Gefährliche Gegenden in Chicago?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die South Side solltest Du nachts meiden. Ich war viele Male in Chicago und das war die einzige Gegend, vor der ich gewarnt wurde - zumindest in der Downtown Gegend, ich gehe nicht davon aus, dass Du nach Chicago fährst, um dann nachts in die Vororte zu fahren. Grundsätzlich würde ich auch gerade in der Gegend nicht die "L" (Kurzform für Elevated, wie deutsche S-Bahnen) nehmen, sondern mich mit Taxis in bessere Gegenden bewegen. Als grobe Orientierung nimm am besten das US Cellular Field von den White Sox, das ist noch ziemlich nördlich in der South Side und das kennt jeder, ist auch ein markantes Gebäude. Nachts zum ausgehen würde ich die Division St Ecke N State St empfehlen, dort gibt es viele Bars und Du bist sehr nahe am Lake Michigan. Wenn's Dir da nicht gefällt, dann Division St. Ecke Damen Ave, oder Damen Ave Ecke North Ave (Wicker Park - gab's auch mal einen Film drüber). Das ist alles nördlich und Gebiete von eher jungen Leuten. Viel Spass, Chicago ist eine tolle Stadt, die sehr viel Spass macht!!

Noch zwei Tipps: Tagsüber, gerade bei den größeren Bahnhöfen, sprechen dich manchmal Leute an, um dir eine Abkürzung zu den ganzen Sehenswürdigkeiten zu zeigen, alles sehr freundschaftlich, und begleiten dich dann. Gleich Abwinken und sagen, dass Du selbst zurecht kommst, sobald Du ankommst, verlangen sie dafür ein Trinkgeld. Und solltest Du im Mietwagen unterwegs sein, dann stell dich nachts darauf ein, dass auch die Polizei sehr viel vorsichtiger wird. Wirst Du z.B. angehalten, weil Du vergessen hast deine Scheinwerfer einzuschalten, dann im Auto bleiben und warten bis die Beamten (normalerweise mit Hand an der Waffe) bei dir sind und sagen, was sie denn wollen.

In jeder Großstadt in den USA gibt es Gegenden, die man meiden sollte. In Chicago sind es insbesondere die südlichen Vororte, wo die ärmere Bevölkerung lebt und die Kriminalität besonders hoch ist. Am besten im Innenstadtbereich aufhalten und die üblichen Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Selbst hier in den deutschen Großstädten gibt es Gegenden, wo Besucher sich nicht unbedingt hinbewegen sollten, aber für solche Gegenden gibt es ja auch keinen Anlaß, sie aufzusuchen!

By the way - hier in München ist in einem der eher gehobenen Vororte ein Mann am hellichten Tag am S-Bahnhof erschlagen worden!

0

Chicago gehört mit seinen etwa 9,5 Mio.EW zu den 30 größten Metropolregionen der Welt - im Verhältnis zur Größe ist die Kriminalität nicht höher als z.B. in Hamburg, Mailand oder Brüssel!

Andererseits ist für Besucher und Touristen auch nicht die gesamte Stadt mit ihren über 70 Stadtteilen besser 'Unterstädten' interessant bzw. überhaupt sinnvoll, zu besuchen! Fast alle interessanten Plätze und Sehenswürdigkeiten, wie Bauwerke, Parks, Museen sind im Chicago Loop, Near Northside und Near Southside zu finden, die Jazz-Szene rund um die Halsted Street in Englewood. Taxi und öffentliche Verkehrsmittel sind unbesorgt zu benutzen.

Im übrigen gibt es für die Stadtteile, die von größerer Kriminalität geprägt sind, auch keinen Grund dahin zu fahren. Sie sind weder besonders schön, noch gibt es etwas spezielles zu sehen, einladend sind sie ganz bestimmt nicht und 'zufällig' gerät man da auch nicht hin! Nur um des Nervenkitzels willen sollte man sie nicht besuchen und die Zeiten der großen Bandenkriege sind inzwischen auch in Chicago vorbei!

@Roetli in deutschland kann man überall hingehen. ich glaube neukölln ist die "schlimmste" gegend in deutschland und da bin ich jeden tag und es passiert gar nichts.

@bibabalula guck doch einfach im internet. 2008 gab es in chicago 509 morde. wenn du sagst berlin hamburg frankfurt oder was weiß ich ist gefährlich dann ist chicago die hölle.

Was möchtest Du wissen?