Kostenlos parken in Paris ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin bei Städtereisen immer ein "Park & Ride"-Fan. Braucht man den Wagen während des Aufenthalts nicht, wähle ich immer diese kostengünstige oder sogar kostenfreie Alternative zu einem Stellplatz in der Stadtmitte. Beim ADAC findet man hilfreiche Infos zu diesem Thema: http://www.adac.de/infotestrat/tests/verkehrsmittel/park-ride/einzelkritiken/frankreich.aspx?ComponentId=30805&SourcePageId=31856. Wir haben in Paris unseren Wagen auch schon einmal im Bois de Boulogne geparkt und sind mit der Metro in die City gefahren. Ging auch gut und kostete (bis auf die Zugfahrt) nichts.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, das man in Paris als normaler Mensch zwar nicht Autofahren sollte (zwecks Fortbewegung - als Abenteuer ist es schon geeignet) aber man kann parken und Paris erleben, Beispiel: rund um das Château de Vincennes besonders gut in den Strassen Cours de marechaux, Avenue de Polygone, Avenue Daumesnil. Ich würde jedoch nur am Strassenrand parken. Freiflächen werden ohne Ankündigung von freien Parkplätzen zu Parkverbotszonen. Die Metrostation Château de Vincennes ist in Laufweite.

Immer noch besser abgeschleppt. Da ist das Auto jedenfalls noch da.

Rumänische Autoklauerbanden lesen solche Reisetipps nämlich prinzipiell nicht B-).

Was möchtest Du wissen?