Kneipenviertel in Kopenhagen in Dänemark?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • In der Nähe des Hauptbahnhofs gibt es einige Irish Pubs und ähnliches, sind aber nur billige Kopien derer und m.E. das Geld nicht wert

  • Bei Sportereignissen kann man direkt am Bahnhof in das O’Learys gehen, etwas wild geht aber da schon zu und nicht unbedingt mit Frau und Kind zu empfehlen, ich kam aber ohne große Blessuren heraus als einziger Deutscher bei einem Eishockeyländerspiel Dänemark-Deutschland mit einem deutschen Sieg

  • Nyhavn ist mir zu touristisch und überfüllt

  • Die Bryggeriet Apollo direkt am Tivoli hat selbst gemachtes Bier und bietet sich zum Essen an, nur Biertrinker sind meiner Erfahrung nach aber nicht so gerne gesehen

  • Danach mein Tipp zum Biertrinken (und Kleinigkeiten zum Essen) ist das BrewPub København (in einer Seitengasse nahe des Rathauses), relativ wenig Touristen, sehr gutes selbstgemachtes Bier, gute Stimmung. Im Sommer kann man schön im Innenhof sitzen, im Winter oft brechend voll Abends in dem Gastraum:

http://www.brewpub.dk/index.php?id=deutsch

In Kopenhagen kannst Du überall in der Innenstadt und am Nyhavn gut Essen gehen, die Restaurants sind stylisch und international: Italiener, Japaner usw. Allerdings ist Kopenhagen in der Nacht tot. Du musst Glück haben, wenn Du nach dem Restaurantbesuch noch eine offene Kneipe findest, in der du was drinken kannst. Hier findest Du die Adressen der Restaurants: http://www.nyhavn.com/Resturanter.aspx?pid=41

Das ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn die verschiedenen Viertel von Kopenhagen haben alle etwas zu bieten, das heißt: einen zentralen Hotspot gibt es nicht so recht. Die wahrscheinlich besten Cocktails in der Stadt mixt die Ruby Bar, allerdings haben die Cocktails auch ihren Preis. http://rby.dk/

Was möchtest Du wissen?