In welchem Teil ist der Gardasee am wärmsten?

1 Antwort

Ist die Wasser- oder die Lufttemperatur gemeint? Die Wassertemperatur dürfte wohl überall gleich sein. Aber die Luft ist meiner Erfahrung nach im Norden kälter, da dort Nachmittags schon recht früh die Sonne hinter den dort vergleichsweise hohen Bergen verschwindet. Dann fröstelt es einem schon mal, obwohl es eigentlich ein warmer Sommertag war. Im Süden ist die Gegend bestenfalls noch hügelig, nicht aber bergig.

Wenn's ums Baden geht, ist der Gardasee meiner Ansicht nach eh kein so richtig geeignetes Reiseziel. Es gibt auch kaum Strände, so dass ich bei erhöhtem Badebedarf ein Hotel mit Pool buchen würde. In der Nähe von Bardolino (leider weiß ich gerade nicht, wo exakt) soll es eine wunderbar, natürlich angelegte (also künstlich angelegte, aber natürlich wirkende) Badelandschaft geben mit Wiesen, alten Bäumen und dazwischen großen, seeartigen Pools. Vielleicht findest Du über Google genauere Infos.

Das kommt ganz darauf an, wann Du am Gardasee bist. An fingsten kannst Du das mit dem Baden ziwmlich vergessen, da musst Du schon Hartgesotten sein, im Sommer geht es meist sehr gut. Keine Ahnung, ob eine Region wärmer ist. ich würde mir den See nach dem Ort, nicht nach dem Wasser aussuchen!

Vielleicht auch, weil alle Touris dort ins Wasser pinkeln;-) Kleiner Scherz. ich habe noch nie gehört, dass der Gardasee irgendwo wärmer ist als an einer anderen Stelle, aber die Erklärung von binimurlaub klingt durchaus plausibel. Die Seite von Garda zumindest definitiv die begehrtere Ecke. Ich würde aber auch Limone oder einen Ort wie Malcesine nehmen.

In der Umgebung von Garda ist es am wärmsten. Zum einen, weil es am südlichsten liegt und zum anderen, weil dort schon das Flachland ist und die Nähe zur Adria spürbar ist.

Was möchtest Du wissen?