Irland: Mietauto oder Bus und Bahn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, wir hatten im Juli 2010 ein Auto in Irland ( Kerry Airport ) für 10 Tage gemietet, 3 Monate altes Ford, super Auto für 521 €, kilometer frei ( 2200 km haben wir geschaft ).Übrigens Kreditkarte vom Fahrer pflicht, sonst geht nicht. Wenn Du die Reise selber planst, vergiß Bus, Bahn....Zeitverschwendung, das ist meine Meinung

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Bahnnetz in Irland ist ...mmh... Netz ist geprahlt. Es gibt einige Linien, die sternförmig von Dublin ausgehen Richtung Norden (Belfast), Westen und Süden; dann noch eine Tangente vom Südosten der Insel in den Westen. Das wars. Rundreisen gehen damit nicht.

Busse gibt es zwar, allerdings dünnen sie in den gering besiedelten Gegenden deutlich aus. Wie Hoernchen schon schrieb, kommt man zwar in fast jedes Dorf, aber man verliert viel Zeit. Und dort, wo kein Dorf mehr ist, kommt man eben nicht mehr hin. Da verpasst man schon einigens; es sei denn Dich interessieren eher die Städte.

Daher ist das Auto Verkehrsmittel der Wahl. Ob eigenes Auto mitnehmen, oder Mietwagen, ist eine Rechenfrage und abhängig von Deiner Lust auf rechtsgesteuerte Autos (Viel Spass^^).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Busverbindungen gibt es schon viele und in fast jedes Dorf. Das Problem ist nur: wenn man in einer etwas abgelegeneren Gegend ist (zB wie ich in Kerry) dann fahren die Busse halt zB nur einmal am Tag. Das macht das ganze dann sehr umständlich. Wenn du nur zwischen größeren Städten pendeln willst, ist das kein Problem alles. Ein Mietauto ist eben deswegen praktisch, weil du überall hinkommst. Gerade in den Ländlichen gegenden oder wenn du mal etwas weiter in die Natur rausfahren willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde folgendes sagen:

  • ZUG: wenn man nur die großen Städte Dublin, Cork, Killarney und Galway besuchen möchte. Zum Beispiel ist die Zugverbindung zwischen Cork und Dublin stündlich, im Angebot kostet sie nur 10 Euro, und ist schneller als das Auto

  • BUS: wenn man etwas mehr Zeit hat und auch mal verkraften kann wenn ein Bus nicht ankommt. Manchmal fahren die Busse sehr kleine Hinterwege, die doppelt so lange dauern wie die Direktroute. Zudem halten die praktisch überall an wo jemand mit oder aussteigen will :-) Ideal wenn man Irland hauptsächlich zu Fuß erkunden möchte. Billig ist Busfahren aber nicht unbedingt.

  • AUTO: Ideal wenn man in alle schöne Ecken von Irland kommen möchte und nur 2 Wochen Zeit hat :-) Mit dem Auto ist es schon einfach das Land und die Natur zu entdecken.

  • WOHNMOBIL: Kann man sich inzwischen überall mieten. Es gibt zwar keine Stellplätze wie in D, aber recht ordentliche (teure) Campingplätze. Frei stehen geht, man muss nur eben die schönen Plätze mit Meeressicht finden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?