Napoli oder da Paolo. Wir haben damals immer in einer Ferienanlage gewohnt, meist im Villaggio Michelangelo. Für uns als Familie damals ideal. Irgendwie zieht es einen immer wieder dahin......

Bibione wurde von den Italienern als reine Urlaubsstadt gebaut und so ist das heute noch. Im Winter leben in Bibione fast keine Menschen und das einzige offene Hotel ist das Savoy bei der Therme. Im Sommer geht in Bibione aber urlaubsmässig die Post ab und es ist sehr voll. Wenn Du eine Stadt in der Nähe suchst, die sich entwickeln kann, empfehle ich Dir Caorle. Bibione wird sich sicher touristisch weiterentwickeln, aber sonst nicht. Das ist auch von den Italienern, die dort das Sagen haben, soweit ich weiss, so gewünscht. Mehr Infos zu Bibione: http://www.reiseinformationen-italien.de/Veneto/Bibione/

Also wir waren im August 2011 dort, uns hat es dort sehr gefallen, es war für Enkel und Großeltern alles dabei. Haben úns sehr wohl gefühlt, überhaupt kein Mallegefühl. Einfach einmal selber ausprobieren.

Wir sind letztes Jahr nur durchgefahren und haben einen Nachmittag dort verbracht. Allerdings in der Hauptferienzeit und da ist Bibione nicht zu empfehlen. Jedenfalls wenn man nicht viele Touristen treffen möchte...

Ich kann dir nur meine Erfahrungen mitteilen: Ich war im Juli 2006 dort und habe zu viele Partygäste gesehen. Für meinen Geschmack ist das zu sehr Mallorca... Ich finde das Italien da schönere Ecken hat! Wie wäre es Alternativ mit der Insel Elba. Du findest viele Strände und mehr Erholung..

Lustig, dass du diese Frage stellst. Ich war über die Osterfeiertage dort. Es war wirklich sehr schön. Über Ostern sind dort fast nur Italiener und es haben auch noch nicht alle Geschäfte geöffnet. Es ist wirklich ruhig, man hat den ganzen Strand für sich. Nur Bagger bereiten den Strand für den Sommer vor. Die "Innenstadt" ist neu renoviert, es gibt einige neue Einkaufszeilen und schöne Geschäfte. Alles in allem würde ich sagen, ein Besuch lohnt sich in der Nebensaison auf jeden Fall. Mir hats jedenfalls total gefallen.

Ach schön, muss ich glatt wieder hin!

0
@regenbogenfisch

Ich war auch erst in meinen letzten Ferien in Bibione Italien weil ich damals immer mit meinen Eltern dahin gefahren bin. Ich kann nur sagen das es mir sowie immer sehr gut in Bibione gefallen hat. Ich liebe die Strand Spaziergänge zum Leuchtturm von Bibione. Schau doch mal zu Bibione: http://www.bibioneitalien.de/ habe dort alles gefunden. Wenn du dich für Bibione Entscheidest wünsch ich dir schon jetzt einen schönen Urlaub in Italien. Liebe Grüße Julia

0

Was möchtest Du wissen?