ich suche Tips/ Ratschläge/ Hilfe für meine geplante Rucksacktour durch Schottland

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erstens: Anreise. Es gibt nicht wirklich Sinn nach London zu fliegen und dann mit dem Zug weiterzufahren, es sei denn Du willst noch London oder eine Stadt auf der Strecke aufsuchen. Flüge direkt nach Glasgow oder Edinburgh sind nicht teurer als London-Flüge und Du hast nicht die Bahnkosten und zwei Tage Zeitverlust.

Zweitens, was man gesehen haben muss, nun, da gehen die Meinungen auseinander. Ich schliesse mich Domino01 an, Loch Ness gehört nicht dazu. Es gibt weitaus schönere Seen. Landschaftlich beeindruckend ist vor Allem die Nordwestküste etwa von Oban bis Cape Wrath. Im Übrigen hat Donino01 bereits eine gute Grobcharakterisierung des Landes gegeben.

Drittens: Wandergebiete. Wander kann man eigentlich überall in Schottland. Es gibt unzählicge Wanderrouten. Beliebt ist der West Highland Way vom Loch Lomond nach Fort William, das sind etwa 10 Tage. Quer durchs Rannoch Moor wäre etwas, wenn Ihr etwas Erfahrung habt (Stichwort Orientierung bei schlechtem Wetter). Grampians, auf Skye,.... Sonst kann man schön wandern und passt etwas auf, die Berge werden gerne unterschätzt, vor Allem wegen der Abgeschiedenheit, da kann auch ein verstauchter Fuss zum ernsten Problem werden.

Drittens: Übernachten. Es gibt in Schottland ein dichtes Netz von Jugendherbergen des Verbandes sowie einige unabhängige Herbergen. Meist kann man Wandertouren so legen immer nachts eine zu erreichen, wenn man es drauf anlegt. Einige JH sind im Sommer gut besucht bis ausgebucht, vor Allem entlang der Bahnstrecken. Wild zelten ist prinzipiell möglich.Müll mitnehmen ist selbstverständlich, ansonsten nicht in umfriedeten Grundstücken und Sichtweite von bewohnten Häusern. Aufpassen sollte man während der Jagdsaison (örtliche Aushänge o.ä. beachten, da sind weite Landstriche gesperrt. Auch wenn mans der Wildnis nicht ansieht, es ist fast Alles Privatgrund und gehört Adelsfamilien, Industriellen oder arabischen Potentaten, die dann zur Moorhuhnjagd ausschwärmen. Wasser gibts überall, oft mehr als Euch liebt sein wird....

Viertens: Versorgen. In grösseren Ortschaften gibt es Läden, in denen man das Nötigste bekommt, meist Konserven und Gas für den Kocher sowie Tee/Kaffee, Getränke und Junk Food. Auch an Campingplätzen und Jugendherbergen gibt es oft einen Verkauf. Aufpassen sollte man zum Wochenende hin, in abgegelegen Gegenden ist die Sonntagsruhe ernst zu nehmen. Da geht dann nix (gilt übrigens auch für öffentliche Verkehrsmittel). Supermärkte gibt es nur in wenigen grösseren Ansiedlungen wie Fort William, Mallaig, Ullapool oder vergleichbare Grösse.

Fünftens: Das Bahnnetz ist in den Highlands ziemlich dünn, schau mal auf die Karte. Die Endpunkte der West Highland Line, mallaig, und der North Highland Line, Kyle of Lochalsh, erreicht man am Besten übers Meer, über die Fähre bzw. Brücke nach Skye. Der direkte Weg führte duch die abgeschiedensten Ecken der westlichen Welt, den Knoydart. Viel Spass beim Planen :-).

Auf Alle Fälle vielSpass in Schottland, es lohnt sich ! Zum Einlesen taugt auch folgende Seite: GuggstDuHier: http://www.undiscoveredscotland.co.uk/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin zwar keine Freundin von langen Wandertouren mit Rucksack, war aber schon 2x in Schottland. Wenn du nicht auf Touri-Fallen stehst, dann streiche Loch Ness schon mal von deiner Route. Dort gibt es wirklich nichts sehenswertes, was es an anderen Lochs nicht auch gibt, außer halt die Touri-Nessi Läden.

Edinburgh ist ein absolutes Muss, könnt ihr dort nicht direkt hinfliegen? Gibt es doch inzwischen bei den einschlägigen Billig-Airlines auch immer malwieder im Angebot.

Der Osten Richtung Aberdeen ist eher gemäßigt, dort gibt es dafür sehr viele Schlösser, Burgen etc. zu sehen. Die richtigen Highlands beginnen ab Inverness. Nach Inverness gibt es soweit ich weiß auch eine sehr schöne Zugstrecke wo ihr die tolle Landschaft genießen könnt. Die Isle of Skye ist toll: Schottland im KLeinformat, dort kannst du alles erleben, was Schottland ausmacht. Im Glen Nevis, von Fort William aus, bin ich selbst schon gewandert und fand es sehr sehr schön und Schottland pur.

Essen gehen ist in Schottland sehr teuer. Wenn euch das Gepäck nicht zu schwer wird, würde ich einen Kocher mitnehmen und mich weitgehend selbst versorgen. Es gibt LIDL, Tesco...

VIEL SPAß!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe damals eine 2wöchige Wandertour durch Schottland gemacht. Wir sind mit dem Flugzeug nach Edingburgh geflogen, haben uns dort umgesehen und sind dann hoch nach skye. Einen großteil der strecke sind wir getremmt, den rest gewandert. Die insel skye eignet sich hervorragend zum Wandern. es gibt so viel zu sehen. Auf dem Rückweg haben wir ein paar Tage in Lus verbracht. Eine wunderbare kleine Stadt, die es sich echt zu besuchen lohnt. Weiter sind wir dann über Glasgow zurück nach Edingburgh.

War echt super und ich wünsche dir super viel Spaß. Genieß es!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?