Wer kennt einen netten Badesee in der Nähe von Hannover?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Favorit ist der Altwarmbüchener See, ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (Linie 9 bis Altwarmbüchen). Der See hat im Badebereich einen aufgeschütteten Sandstrand, ansonsten Ufer mit Naturbewuchs und Bäumen. Der halbe See ist Landschaftsschutzgebiet, ansonsten darf geschwommen, und in bestimmten Bereichen gesurft und gesegelt werden. Es ist ein Moorsee, daher wenig Fische und kaum Wasserpflanzen, nur in der Uferzone. Das Wasser ist dafür aber auch nicht ganz klar, aber sauber. Nicht davon stören lassen, daß der See in der Nähe einer Mülldeponie liegt, die ist abgedichtet und tut der Wasserqualität keinen Abbruch. Es gibt einen Kiosk und Toiletten.

In der Nähe läge noch der Kirchhorster See, der ist ein Stück weiter stadtauswärts in nordöstlicher Richtung. An beiden Seen gibt es am Wochenende DRLG-Aufsicht. Eintritt kosten beide nicht.

In der Stadt gäbe es das Strandbad am Maschsee, ist aber bei schönem Wetter ziemlich überlaufen. Außerdem liegen auf dem Stadtgebiet die Ricklinger Kiesteiche, die ich persönlich überhaupt nicht schön finde und die aufgrund der Stadtnähe ziemlich viel seltsames Volk anlocken, möglicherweise auch dadurch begünstigt, daß es hier ein frei zugängliches FKK-Gebiet gibt. Andere FKK-Seen in und um Hannover liegen auf nicht einsehbarem Privatgelände und kosten Eintritt.

Ich war schon mal an dem blauen See in Garbsen, da konnte man nämlich super Wasser-Ski fahren!

Was möchtest Du wissen?