Schönste Märkte in Tirana / Albanien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was ist ein schöner Markt?

Wenn ein schöner Markt für dich vor allem pitoresk sein soll, dann fährst du besser nach Kruja (1 Stunde). Dort gibt es eine vermeintlich alte Basarstrasse, wo in Holzhäuschen rund um holpriges Kopfsteinpflaster viele Souvenirs, Handwerk und Antiquitäten angeboten werden. Ganz nett, da was fürs Auge (Kruja sowieso) und nebst dem üblichen Billigramsch für Touristen aus China auch noch das eine oder andere authentisch Albanische dabei ist – kannst dir dort einen handgeknüpften Teppich mitnehmen.

Unter schönen Märkten kann man aber einfach auch authentische Märkte verstehen, wo wirklich wie früher die Leute ihre Waren feilbieten und kaufen. Das findet man in Tirana schon noch, auch wenn nicht mehr so schön wie vor ein paar Jahren, als es noch keine Supermärkte und Einkaufszentren gab. Der "Pazar i Ri" ist nicht weit vom Stadtzentrum - vom zentralen Skanderbegplatz bei der Moschee nach Osten am unfertigen futuristischen Hochhaus und dem Partisanendenkmal vorbei bis zu einem kleinen Platz mit Kreisverkehr, dort nach links. Hier verkaufen alte Bauern noch Tabak in Haufen und Bäuerinnen frisches Gemüse, in der Fleischerhalle hängen Lämmer am Haken und liegen Kuhköpfe aufm Tresen (auch hier werden leider immer mehr Kühlteken aufgestellt), der Käse kommt oft noch im grossen 5-Liter-Plastikeimer.

Weniger schön, aber auch echtes albanisches Lebensgefühl ist der Markt bei der Hauptpost. Hier wird aus kleinen Geschäften alles angeboten, was der Haushalt so braucht – mehrheitlich billiger Plastik aus China und der Türkei. Dann gibt es noch zahlreiche andere Marktorte in Tirana. Diese Märkte in den einzelnen Quartieren sind aber meist eher klein und deshalb nicht so eindrücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?