Welche Tiere sind am gefährlichsten auf Borneo?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wirklich gefährlich eigentlich gar keine :-)! Gegen die Moskitos kann man sich weitestgehend schützen und solche Tiere wie Spinnen und Schlangen sind nicht aggressiv! So richtig giftig (und gefährlich auch für Menschen) sind die sog. 'Hundertfüßer', äußerst feingliedrige Insekten, die gern auf schmalen Ästchen oder an Stämmen von Baum oder Strauch sitzen - da sollte man sich tunlichst nicht festhalten! Die großen Tausendfüßler sind dagegen nicht gefährlich! Ansonsten sollte man sich in Acht nehmen vor umherstreunenden Hunden oder Katzen - manche sind mit Tollwut verseucht!

Aber je nachdem, wo Ihr Euch bewegen werdet, kommt Ihr vielleicht mit keinem der Genannten in Kontakt - außer den Moskitos :-)

Danke für deine Antwort.Das mit den Hundertfüßer wussten wir noch nicht.

0

Hallo Fidelchen,bei unserer So-Asienreise waren wir eine Woche auf Borneo im Baumhotel "Permai Rainforest Lodge" ,eine ausführliche Hotelbewertung von mir findest Du bei dem großen Bewertungsportal.Man darf natürlich nicht ängstlich sein.Morgens sind die Angestellten des Hotels mit riesigen Stangen die Wege abgelaufen um die Spinnen (+10cm) zu entfernen ,ansonsten kroch oder flog mal ein Insekt über den Weg.Gefählicher wars im Bako Nationalpark da kamen schon Schlangen vor,aber die Führer waren sehr erfahren und hatten Gegengift mit.Affen sind oft präsent aber nicht gefährlich,also keine Angst.Roetli hat das richtig beschrieben. Viel Spaß Dietrich aus Halle/S

Danke,wir hoffen das alles gut geht.Ich denke wir haben auch einen erfahrenen Führer dabei.Er stammt aus Kota Kinabali.....

0

Was möchtest Du wissen?