Welcher Teil Kretas ist grün?

3 Antworten

Die Messara-Ebene ist selbst im Herbst noch recht grün, hier gibt es unendlich viele Olivenbäume und wenn man von Heraklion Richtung Süden die Insel durchquert, ist es schon in dieser fruchtbaren Hochebene noch "grünlich".

Abhängig natürlich auch von der Jahreszeit, im Frühjahr ist es natürlich grüner als im Sommer und Herbst.

Die Lassithi - Hochebene ist wegen der zahlreichen Bäume auch im Sommer noch recht grün. Malerisch sind auch die zahllosen Windmühlen. Natürlich darf man bezüglich der Vegetation während des Sommers im südöstlichen Mittelmeer nicht zuviel erwarten, viel besser ist das Frühjahr, dann ist nicht nur die ganze Insel grün, es blüht allerorten auch wunderschön. Hier ein Reisebericht mit Fotos zu verschiedenen Jahreszeiten: http://kreta.rovnou.cz/de/zielpunkte/lassithi.html

Kreta an sich ist eher felsig, aber im Frühling blühen schon viele Pflanzen. V.a. viele Kräuter gibt es auf der Insel.

Wenn du fit bist im wandern kannst du die 13km lange Route durch den Samaria Gorge National Park gehen im südwesten der Insel. Das ist zwar kein Wald, aber ein bisschen grünes wirst du dort auch entdecken. Unter anderen lebt dort die vom aussterben bedrohte kretische Wildziege.

Was möchtest Du wissen?