Tagesausflug nach Udine (Italien) anzuraten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Udine ist eine lebhafte fröhliche Stadt. Am späten Nachmittag treffen sich die Bewohner oft in einer der typischen Weinstuben der Stadt auf ein Glas guten, friulanischen Wein und ein Gespräch.

Empfehlen kann ich auch das sehenswerte Art-Deco Cafè "Cantarena" (Piazza della Libertà) trinke dort einen Espresso oder auch Cappochino.

Was man in Udine sehen sollte, zähle ich mal nachstehen auf;; die zentrale "Piazza della Libertà" (siehe oben), mit der "Loggia del Lionello" (1448-1456), gegenüber: der Laubengang "Porticato San Giovanni" mit barocken Statuen und dem venezianischen Uhrturm, der Castello auf dem Hügel oberhalb der Stadt, die ehemalige Residenz der venezianischen Statthalter, zu der man von der "Piazza della Libertà" durch ein von Andrea Palladio geschaffenes Tor aufsteigt, die Erzbischöfliche Residenz (Palazzo Arcivescovile) mit den Fresken von Giovanni Battista Tiepolo, der Dom von Udine, die im Zentrum gelegenen Plätze "Piazza Matteotti" und "Piazza XX Settembre" mit ihren schönen historischen Häusern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManiH
14.11.2013, 20:40

Vielen herzlichen Dank für den Stern.

0

Die Hauptstadt Friauls heißt Sie mit einladenden Piazze, den Meisterwerken des Tiepolo und typischen Osterien willkommen Bewundern Sie Udine vom Berg des alten Schlosses: Sie können Ihren Blick über die roten Dächer bis zu dem Bergkranz schweifen lassen, der die friulanische Hauptstadt gen Norden schützt. Im 18. Jh. gelangte Giambattista Tiepolo gerade hier zu seiner vollen künstlerischen Reife: heute können Sie seine Meisterwerke in den Tiepolo Galerien (im Palazzo Patriarcale), im Dom und in der Kirche der Purità bewundern. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?